Spielberichte 12.10.2019

Aufholjagd bleibt unbelohnt
Die zweite Tischtennismannschaft des TV Calmbach musste nach der 7:9 Heimniederlage gegen die SF Salzstetten erstmals in dieser Saison Federn lassen. Damit rangieren die Enztäler in der Bezirksligatabelle mit 6:2-Punkten auf der vierten Position. Gegen die Gäste aus dem Waldachtal erwischten die TVC' ler einen katastrophalen Start und lagen schnell mit 0:5 in Rückstand. Marcus Müller in der Mitte gegen Eduard Binder und im hinteren Paarkreuz Dennis Weber (3:1 gegen Bernd Bukenberger) , sowie Carsten Knöller nach der Abwehr von zwei Matchbällen gegen Sven Holder verkürzten zum 3:6-Halbzeitstand. Als dann der TVC Edeljoker Sebastian Buck gegen den früheren Lossburger Oberligacrack Andras Krenhardt und die Calmbacher Nummer zwei Michael Baumgärtner gegen den filigranen Andre  Hase das schlechtere Ende hatten, schien der Drops beim schier aussichtslosen 3:8-Rückstand gelutscht. Mit dem Rücken zur Wand schaffte zunächst Der glänzend aufgelegte Marcus Müller mit einem Fünf-Satz-Erfolg  über Michael Geiger das 4:8. Stefan Müller und Carsten Knöller zwangen ihre Kontrahenten Eduard Binder und Bernd Bukenberger jeweils in vier Abschnitten in die Knie. Als dann Dennis Weber vier Matchbälle gegen den Salzstetter Pechvogel Sven Holder abwehrte und mit 15:13 triumphierte war die Spannung am Siedepunkt angelangt. Nur noch 7:8 aus TVC Sicht. Das Calmbacher Gespann Sebastian Buck/ Michel Baumgärtner lag gegen die Salzstetter Kombination Andras Krenhardt/Andre  Hase schnell mit 0:2 Sätzen im Hintertreffen, berappelte sich dann und schaffte durch ein 11:9-Sieg den Anschluß zum 1:2. Im vierten Durchgang vergab die Calmbacher Paarung einen Satzball und hatte schließlich mit 11:13 das Nachsehen. Armin Bacher (Nummer drei der TVC Verbandsklassentruppe) als Coach fungierend, zog als Fazit: " Die Nummer eins Andras Krenhardt machte den kleinen aber feinen Unterschied aus. Tolle Moral in der Truppe, aber letztendlich ein verdienter Gästeerfolg."
Vereinsinternes Duell geht an die Dritte Im vereinsinternen Aufeinandertreffen zwischen der dritten und der vierten TVC Formation setzten sich die Favoriten vom TVC III mit 9:3 durch und bleiben bei nunmehr 8:0-Zählern weiter auf dem Spitzenplatz in der Kreisliga A. Frank Metzler, Thomas Bott und Thomas Karle durften jeweils zwei Einzelsiege verbuchen. Dirk Baumann und Michael Seyfried trugen sich beide je einmal in die Siegerliste ein. Zu Beginn eroberte das Duo Frank Metzler/Samuel Müller einen Pluspunkt. Einen kleinen Sieg verbuchten auch die Aktiven der "Vierten" mit der positiven 2:1-Bilanz aus den Eröffnungsdoppeln durch die Kombinationen Robin Rieg/Brian Weszkallnies und Hans Martin/Daniel Müller. Der einzige Einzelsieg für die Vierte geht auf das Konto von Hans Martin.

Die TVC Begegnungen am kommenden Wochenende:
 

Samstag  19.10.2019:
Jugend: Landesklasse : 10.00 Uhr: TV Calmbach I – CVJM Grüntal I
Schüler: Nachwuchscup: 10.00 Uhr: TV Calmbach – TV Oberhaugstett
Jugend: Bezirksklasse: 12.00 Uhr: TV Calmbach II – TV Oberhaugstett
Schüler: Nachwuchscup:12.00 Uhr: TV Calmbach II – SF Emmingen
Herren: Kreisliga A: 15.30 Uhr: TV Calmbach IV – SF Gechingen II
Herren: Bezirksliga: 19.30 Uhr: TV Calmbach II – TUS Bad Rippoldsau

Sonntag  20.10.2019:
Herren: Verbandsklasse: 10.30 Uhr: TV Calmbach I – VfL Herrenberg I


C.K.

