Spielbericht 24.10.2020

TVC verliert in Herrenberg 4:8

 Erstes Spiel mit neuen Regeln.Der TTBW hat am 23.10.2020 entschieden, dass die weiteren Mannschaftswettbewerbe in der Vorrunde ohne Doppel stattfinden und alle Einzelspiele ausgetragen werden. Somit sind es 12 Spiele an jedem Spieltag.  

Der TV Calmbach erkämpft sich noch ein 4:8 gegen den Vf l Herrenberg.Im vorderen Paarkreuz konnte man bei den Begegnungen zwischen C. Metzler gegen Schönhaar, sowie D. Metzler gegen Reger jeweils ein 0:3 beobachten. Die beiden Calmbacher Spitzenspieler hatten Schwierigkeiten sich in das Spiel einzufinden und konnten ihre gewohnte Leistung dieses Mal nicht abrufen.  

Gascoyne zeigte im Spiel gegen Hering das erste Lebenszeichen des TVC` s und gewann mit einem doch deutlichen 3:1. Gleichzeitig trat Bacher gegen Sanfilippo an. Nach einem knappen ersten Satz mit 16:18 Punkten, sah das Match noch sehr vielversprechend aus. Bacher gelang es den zweiten Satz für sich zu entscheiden, aber verlor dennoch das Spiel mit 1:3. 

Nun standen sich im hinteren Paarkreuz Wenzel gegen Schmid und Gerlach gegen Baumgärtner gegenüber. Auch hier war es für die Spieler des TVC nicht möglich siegreich aus dem Spiel hervorzugehen, sodass beide mit einem klaren 0:3 vom Tisch gehen mussten. Bei einem Spielstand von 1:5 ging es nun in den zweiten Durchgang. Auf Seiten des TV Calmbach befürchtete man schon, dass Gascoyne sich für heute den Ehrenpunkt verdient hat und es auch dabeibleiben würde.  

Jedoch hatte Metzler C. da auch noch ein Wörtchen mitzureden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte er zu seiner alten Stärke wiederfinden und den Sieg gegen Reger mit einem 3:1 einfahren. Troz starken Kampfgeist war dies für seinen Bruder D. Metzler gegen Schönhaar nicht möglich und erverlor mit einem 1:3.  

Im mittleren Paarkreuz konnte Bacher ein zweites Mal nicht überzeugen und verlor sein Spiel gegen Hering mit 0:3. Gascoyne hingegen war nach seinem starken ersten Spiel motiviert genug, um sich in einem schweren Kampf, gegen Sanfilippo, mit einem 3:2 durchzusetzen. Auch im hinteren Paarkreuz konnte sich Baumgärtner dieses mal gegen Wenzel durchsetzen und bezwang ihn mit einem 3:1. Dies war jedoch der letzte Sieg des TV Calmbach da Schmid in der letztenBegegnung, gegen Gerlach nur einen Satz für sich entscheiden konnte und mit einer 1:3 Niederlage vom Tisch gehen musste. Die Begegnung zwischen TV Calmbach und Vfl Herrenberg endete somit miteinem 4:8. 

 

Knapper Erfolg für die „Vierte“ 

Die vierte TVC Garnitur erkämpfte sich in der Kreisliga A mit dem 7:5-Triumph beim MUTTV Bad Liebenzell einen hauchdünnen Auswärtserfolg und bleibt mit nunmehr 7:1-Zählern weiter auf der zweiten Position. An der Spitze demonstrierten die Enztäler mit der Maximalausbeute von vier Zählern durch Dieter Orth und Mo Müller eindrucksvoll ihre Klasse. Ebenso zufrieden durfte Fynn Erlenmayer sein, der eine makellose 2:0-Bilanz ablieferte. Den entscheidenden siebten Punkt zum Spielgewinn steuerte Routinier Michael Lohr bei.  

 

Hauchdünner Sieg für die „Fünfte“ 

Einen hauchdünnen 7:5-Sieg feierte in der Kreisliga C die fünfte TVC Vertretung an heimischen Tischen gegen die Sportfreunde Gechingen und hat jetzt ein ausgeglichenes Punktekonto. Daniel Müller, Bjarne Stähle und Julian Weidner schafften alle je eine starke 2:0-Bilanz. Daniel Valter trug sich einmal in die Siegerliste ein und sicherte seiner Crew damit den Gesamterfolg.

