Spielbericht Wochenende 08.12- 09.12.18

Calmbach verliert letztes Vorrundenspiel mit 4:9 gegen Deuchelried
Zum letzten Vorrundenspiel der Verbandsklasse Süd kam das Team vom
SV Deuchelried aus dem Allgäu angereist. Vor der Partie hoffte man
insgeheim dass die Gäste ohne Ihren Spitzenspieler Christoph Dreier,
der   Großteile   der   Vorrunde   verletzungsbedingt   aussetzen   musste,

spielen würden.

Doch zum Nachteil der Hausherren kam Deuchelried in Bestbesetzung
und konnte die Mannen des TVC trotz guter Leistung in Schach halten.
In den Eingangsdoppeln erwischte das Heimteam den besseren Start
und konnte eine 2:1-Führung verbuchen.
Christian Metzler / Armin Bacher konnten nach solider Leistung einen

3:1 Sieg verbuchen.

Gascoyne / Buck hatte gegen das gegnerische Spitzendoppel kein Mittel
parat und musste eine 0:3 Niederlage hinnehmen.
Dann kam es zum ersten von insgesamt fünf Fünfsatzspielen.
Unser Doppel Daniel Metzler / Bernd Schmid bewiesen einmal mehr wie
sie harmonieren und konnten im fünften Satz mit spektakulären letzten

Ballwechseln den 3:2 Sieg eintüten.

Im vorderen Paarkreuz hatte Craig Gascoyne im ersten Satz eine 9:0
Führung und konnte diese leider nicht in einen Satzgewinn umwandeln.
Am Ende fehlte ihm dieser Satz um seinen Gegner in einen fünften Satz
zu zwingen. So musste er eine 1:3 Niederlage hinnehmen.
Im zweiten Fünfsatzspiel der Partie hatte es Christian Metzler mit dem
wiedergenesenen Abwehr-Angriff-Strategen Christoph Dreier zu tun. In
einem umkämpften Match musste Christian Metzler eine bittere 9:11

Niederlage im fünften Satz hinnehmen.

Sicherlich ein kleiner Knackpunkt für das Spiel, denn am Nebentisch
hatte bereits sein jüngerer Bruder Daniel Metzler gegen Richter mit 3
knappen Sätzen gewonnen. Somit hätte man eine Führung in die Halbzeit retten kennen. Markus Buck hatte gegen den Namensvetter der Metzler-Brüder keine
Change und musste nach 3 Sätzen gratulieren.
Im   hinteren   Paarkreuz   teilte   man   sich   die   Punkte.   Armin   Bacher
bezwang seinen Gegner in fünf Sätzen mit 3:2.
Bernd Schmid konnte den ersten Satz gegen Schupp gewinnen, hatte
doch dann kaum noch eine Chance gegen das aggressive Angriffsspiels

seines Gegners.

Zur Halbzeit lag man also mit 4:5 hinten und wollte im zweiten
Durchgang nochmals dagegen halten.
Craig Gascoyne hatte in seinem zweiten Einzel keine Chance gegen den
zu variablen spielenden Christoph Dreier.
Christian Metzler hatte gegen Reisch erhebliche Probleme mit dessen
Service und musste somit eine Niederlage in vier Sätzen hinnehmen.
Daniel Metzler zeigte eine gute Leistung gegen seinen Namensvetter
Marc Metzler und konnte sich in den fünften Satz spielen. Leider verlor

er in diesem den Rhythmus und konnte so dem druckvollen Angriffsspiels des Gegners nichts mehr entgegen setzen.

Gleiches Bild im zweiten Match von Markus Buck. Konzentrierte Leistung
bis zum fünften Satz und dann schlichen sich zu leichte Fehler ein und
somit musste auch Markus seinem Gegner gratulieren.
Somit musste man nach guter Leistung eine 4:9 Niederlage akzeptieren.
Der   TVC   überwintert   nun   auf   Tabellenplatz   6   mit   nur   3   Punkten
Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz und man weiß, dass   die
Vorbereitung auf die Rückrunde etwas härter ausfallen muss um nicht

auf die Abstiegsränge zu rutschen.