Spielbericht Wochenende 06.10.2019

Der TV Calmbach wurde überrollt

  Eine etwas zu hoch ausgefallene Niederlage musste der TVC gegen den Aufsteiger TSV Kuppingen hinnehmen. Alleine die Tatsache, dass 4 aus den ersten 5 Partien nach jeweils 2:1 Satzführungen noch im Entscheidungssatz verloren gingen, zeigt zum einen, dass für die Enztäler deutlich mehr drin gewesen wäre, es zeigte allerdings auch die „Abgezocktheit“ der Gäste aus Kuppingen.

In den Eingangsdoppel fanden die Paarungen C.Metzler/Bacher und D. Metzler/Baumgärtner ordentlich ins Spiel, gingen jeweils mit 2:1 Sätzen in Führung, brachtendiese allerdings gegen Jovicic/Kühne und Blagojevic/Kanli nicht ins Ziel. Im dritten Doppel fanden Gascoyne/Bihr nicht ins Spiel und mussten die Überlegenheit von Pongrac/Knezevic neidlos anerkennen.

Im vorderen Paarkreuz starteten die Brüder Christian und Daniel Metzler erneut stark, abermals erarbeiteten sie sich eine 2:1 Satzführung, doch wie auch schon in den Doppeln verpasste man den Deckel drauf zu machen. Jovicic und Blagojevic zogen eindrucksvoll ihre Köpfe aus der Schlinge und erhöhten zum 5:0 für die Gäste - bitter für den TVC.

Im mittleren Paarkreuz hatte Craig Gascoyne gegen den jungen Justin Kühne nichts zu bestellen und verlor 0:3. Armin Bacher ging gegen den aufschlagstarken Kanli engagiert ins Spiel - und siehe da man kann auch noch im fünften Satz gewinnen, der ersten Punkt für den TVC. Alexander Bihr und Michael Baumgärtner mussten die Stärke ihrer Gegner anerkennen.Beide verloren mit 0:3. Der aussichtslose Zwischenstand also 1:8.

Im vorderen Paarkreuz zeigten dann Christian und Daniel Metzler nochmals ein kleines Aufbäumen. Beide fighteten sich ins Spiel, wollten nochmal Moral beweisen und konnten ihre beiden serbischen Kontrahenten besiegen. Den Schlusspunkt setzte dann Kanli gegen Gascoyne mit einem 3:1. Somit war die 3:9- Niederlage für den TV Calmbach besiegelt.

Christian Metzler zog als Fazit: „Wenn wir zu Beginn des Spiels die Fünfsatzspiele für uns entschieden hätten, wären wir heute bei der Musik gewesen. So ist das natürlich bitter, allerdings muss man die Stärke der Gäste auch neidlos anerkennen. Wir fokussieren uns jetzt auf die kommenden Aufgaben gegen Herrenberg und Rottenburg.


“Knappe 4:6-Niederlage für „Sechste“


In der Kreisklasse Nord unterlag die sechste TVC-Vertretung der Bad Liebenzeller Zweitvertretung im ersten Saisonspiel mit 2:6. Für die beiden Calmbacher Ehrenpunkte zeichneten Routinier Kurt Lohse und Mark Martin verantwortlich.


 Deutliche Niederlage für Nachwuchscup II


Das zweite Nachwuchscup Team des TV Calmbach unterlag an heimischen Tischen dem Tischtennis Nachwuchs aus Altburg mit 0:10. Nina Tubach stand bei ihrer 2:3-Einzelniederlage ganz dicht vor dem Ehrenpunkt.



Die TVC Begegnungen am kommenden Samstag 12.10.2019:
Herren: 15.30 Uhr Kreisklasse Nord:  TV Calmbach VI – SF Gechingen IV
Herren: 19.30 Uhr Bezirksliga:  TV Calmbach II – SF Salzstetten I 

 