 

Drittes TVC Jungenteam setzt sich durch

Das dritte Jungenquartett des TV Calmbach setzte sich beim TTC Birkenfeld V mit 7:2 durch. Luis Baumann glänzte dabei mit drei Siegen. Jan Bertsch und Konstantin Müller sicherten sich beide je zwei Einzelsiege.  

 

TVC Nachwuchs Team freut sich über einen Spielgewinn 

Die jüngsten Tischtennisspieler des TVC freuten sich über einen knappen 5:4-Erfolg über den TV Oberhaugstett. Damit durften die U-13 Schützlinge bereits den zweiten Saisonsieg bejubeln. Konstantin Müller ragte dabei mit drei Matchgewinnen heraus. Daniel Noel Kurtaj strahlte über seine beiden Triumphe.

 

M.B. / C.K.

Spielbericht 17.10.2020

TVC III weiter in der Erfolgsspur der Bezirksklasse   

Die dritte Tischtennismannschaft des TV Calmbach bleibt nach dem dritten Saisonsieg mit nunmehr 6:0-Zählern weiter an der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Im Duell mit der dritten Garnitur des TTC Birkenfeld setzten sich die TVC`ler sicher mit 9:3 durch. Mit den drei Spielgewinnen in den Eingangsdoppeln, die Kombinationen Frank Metzler/Samuel Müller, Jürgen Metzler/Patrick Baitinger und Michael Seyfried/Dirk Baumann gestalteten ihre Partien positiv, zogen sie den ambitionierten Birkenfeldern sofort den Zahn. Glänzend aufgelegt präsentierte sich die Calmbacher Nummer zwei Frank Metzler, der in seinen beiden Auseinandersetzungen gegen Karl Felger und Tim Herrigel ohne Satzverlust blieb. Jürgen „Sepp“ Metzler steuerte mit dem Erfolg über Karl Felger einen Pluspunkt bei. Auch im mittleren Paarkreuz schlug das Pendel zu Gunsten der Calmbacher aus. Samuel Müller und Patrick Baitinger rangen das Urgestein des TTC Birkenfeld, Jürgen Haaser, knapp in fünf Abschnitten nieder. Zudem setzte sich Samuel Müller gegen Timo Albers 16:14,11:3 und 11:9 durch. Da verhalf den gastgebenden Birkenfelder das Übergewicht im dritten Paarkreuz von Rolf Anselment (3:1-gegen Dirk Baumann) und Lucas Schmid (3:1-gegen Michael Seyfried) lediglich zur Ergebniskosmetk. „Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen und zudem profitierten wir davon, dass die Birkenfelder ohne Ralf Vollmer und Urs Fingberg auskommen mussten. Natürlich sind wir über die Tabellenführung stolz, aber in den nächsten Wochen warten mit dem TV Ebhausen und dem TT Altburg zwei schwere Brocken“, bilanzierte TVC-Sportwart Jürgen Metzler das 9:3 im Derby gegen dieBirkenfelder.


 Remis für Calmbacher „Vierte“

In der Kreisliga A rangiert die vierte Equipe des TV Calmbach nach dem gerechten 8:8 gegen den VfL Stammheim II mit 5:1-Punkten auf der zweiten Position. Dabei schlug Jugendspieler Mo Müller richtigein. Im Spitzenpaarkreuz behielt der Youngster in seinen beiden Begegnungen gegen Holger Henne und Christian Weber die Oberhand. Gemeinsam mit dem zweiten noch Jugendlichen in Reihen des TVC, Fynn Erlenmayer, sicherten die beiden im Schlussdoppel mit einem klaren Drei-Satz-Erfolg das Unentschieden für ihre Farben. In den Einzeln verbuchten Thomas Karle, Brian Weszkallnies, Fynn Erlenmayer und Michael Lohr jeweils einen Siegpunkt. Zu Beginn gelang der Kombination Thomas Karle/Brian Weszkallnies ein wichtiger Spielgewinn, um den 0:3-Doppelfehlstart abzuwenden. Mit Siegen in den beiden nächsten Partien gegen den MUTTV Bad Liebenzell und den VfL Nagold II können sich die TVC`ler in den vorderen Tabellenregionen festsetzen.