 

Versöhnlicher Vorrundenabschluss für die „Zweite“

Die zweite Equipe des TV Calmbach feierte mit einem knappen 9:7-
Heimerfolg über die TT Klosterreichenbach einen versöhnlichen
Vorrundenabschluss in der Bezirksliga. Damit rangiert die Crew
mit 9:11-Zählern auf dem siebten Rang unter den elf Teams. Für
den verletzten   Spitzenspieler Marcus Müller zauberten die
Enztäler mit Sebastian Buck einen Edeljoker aus dem Hut. Der
ehemalige Verbandsligaakteur des MUTTV Bad Liebenzell
rechtfertigte seinen Einsatz voll auf. An der Spitze zwang er den
Murgtäler Materialstrategen Marc Knoppe in vier Abschnitten in

die Knie.

Im Doppel sorgte Sebastian Buck an der Seite vonCarsten Knöller beim Stande von 8:7 für die Entscheidung. Diebeiden TVC`ler zelebrierten beim klaren 11:3,11:5 und 11:6 überihre Klosterreichenbacher Kontrahenten StephanReinhardt/Helmut Züfle den gewinnbringenden neunten Zähler.Bereits zum Auftakt wies die Paarung Sebastian Buck/CarstenKnöller die zweite Gästekombination mit einem 3:0-Erfolg in dieSchranken. Für das entscheidende 3:1-Doppelübergewicht sorgtedie Kombination Thomas Bott/Thomas Karle. In den Einzelnerwischten Jürgen Metzler und Thomas Bott mit dem Gewinn vonje zwei Partien einen Sahnetag. Routinier Frank Metzler steuerteeinen Pluspunkt zum umjubelten 9:7-Gesamterfolg bei.Erfolgserlebnis für die dritte TVC Garnitur
Nach neun Niederlagen in Serie gelang der dritten Formation des TVC
im Lokalderby gegen den TSV Wildbad mit einem 9:5-Heimerfolg
der   erste   Saisonsieg. Damit gaben die Calmbacher die rote

Laterne der Bezirksklasse an die Badestädter ab.

Ausschlaggebend für den Matchgewinn war der fulminante 3:0-
Doppelstart der Gastgeber. Michael Seyfried heimste für den TVC
an der Spitze sowohl gegen Alen Arnus als auch gegen Werner
Züfle einen Spielgewinn ein. Dirk Baumann, Dietmar Lohse-Rapp,
Michael Lohr und Robin Rieg durften sich alle je einmal in die
Siegerliste eintragen. Auf Seiten der Wildbader strahlte der
langjährige TVC-Akteur Michael Heyland über zwei Einzeltriumphe.

 

Calmbacher „Vierte“ ohne Chance

Gegen   den   Tabellenzweiten   der   Kreisliga   A      die   TTG
Unterreichenbach/Dennjächt II war die vierte TVC-Vertretung bei
ihrem Gastspiel deutlich unterlegen. Bei der 2:9-Niederlage hatten
lediglich Hans Martin und das Gespann Jan-Ove Metzler/Denis
Schmid ein Erfolgserlebnis. Im Tableau der Kreisliga A rangieren
die TVC`ler im Mittelfeld.

 

Erste Niederlage für TVC Jugend

Die erste Calmbacher Jugendmannschaft steckte in heimischen Gefilden
gegen den TTC Mühlen mit 3:6 die erste Niederlage ein. Mit einem
Sieg in der letzten Vorrundenbegegnung gegen den Altburger
Nachwuchs, können die Enztäler noch den zweiten Platz erobern.
Spitzenkraft   Robin  Rieg   blieb  in   beiden  Einzeln   und  auch   im
Doppel an der Seite von Tim Knöller ungeschlagen.

Nachwuchscup Team unterliegt.

 

Die   jüngsten   Tischtennisspieler   des   TVC   beugten   sich   in   der
Nachwuchscuprunde   dem   TV   Oberhaugstett   an   heimischen
Tischen mit 3:6. Leon Gießler demonstrierte bei seinen beiden
Einzelsiegen   und   dem   Erfolg   im   Doppel   mit   Niko   Filipovic
eindrucksvoll seine Klasse.