   -C.M./C.K.-

Spielberichte 28.09.2019

TVC kämpft SSV Reutlingen mit 9:5 nieder
Nach dem missglückten Saisonstart am vergangenen Wochenende hatte man sich gegen dem SSV einiges vorgenommen.
In den Eingangsdoppeln erwischte man den besseren Start und konnte eine 2:1 Führung erspielen.
Dabei behielten Metzler/Bacher und Buck/Bihr die Oberhand über die gegnerischen Doppel.
Im vorderen Paarkreuz ging man in der ersten Runde leer aus. Christian Metzler verlor sein Spiel gegen Renz mit 3:2 in 5 Sätzen.
Daniel Metzler hatte gegen den Routinier Thomas Sefried kein Mittel parat und musste sich in 4 Sätzen geschlagen geben.
Armin Bacher hatte zu keiner Zeit Probleme und hielt seinen Gegner mit 3:0 in Schach.
Der wiederaktivierte Markus Buck zeigte seine  ganze Klasse und gewann sein Spiel mit 3:2.
Auf Position 5 und 6 ging man in der ersten Halbzeit ebenfalls, wie im vorderen Paarkreuz leer aus.
Alex Bihr hatte gegen seinen druckvollen Kontrahenten keine Antworten parat und musste sich mit 3:1 geschlagen geben.
Michi Baumgärtner hatte sich bereits Matchbälle erspielt, konnte diese jedoch nicht verwerten und musste sich im fünften Satz geschlagen geben.
Im zweiten Durchgang legten die Mannen des TVC's  allesamt eine Schippe drauf und konnten aus einem 4:5 Rückstand den 9:5 Endstand erspielen. 
Die Metzler-Brüder revanchierten sich jeweils für die Niederlagen im ersten Durchgang.
Beide behielten mit 3:1 die Oberhand gegenüber ihren Gegnern.
Armin Bacher hatte auch in seinem zweiten Einzel keinerlei Probleme und verbuchte einen 3:0 Sieg.
Danach lag es an  Markus Buck und Alexander Bihr die Partie zu beenden. 
Mit seriösem Aktiv-Passiv-Spiel gepaart mit einer Menge Erfahrung ließen sie ihren Gegner keine Chance sich auf ihr Spiel einzustellen und gewannen somit beide mit 3:1 Sätzen.
Die ersten Zähler der Saison waren eingefahren und diese feierte man noch beim einem gepflegten „Zusammensitzen“.

Calmbacher „Zweite“ strahlt nach Lokalderby
Im TVC-Lager konnte man nach dem 9:5-Heimerfolg der zweiten TVC-Garde über die Landesliga Reserve des TTC Birkenfeld nur strahlende Gesichter entnehmen. Zum einem bleiben die Calmbacher nach drei Spieltagen weiterhin verlustpunkfrei Tabellenführer, zum anderen bogen die Gastgeber im Lokalderby nach schwachem Start einen 1:4-Rückstand noch zum Gesamtsieg um. Zu Beginn bejubelte lediglich die erfahrene Doppelpaarung Bernd Schmid/Jürgen Metzler einen Spielgewinn. Im Spitzenpaarkreuz hingen die Trauben gegen den sehr stark aufspielenden Oliver Sierpek für Bernd Schmid und Marcus Müller zu hoch. Beide TVC`ler gaben sich ihrem Birkenfelder Widersacher knapp in fünf Durchgängen geschlagen. Bernd Schmid steuerte seinen Pluspunkt im „Legenden-Duell“ mit Dieter Herrigel (3:0) bei. In der Mitte gelang Stefan Müller und Dennis Weber die Maximalausbeute von vier Zählern. Die beiden Neuzugänge vom TT Altburg behielten in sämtlichen Auseinandersetzungen gegen Daniel Caroppo und Ralf Vollmar die Oberhand. Mannschaftskapitän Carsten Knöller ließ in seinen Partien gegen Max Hörndl und Tim Herrigel nichts anbrennen und setzte sich jeweils glatt durch. Routinier Jürgen „Sepp“ Metzler brachte seine Crew mit einem Vier-Satz-Erfolg über Tim Herrigel ins Ziel. „Nach dem 1:4-Rückstand zeigten wir eine gute Moral und haben verdient 9:5 gewonnen“, zog Teamchef Carsten Knöller zufrieden Bilanz.

Calmbacher „Dritte“ sehr souverän
Die dritte TVC-Equipe zieht in der Kreisliga A weiter einsam ihre Bahnen. Nach dem 9:0-Kantersieg über den MUTTV Bad Liebenzell führen die TVC`ler die Tabelle mit 6:0-Zählern und einem Spielverhältnis von 27:2 deutlich an. Jürgen Metzler, Frank Metzler, Patrick Baitinger, Thomas Karle, Dirk Baumann und Samuel Müller demonstrierten ihre Dominanz und gaben in den neuen Spielen gegen die Badestädter gerade einmal fünf Sätze ab.