 

Fünfte schlägt Neuling Oberkollbach

Einen deutlichen 9:3-Heimerfolg in der Kreisklasse C verbuchte die fünfte TVC-Vertretung in der Kreisklasse C gegen den Neuling SV Oberkollbach II und verbessert sich dadurch auf Rang sieben mit nunmehr 4:6-Punkten. Auf den ersten drei Positionen zeigten die Calmbacher ihre Klasse und eroberten mit Denis Schmid, Daniel Müller und Bjarne Stähle sämtliche sechs Matchgewinne. Julian Weidner freute sich ebenfalls über einen Einzelsieg. Zu Beginn trugen sich die TVC-Gespanne Denis Schmid/Bjarne Stähle und Daniel Müller/Julian Weidner ins Siegerbuch ein.


TVC Jugend verliert beim SC Staig

Das erste TVC Jugendquartett unterlag in der Verbandsliga beim SC Staig mit 2:6. Dabei ergatterte dieNummer drei Len Müller wie schon in der Vorwoche einen Einzelsieg gegen die extrem starke Konkurrenz. Auch der Erfolg des Duos Mo Müller/Fynn Erlenmayer darf als gutes positives Signal gewertet werden.


Drittes Jugend Team beugt sich dem VfL Nagold

Eine 2:6-Niederlage setzte es für die dritte TVC-Jugend beim VfL Nagold II in der Kreisliga A. Für die beiden TVC-Glanzlichter zeichneten Jan Bertsch und Sven Berweck verantwortlich.

-C.K.-

Spielbericht 10.10.2020

TVC III weiter in der Erfolgsspur der Bezirksklasse 

Die dritte Tischtennismannschaft des TV Calmbach bleibt nach dem dritten Saisonsieg mit nunmehr 6:0-Zählern weiter an der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Im Duell mit der dritten Garnitur des TTC Birkenfeld setzten sich die TVC`ler sicher mit 9:3 durch. Mit den drei Spielgewinnen in den Eingangsdoppeln, die Kombinationen Frank Metzler/Samuel Müller, Jürgen Metzler/Patrick Baitinger und Michael Seyfried/Dirk Baumann gestalteten ihre Partien positiv, zogen sie den ambitionierten Birkenfeldern sofort den Zahn. Glänzend aufgelegt präsentierte sich die Calmbacher Nummer zwei Frank Metzler, der in seinen beiden Auseinandersetzungen gegen Karl Felger und Tim Herrigel ohne Satzverlust blieb. Jürgen „Sepp“ Metzler steuerte mit dem Erfolg über Karl Felger einen Pluspunkt bei. Auch im mittleren Paarkreuz schlug das Pendel zu Gunsten der Calmbacher aus. Samuel Müller und Patrick Baitinger rangen das Urgestein des TTC Birkenfeld, Jürgen Haaser, knapp in fünf Abschnitten nieder. Zudem setzte sich Samuel Müller gegen Timo Albers 16:14,11:3 und 11:9 durch. Da verhalf den gastgebenden Birkenfelder das Übergewicht im dritten Paarkreuz von Rolf Anselment (3:1-gegen Dirk Baumann) und Lucas Schmid (3:1-gegen Michael Seyfried) lediglich zur Ergebniskosmetk. „Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen und zudem profitierten wir davon, dass die Birkenfelder ohne Ralf Vollmer und Urs Fingberg auskommen mussten. Natürlich sind wir über die Tabellenführung stolz, aber in den nächsten Wochen warten mit dem TV Ebhausen und dem TT Altburg zwei schwere Brocken“, bilanzierte TVC-Sportwart Jürgen Metzler das 9:3 im Derby gegen dieBirkenfelder.


Remis für Calmbacher „Vierte“ 

In der Kreisliga A rangiert die vierte Equipe des TV Calmbach nach dem gerechten 8:8 gegen den VfL Stammheim II mit 5:1-Punkten auf der zweiten Position. Dabei schlug Jugendspieler Mo Müller richtigein. Im Spitzenpaarkreuz behielt der Youngster in seinen beiden Begegnungen gegen Holger Henne und Christian Weber die Oberhand. Gemeinsam mit dem zweiten noch Jugendlichen in Reihen des TVC, Fynn Erlenmayer, sicherten die beiden im Schlussdoppel mit einem klaren Drei-Satz-Erfolg das Unentschieden für ihre Farben. In den Einzeln verbuchten Thomas Karle, Brian Weszkallnies, Fynn Erlenmayer und Michael Lohr jeweils einen Siegpunkt. Zu Beginn gelang der Kombination Thomas Karle/Brian Weszkallnies ein wichtiger Spielgewinn, um den 0:3-Doppelfehlstart abzuwenden. Mit Siegen in den beiden nächsten Partien gegen den MUTTV Bad Liebenzell und den VfL Nagold II können sich die TVC`ler in den vorderen Tabellenregionen festsetzen.