    

Spielberichte Wochenende 01.12- 02.12.18

TV Calmbach II verliert an Boden

 

In der Bezirksliga verliert die zweite TVC Equipe nach den beiden 4:9-Niederlagen
gegen den TTC Birkenfeld II und den TT Altburg an Boden. Mit nunmehr 7:11-
Zählern rangieren die Calmbacher auf dem Abstiegsrelegationsplatz.
Ausschlaggebend für die beiden Schlappen war mit Sicherheit die Hiobsbotschaft
des verletzungsbedingten Ausfalls von Spitzenspieler Marcus Müller. Gegen die
Birkenfelder gestalteten die Calmbacher die Partie bis zum 4:4 ausgeglichen.
Doch am Ende zahlte sich die mannschaftliche Geschlossenheit der Birkenfelder
aus. Das Gespann Thomas Bott/Thomas Karle zeichnete neben den Einzelsiegen
von Carsten Knöller (3:1-gegen Oliver Sierpek), Frank Metzler (3:0-gegen Ralf
Vollmar) und Samuel Müller (3:2 gegen Rolf Anselment) für die vier TVC-
Highlights verantwortlich.
Im  Duell mit dem Tabellenzweiten TT Altburg gerieten die Enztäler mit dem
Verlust sämtlicher drei Eröffnungsdoppel bereits vorentscheidend ins
Hintertreffen. An der Spitze verzockte Carsten Knöller gegen Nicolai Jackstadt
einen Matchball und auch Jürgen Metzler (0:3 gegen Michael Baumgärtner) und
Frank Metzler (1:3 gegen Stefan Müller) zogen in ihren Auseinandersetzungen
den Kürzeren. Mannschaftskapitän Thomas Bott schaffte nach einem hohen
Rückstand im Entscheidungssatz gegen Emil Morof mit einem 11:9-Triumph das
1:6. Samuel Müller bestätigte seine derzeit gute Form mit einem 3:0-Erfolg über
Matthias Baumgärtner. Jürgen Metzler freute sich an der Spitze mit einem Fünf-
Satz-Erfolg  über Nicolai Jackstadt ebenso über das persönliche Erfolgserlebnis
wie Frank Metzler, der seinen Widersacher Emil Morof in drei Sätzen in die
Schranken verwies. Im Vorrundenfinale am kommenden Wochenende müssen die
TVC`ler an heimischen Tischen gegen den TT Klosterreichenbach einen Sieg
einfahren, um im Abstiegsrennen der Bezirksliga bestehen zu können.

 

Calmbacher „Dritte“ unterliegt den Althengstettern

Die dritte Equipe des TV Calmbach beugt sich in heimischen Gefilden den TTF
Althengstett mit 3:9. Damit bleiben die TVC`ler in der Bezirksklasse weiter ohne
Punktgewinn. Im letzten Vorrundenmatch gegen den TSV Wildbad hoffen die
Calmbacher auf den ersten doppelten Punktgewinn.  Gegen die Althengstetter
freute sich Michael Seyfried an der Spitze über einen Matchgewinn über Ralf
Hildinger. Michael Lohr und der noch jugendliche Robin Rieg sorgten für die

restlichen Calmbacher Highlights.

 

Remis für zweite Jugend

Das zweite TVC-Jugendquartett erkämpfte in heimischen Gefilden gegen den VfL
Nagold ein 5:5. Im Tableau der der Bezirksklasse rangieren die Enztäler mit 3:11-
Punkten auf dem vorletzten Platz.  Bastian Valter strahlte gegen die Nagoldtäler
über zwei Einzelsiege. Julian Weidner, Lukas Arndt und die Kombination Julian
Weidner/Lukas Arndt holten die weiteren Pluspunkte zum verdienten
Unentschieden.      

 

TVC Mädchen chancenlos 

In der Mädchen Bezirksliga waren die TVC-Girls bei der 1:5-Niederlage beim VfB Cresbach/Waldachtal chancenlos. Leonie Binder erkämpfte für die
Calmbacherinnen den Ehrenzähler. 