Calmbacher „Vierte“  triumphiert im Stadtderby
Einen hauchdünnen 9:7-Erfolg im Stadtderby der Kreisliga A verbuchte die vierte TVC-Formation in heimischen Gefilden  über den TSV Wildbad. Dabei sah es bis zum 3:6-Rückstand der gastgebenden TVC`ler aber lange sehr düster aus, bis schließlich im entscheidenden Doppel Dieter Orth/Samuel Müller mit einem 11:7,11:4 und 11:8 über das Wildbader Gespann Denis Hofsäß/Werner Züfle den Siegpunkt zum 9:7-setzten.  Hans Martin wusste in den Einzeln mit zwei Siegen voll zu überzeugen. Dieter Orth, Samuel Müller, Eberhard Müller und Michael trugen sich alle je einmal ins Siegerbuch ein. Zu Beginn brachten die beiden TVC-Kombinationen Dieter Orth/Samuel Müller und Hans Martin/Daniel Müller ihre Farben mit 2:1 in Front.

Calmbacher „Fünfte“ unterliegt knapp
Eine vermeidbare 5:9-Heimniederlage steckte die fünfte TVC-Garnitur  gegen die SF Emmingen in der Kreisliga C ein. In drei Partien zogen die Calmbacher nur hauchdünn im Entscheidungssatz den Kürzeren. Für die Glanzlichter der Enztäler zeichneten Daniel Müller zweimal, Hans Martin, Christof Müller und das Duo Hans Martin/Daniel Müller verantwortlich.

Niederlage für TVC Mädchen
Mit einer 1:3-Niederlage kehrten die Mädchen vom VfB Cresbach-Waldachtal zurück.
Für den Ehrenpunkt sorgte Leonie Binder.

TVC-Nachwuchscup Team unterliegt knapp
Das erste Nachwuchscup-Team unterlag im Heimspiel dem TTC Ottenbronn denkbar knapp mit 4:6. Konstantin Müller durfte dabei zwei Einzelsiege bejubeln. Sven Berweck und Luis Baumann freuten sich beide über je einen Spielgewinn.

Keine Chance für Nachwuchscup –Team II
Den Ehrenpunkt verpasste das zweite Nachwuchscup Team beim 0:5 gegen den TTC Ottenbronn .

 

Die Begegnungen des TVC am kommenden Samstag den 05.10.2019:

Jugend: Nachwuchscup:  12.00 Uhr: TV Calmbach II – TT Altburg I

Jugend: Kreisliga A: 13.30 Uhr: MUTTV Bad Liebenzell I – TV Calmbach III

Jugend: Bezirksklasse: 15.00 Uhr: TTF Althengstett II – TV Calmbach II

Herren: Kreisklasse: 16 Uhr: MUTTV Bad Liebenzell II – TV Calmbach VI

Herren: Verbandsklasse: 18.00 Uhr:  TV Calmbach I – TSV Kuppingen II

 

D.M. / C.K. 