Fünfte schlägt Neuling Oberkollbach

 Einen deutlichen 9:3-Heimerfolg in der Kreisklasse C verbuchte die fünfte TVC-Vertretung in der Kreisklasse C gegen den Neuling SV Oberkollbach II und verbessert sich dadurch auf Rang sieben mit nunmehr 4:6-Punkten. Auf den ersten drei Positionen zeigten die Calmbacher ihre Klasse und eroberten mit Denis Schmid, Daniel Müller und Bjarne Stähle sämtliche sechs Matchgewinne. Julian Weidner freute sich ebenfalls über einen Einzelsieg. Zu Beginn trugen sich die TVC-Gespanne Denis Schmid/Bjarne Stähle und Daniel Müller/Julian Weidner ins Siegerbuch ein.  

 

TVC Jugend verliert beim SC Staig

Das erste TVC Jugendquartett unterlag in der Verbandsliga beim SC Staig mit 2:6. Dabei ergatterte dieNummer drei Len Müller wie schon in der Vorwoche einen Einzelsieg gegen die extrem starke Konkurrenz. Auch der Erfolg des Duos Mo Müller/Fynn Erlenmayer darf als gutes positives Signal gewertet werden.


Drittes Jugend Team beugt sich dem VfL Nagold

Eine 2:6-Niederlage setzte es für die dritte TVC-Jugend beim VfL Nagold II in der Kreisliga A. Für die beiden TVC-Glanzlichter zeichneten Jan Bertsch und Sven Berweck verantwortlich.

-C.K.-

Spielberichte 26.09.2020

Niederlage zum Saisonauftakt für die Erste des TVC
Im ersten Spiel der Saison musste die erste Mannschaft dem SSV Reutlingen in der Enztalhalle gegenüber treten. Das der SSV in dieser Partie favorit sein würde war vor der Begegnung klar. Daher hatte man sich vor dem Spiel im Lager des TVC's etwas überlegt.
Aufgrund des Fehlens von Philip Peters ging man mit Bernd Schmid als siebten Mann in die Partie um zwei starke Doppel zu stellen. Die taktische Raffinesse wurde bestens umgesetzt, denn Harmonie pur hieß es im Doppel eins. Bernd Schmid / Daniel Metzler hatten keine Probleme gegen Renz / Kieselbach und fuhren einen 3:1 Sieg ein. Unser Doppel 2 hielt überraschender Weise sehr gut gegen das gegnerische Spitzendoppel Sefried / Sefried mit und konnten diese in den fünften Satz zwingen. Leider ging dieser mit 4:11 verloren.
Unserem dritten Doppel Bacher / Gascoyne war es vorbehalten unsere Mannschaft mit 2:1 in Führung zu bringen.
Im ersten Einzel der Saison konnte Daniel Metzler gut ins Spiel finden und konnte Routinier Thomas Sefried immer wieder mit tollen Bällen überraschen um somit einen 3:0 Sieg für sich zu verbuchen.
Sein Bruder Christian hatte leider etwas weniger Glück in seinem ersten Einzel. Er fand keinen Rhythmus und musste seinem glänzend aufspielenden Gegner Moritz Sefried gratulieren.
In der Mitte konnten Armin Bacher und Craig Gascoyne da weitermachen wo sie im Doppel aufgehört hatten. Mit zwei konzentrierten Leistungen konnten beide die Führung auf 5:2 ausbauen und alles sah nach einem positiven Abend für die Erste des TVC's aus.
Doch dann kam die große Aufholjagd der Reutlinger.
Michael Baumgärtner und Denis Weber konnten gegen ihre Kontrahenten nichts ausrichten und mussten den SSV auf 5:4 aufschließen lassen.
Voller Hoffnung begann man den zweiten Durchgang. Im Spitzenspiel musste Daniel Metzler eine knappe 0:3 Niederlage hinnehmen. In allen drei Sätzen hatte er geführt und Bernd Schmid brachte es auf den Punkt: "Da war mehr drin."
Christian Metzler versuchte sich nach einem 0:2 Satzrückstand mit allen Kräften zu wehren. Kurzzeitig flammte nochmals Hoffnung auf, denn er konnte zum 2:2 ausgleichen. Im fünften Satz fand er nicht gut in den Satz und verlor mit 5:11.
Somit hatten die Reutlinger die Partie gedreht und gingen mit 6:5 in Führung.
Nachdem Armin Bacher sein zweites Match souverän gegen den starken Michael Renz gewonnen hatte sah es so aus als würden die Calmbacher die Partie nochmals drehen können. Denn Craig hatte sich eine 2:0 Führung erspielt und sah wie der sichere Sieger aus. Aus unerklärlichen Gründen kam er von der Siegerstraße ab und verlor sein Spiel mit 2:3 gegen Metzger.
Im hinteren Paarkreuz versuchte man nochmals das Eisen aus dem Feuer zu ziehen. Jedoch konnte Michael Baumgärtner nach dem ersten Satzgewinn seinem clever agierendem Gegner Kieselbach nichts mehr entgegensetzen.
In seinem erst zweiten Spiel für die erste Mannschaft konnte Denis Weber eine tolle Leistung zeigen, jedoch nichts Zählbares einfahren und musste somit seinem Gegner nach der 0:3 Niederlage gratulieren.
Die erste Niederlage war somit besiegelt. Endstand 6:9. Nun heißt es weiter fleißig sein und in der nächsten Partie gegen Mühringen alles zu geben.