Spielberichte 21. / 22.09.2019

Deutliche Auftaktniederlage des TVC beim Titelaspiranten Deuchelried
Dass beim SV Deuchelried die Trauben sehr hoch hängen würden war den Akteuren des TVC bereits im Vorfeld klar, jedoch wollte man sich so gut als möglich verkaufen um zumindest ein kleines Ausrufezeichen setzen zu können.
Nach knapp 2,5 Stunden Fahrt in Richtung Allgäu wurden die ersten Bälle gespielt. Alle drei Doppel mussten jedoch mit jeweils 3:0 den Gastgebern zugeschrieben werden. Neben fehlender Konsistenz im Spiel, gepaart mit spielerischer Klasse der Gegner gehen diese Ergebnisse völlig in Ordnung
Den Ehrenpunkt sichert recht früh Kapitän Christian Metzler gegen Marc Metzler. 3:0 sollte es für den Calmbacher heißen. Am Nebentisch war sein Bruder Daniel gegen den sehr stark spielenden Daniel Reisch Chancenlos. Dass die 1:9 Niederlage in ihrer Höhe eventuell zu deutlich ausfällt, zeigen die Spiele im mittleren und hinteren Paarkreuz. Armin Bacher startet gut gegen den Abwehrspieler Christoph Dreier, aber wie auch schon im Doppel machte die fehlende Konsistenz den Unterschied.
Vergebene Chancen führten zur 2:1 Satzführung des Gastgebers. Diese spielte er im vierten Satz souverän zu Ende - 3:1 für Dreier. Am Nebentisch ein ähnliches Bild. Craig Gascoyne spielte gegen den Deuchelrieder Neuzugang Karl Dachs stark auf, hatte aber im fünften Satz das Nachsehen.
Debüt für den Ex Altburger Michael Baumgärtner in der ersten Mannschaft des TVC. In seinem Spiel gegen Constantin Richter zeigte er Phasenweise wozu er im Stande ist und nutzte leider zwei Chancen nicht, um in den fünften Satz zu gelangen, weswegen er nach vier gespielten Sätzen seinem
Gegenüber zum Sieg gratulieren musste. Auch Alexander Bihr spielte stark auf. Wie auch schon Gascoyne musste Bihr seinem Gegner Markus Schupp nach dem fünften Satz gratulieren. Den Schlusspunkt für die Gäste durfte Daniel Reisch gegen Christian Metzler verbuchen. Der Kapitän des TVC startete Stark, jedoch wurde auch Reisch von Satz zu Satz besser und war im Anschluss der
verdiente Sieger. Rückblickend war die Leistung des TVC gut und deutet darauf hin, dass man nicht gewillt ist mit dem
Abstiegskampf etwas zu tun haben zu wollen. Dennoch war der Tischtennisgott den Mannen des TVC nicht gut gesinnt, weswegen er die Spieler mit einer 4,5 Stündigen Heimfahrt bestrafte. Mehrere Staus auf dem Rückweg strapazierten das Nervenkostüm zusätzlich, lies jedoch genug Zeit das Spiel zu analysieren und Rückschlüsse zu ziehen.

Zweiter Saisonsieg für die „Zweite“
Die zweite Formation des TV Calmbach behielt mit einem deutlichen 9:3-Auswärtserfolg beim SSV Schönmünzach II auch im zweiten Saisonspiel in der Bezirksliga ihre weiße Weste. Die Duos Marcus Müller/Stefan Müller und Dennis Weber/Carsten Knöller sorgten für den 2:1-Vorsprung nach den
Eröffnungsdoppeln. Der Spitzenspieler der Murgtäler, Simon Rosenow, sorgte mit seinen beiden Triumphen über Michael Baumgärtner und Marcus Müller für die einzigen beiden Einzelpunkte der Gastgeber. Die Nummer drei des TVC Stefan Müller verließ in seinen beiden Begegnungen zweimal als Sieger den Tisch. Jeweils ein Erfolgserlebnis durften Michael Baumgärtner, Marcus Müller, Dennis Weber, Carsten Knöller und Robin Rieg bejubeln.

TVC III weiter in der Erfolgsspur
In der Kreisliga A verteidigte die dritte Equipe des TVC mit dem 9:2-Heimerfolg über den TV Neuenbürg die Tabellenführung nach dem zweiten Spieltag. Beim Derby mit den Neuenbürgern gaben im Spitzenpaarkreuz lediglich Jürgen Metzler und Frank Metzler ihre Partien gegen den glänzend aufgelegten Thomas Bickel aus der Hand. Der Rest war reine Formsache für die Einheimischen. Nach einem schnellen 3:0 in den Doppeln hatten alle sechs Akteure, Jürgen Metzler, Frank Metzler, Thomas Bott, Patrick Baitinger, Michael Seyfried und Samuel Müller je einen Einzelsieg zu Buche stehen.

Knappe Niederlage für die dritte Jugend
Eine knappe 4:6-Niederlage hatte die dritte Nachwuchsmannschaft des TVC beim TV Oberhaugstett II in der Kreisliga A zu verdauen. Tristan Vollmer und Kai Berweck spielten in den Einzeln sehr stark auf und erzielten je eine 2:0-Bilanz.


-A.B. / C.K.-

Spielberichte 14.09.2019

Gelungener Saisonstart für TVC
Der neuformierten zweiten Herrenmannschaft ist mit einem 9:3-Auswärtserfolg bei den Sportfreunden Gechingen der Saisonauftakt in der Bezirksliga geglückt. Neben den drei bewährten Calmbacher Stammkräften Bernd Schmid, Marcus Müller und Carsten Knöller liefen die drei Neuzugänge vom TT Altburg, Michael Baumgärtner, Stefan Müller und Dennis Weber, erstmals im TVC Dress auf. Von den drei Eröffnungsdoppeln entschieden die TVC`ler durch die Paaarungen Marcus Müller/Stefan Müller und Dennis Weber/Carsten Knöller zwei zu ihren Gunsten. Spitzenspieler Bernd Schmid erledigte seine beiden Aufgaben gegen Vater
und Sohn Christof und Ruben Schwarz mit je einem 3:1-Erfolg in eindrucksvoller Manier.
Neuzugang Michael Baumgärtner schaffte es nicht sich frei zu spielen und unterlag den beiden Gechinger Spitzenkräften nur denkbar knapp. Ein beachtliches Comeback gelang Marcus Müller, der aus gesundheitlichen Gründen in den letzten zehn Monaten nicht zur Verfügung stand, mit seinen beiden Spielgewinnen im mittleren Paarkreuz gegen Tilmann Schwarz und Falk Waidelich. Stefan Müller (3:2 gegen Falk Waidelich, Dennis Weber 3:0 gegen Meinhard Schwarz und Kapitän Carsten Knöller (3:2 gegen Clemens Böttinger) trugen
mit ihren Triumphen zum letztendlichen deutlichen 9:3-Gesamtsieg des TV Calmbach bei.

 

Kantersieg für Calmbacher „Dritte“
In der Kreisliga A feierte die dritte TVC Formation mit einem grandiosen 9:0-Auswärtserfolg beim VfL Stammheim II ebenso einen Einstand nach Maß. Mit nur fünf Satzverlusten demonstrierten die Enztäler ihre Dominanz gegen die Calwer Vorstädter. Zunächst trugen sich die drei Doppel Gespanne Frank Metzler/Samuel Müller, Jürgen Metzler/Patrick Baitinger und Thomas Bott/Michael Seyfried in die Siegerliste ein. In den Einzeln bejubelte jeder der sechs TVC Aktiven, Jürgen Metzler, Frank Metzler, Thomas Bott, Patrick Baitinger, Michael Seyfried und Samuel Müller, einen Matchgewinn.

Knappes 9:7 für die „Fünfte“ des TVC
Mit einem hauchdünnen 9:7-Erfolg beim WSV Schömberg III freuten sich die Akteure der fünften TVC Equipe über die beiden ersten Pluspunkte in der Kreisliga C zum Saisonstart. Dabei glänzten Thomas Rakowski und Jan-Ove Metzler mit je zwei Spielgewinnen. Maic Pross, Daniel Valter, Daniel Müller und die Kombination Jan-Ove Metzler/Daniel Müller schmetterten ihre Crew vor dem finalen Schlussdoppel mit 8:7 in Front. Den knappen aber nicht unverdienten 9:7-Gesamtsieg sicherte die Paarung Maic Pross/Thomas Rakowski gegen
das Schömberger Duo Uwe Eutinger/Michael Vetter.

Jugend III überrascht mit 6:2-Erfolg
Das dritte TVC-Jugendquartett überraschte in der Kreisliga A mit einem klaren 6:2-Heimerfolg über den Nachwuchs der TTG Unterreichenbach/Dennjächt II. Tristan Vollmer dreimal und und Kai Berweck zweimal, sowie die beiden gemeinsam im Doppel zeichneten für den ersten Sieg in der neuen Saison gegen die Nagoldtäler verantwortlich.


Die Begegnungen der TVC-Teams am kommenden Wochenende:

Samstag 21.09.2019:
Schüler: Nachwuchscup: 10.00 Uhr: SF Emmingen – TV Calmbach
Jugend: Kreisliga A : 10.30 Uhr: TV Oberhaugstett II – TV Calmbach III
Mädchen: Bezirksliga: 12.00 Uhr: TV Calmbach - TTC Lützenhardt
Jungen: Landesklasse: 14.00 Uhr: VfL Herrenberg II – TV Calmbach I
Herren: Kreisliga A: 15.30 Uhr: TV Calmbach IV – TV Calmbach III
Herren: Kreisliga A: 15.30 Uhr: TT Altburg II – TV Calmbach IV
Herren: Bezirksliga: 19.00 Uhr: SSV Schönmünzach II – TV Calmbach II
Herren: Kreisliga A: 19.30 Uhr: TV Calmbach III – TV Neuenbürg I

Sonntag 22.09.2019:
Herren: Verbandsklasse: 11.00 Uhr: SV Deuchelried – TV Calmbach



-C.K.-