Calmbacher Zweite ohne Siegchance
In der Landesklasse unterlag die zweite Tischtennis Equipe an heimischen Platten der Zweitvertretung des TTC Ottenbronn mit 3:9. Von den drei Eröffnungsdoppeln konnten die Enztäler lediglich ein Duell zu ihren Gunsten entscheiden. Das Gespann Bernd Schmid/ Dennis Weber zwang die Ottenbronner Kombination Georgios Makris/ Timo Schnieber in drei Sätzen in die Knie. In den folgenden vier Einzeln zeigten die Ottenbronner ihre Klasse und zogen auf 6:1 davon.  Im hinteren Paakreuz erzielten Robin Rieg und Carsten Knöller zwei hauchdünne Fünf-Satz Erfolge gegen Timo Schnieber und Alexander Aksentijevic und verkürzten auf 3:6. Doch danach hatten die TVC'ler ihr Pulver verschossen. Die drei Ottenbronner Top Akteure Felix Schappacher, Georgios Makros und Achim Kappler brachten gegen die Calmbacher Bernd Schmid, Marcus Müller und Dennis Weber das 9:3 für die als Titelkandidat gehandelten Ottenbronner in trockene Tücher.

TVC III weiter auf Kurs
Mit einem klaren 9:2-Heimerfolg über den TV Neuenbürg im Derby der Bezirksklasse steht die dritte Garde des TV Calmbach durch den zweiten Saisonsieg mit 4:0-Zählern an der Tabellenspitze. Die Einheimischen stellten mit dem Gewinn sämtlicher drei Eingangsdoppeln die Weichen sofort auf Sieg. Für die beiden einzigen Neuenbürger Pluspunkte zeichnete Spitzenspieler Thomas Bickel verantwortlich, der sich sowohl gegen Frank Metzler, als auch gegen Jürgen Metzler durchsetzte. Sämtliche sechs TVC Cracks, Jürgen Metzler, Frank Metzler, Patrick Baitinger, Michael Seyfried, Dirk Baumann und Mo Müller trugen sich einmal in die Siegerliste ein.

Calmbach IV überzeugt gegen Gechingen II
Einen überzeugenden 9:4-Erfolg in heimischen Gefilden in der Kreisliga A über die Zweite Garnitur der Sportfreunde Gechingen durfte die vierte TVC-Crew feiern. Mit einer eindrucksvollen 3:0-Doppelführung katapultieren sich die Enztäler sofort auf die Siegerstraße. Im mittleren Paarkreuz glänzten Routinier Eberhard Müller und Youngstar Mo Müller mit der Maximalausbeute von vier Pluspunkten. Brian Weszkallnies und Michael Lohr besorgten mit ihren beiden Spielgewinnen den Rest.

Schömberg III zu stark für Calmbach V
In der Kreisliga C unterlag die fünfte TVC Formation in eigener Halle dem WSV Schömberg III mit 4:9. Denis Schmid, Daniel Müller und Christof Müller sorgten für die TVC-Einzelsiege. Zu Beginn durfte die Paarung Denis Schmid/ Daniel Müller einen Matchwinner bejubeln.

Zweites Jungenteam erfolgreich
Das zweite TVC-Jugendquartett setzte sich in der Bezirksklasse zu Hause gegen den Nachwuchs der TTG Unterreichenbach mit 6:2 durch. Nach dem Gewinn der beiden Doppel präsentierte sich Luca Fröhlich mit zwei Einzelheiten von seiner Schokoladenseite. Tim Knöller und Tristan Vollmer machten mit ihren Spielgewinnen das 6:2 perfekt.

Dritte TVC Jugend siegt
In der Kreisliga A setzte sich die dritte Calmbacher Jugendmannschaft mit 6:1 gegen den TSV Wildbad durch. Kai Berweck und Luis Baumann freuten sich über je zwei Einzeltriumphe. Konstantin Müller und das Gespann Kai Berweck/Luis Baumann zeichneten für den Rest verantwortlich.

Klarer Sieg für Schülerteam
Das TVC Schülerteam hielt die Jungs des MUTTV Bad Liebenzell deutlich mit 8:2 in Schach. Konstantin Müller und Jan Serwetnicki holten beide je zwei Einzelheiten. Luis Baumann, Nikita Moor und die beiden Duos Konstantin Müller/Luis Baumann und Jan Serwetnicki/Nikita Moor waren alle je einmal erfolgreich.

 

Die Begegnungen am kommenden Wochenende:

03.10.2020 :

Schüler:

10:00 Sa. 1 J BL 13 WSV Schömberg 1 TV Calmbach 1

Jugend:

11:00 Sa. 1 J VL 18 TV Calmbach 1 SV Böblingen 1

11:00 Sa. 1 J KLA 18 TV Calmbach 3 TTC Birkenfeld 4

13:00 Sa. 1 J BK 18 TV Calmbach 2 TTC Birkenfeld 2

Herren:

15:30 Sa. 1 H KL C TV Calmbach 5 TTG U-reichenbach-Dj. 3

18:00 Sa. 1 H LK VfL Sindelfingen 2 TV Calmbach 2

04.10.2020:

10:30 So. 1 H VL TV Calmbach 1 TTC Mühringen 1


DM / CK

Spielberichte 19.09. / 20.09.2020

Calmbacher Zweite ohne Chance beim Titelaspiranten
Die zweite Tischtennis Mannschaft des TV Calmbach unterlag in der Landesklasse beim ambitionierten TV Dornstetten mit 3:9. Die gastgebenden Freudenstädter diktierten die Partie auch ohne ihren nigerianischen Spitzenspieler Adedeji-Adedapo Akiode nach Belieben. In den drei Eröffnungsdoppeln hatte lediglich das TVC- Duo Robin Rieg/ Carsten Knöller ein Erfolgserlebnis. An der Spitze gab es für die beiden Enztäler Marcus Müller und Dennis Weber gegen David Korn und Sergei Ginkel in den vier Duellen nichts zu erben. Der junge Robin Rieg überraschte im mittleren Paarkreuz mit einem 3:0-Erfolg über Michael Kugler. Nach den Spielverlusten von Stefan Müller und Carsten Knöller schaffte Routinier Jürgen "Sepp" Metzler mit einem 3:2-Sieg den dritten und damit letzten TVC-Pluspunkt.

Traumstart für Calmbacher Dritte

Einen Traumstart in der Bezirksklasse legte die dritte Crew des TVC mit dem 9:1-Heimerfolg über den auf Grund des Corona Abbruchs nicht aufgestiegenen SV Gültlingen hin. Nach zwei gewonnenen Doppeln zu Beginn der Gespanne Jürgen Metzler/ Patrick Baitinger und Michael Seyfried/Dirk Baumann überzeugten die Einheimischen mit einer starken 3:0-Bilanz an der Spitze. Jürgen Metzler (2:0) und Frank Metzler zogen den beiden Gültlinger Top-Akteuren Dietmar Strauß und Oliver Hack eindrucksvoll den Zahn. Patrick Baitinger, Michael Seyfried, Dirk Baumann und Dieter Orth besorgten den Rest zum umjubelten 9:1-Kantersieg des gastgebenden TVC.