Die Begegnungen am kommenden Wochenende:

Samstag 08.12.2018

      
Jugend: 10.00 Uhr: Bezirksliga: TV Calmbach – TTC Mühlen
Herren: 15.00 Uhr: Kreisliga A: TTG Unterreichenbach-Dennjächt II –
TV Calmbach IV
Herren: 15.30 Uhr: Bezirksklasse: TV Calmbach III – TSV Wildbad
Herren: 19.30 Uhr: TV Calmbach II – TT Klosterreichenbach

 

Sonntag 09.12.2018

Herren: 10.30 Uhr: Verbandsklasse: TV Calmbach – SV Deuchelried

-C.K.-

 

Spielberichte Wochenende 24.11- 25.11.18

 

TVC unterliegt im Bezirksderby

Die erste Tischtennismannschaft des TV Calmbach  verliert das Bezirksderby in
der Verbandsklasse beim TTC Ottenbronn mit 1:9. Damit eroberten die
gastgebenden Ottenbronner mit nunmehr 12:0-Zähler die Tabellenspitze.
Dagegen rangieren die Enztäler mit 7:9-Zählern auf der sechsten Position unter
den zehn Teams. Nach den beiden 0:3-Niederlagen der TVC-Duos Craig
Gascoyne/Carsten Knöller und Christian Metzler/Armin Bacher hatte die Paarung
Daniel Metzler/Bernd Schmid bei einem Matchball im fünften Satz den Anschluss
zum 1:2 auf dem Schläger. Doch die beiden Calmbacher gingen mit einer
unglücklichen 11:13-Niederlage vom Tisch. Christian Metzler hatte dann gegen
die neue Ottenbronner Nummer eins Christoph Schmidl bei der 1:3-Pleite keine
Chance. Immerhin gelang dem TVC-Kapitän gegen den ehemaligen
Jugendnationalspieler und Zweitliga Akteur des FC Tegernheim und TV Hipoltstein
ein Satzgewinn. Der TVC-Spielertrainer Craig Gascoyne lieferte dem ehemaligen
Deutschen Meister im Doppel Michael Krumtünger beim 11:13,9:11,12:10,16:14
und 9:11 ein Duell auf Augenhöhe, konnte aber das 0:5 aus Calmbacher Sicht
nicht verhindern. Armin Bacher verzockte gegen Sebastian Krumtünger noch eine
2:0-Satzführung und musste am Ende seinem Gegenüber zu einem 11:5-Erfolg im Entscheidungssatz gratulieren. Für den Calmbacher Ehrenpunkt sorgte Daniel
Metzler mit einem 3:1-Sieg über Ramon Huber. Im hinteren Paarkreuz musste
Joker Carsten Knöller, der den verhinderten Stammspieler Markus Buck in die
Bresche sprang, neidlos die Stärke von Michael Holzhausen bei der Drei-Satz-
Niederlage anerkennen. Abwehrstratege Bernd Schmid wehrte sich gegen Dirk

Hammann nach Kräften, zog aber letztendlich mit 7:11,13:11,8:11 und 10:12 den Kürzeren. Den Schlusspunkt zum verdienten 9:1-Heimerfolg der Ottenbronner setzte der glänzend aufgelegte Christoph Schmidl mit einem 11:4,11:4 und 11:8- Triumph über Craig Gascoyne. „Der Sieg der Ottenbronner geht voll in Ordnung, wobei wir mit dem einen oder anderen Spiel noch Ergebniskosmetik hätten betreiben können“, bilanzierte Armin Bacher das Bezirksderby der Verbandsklasse.

Ohne reelle Siegchance beugte sich die dritte Formation des TVC in der
Bezirksklasse beim VfL Nagold bei der 1:9-Schlappe und behält damit nach acht
Niederlagen in Serie weiter die rote Laterne. Einziger Lichtblick der Partie, war
der Erfolg des noch 17-jährigen Robin Rieg gegen Michael Bürgstein.
Calmbacher „Vierte“ verlässt Abstiegsränge
Einen ganz wichtigen 9:7-Auswärtstriumph feierte die vierte Garnitur des TVC
beim 9:7 Coup in Neuenbürg. Damit rangieren die TVC`ler mit 5:9-Punkten auf
dem sechsten Rang. In der Auseinandersetzung mit dem TV Neuenbürg zeigten
die Calmbacher nach einem 0:4 und 4:7-Rückstand eine überragende Moral. 
Manuel Blessing, Robin Rieg und Thomas Rakowski  heimsten alle je eine starke
2:0-Bilanz ein. Hans Martin und Jan-Ove Metzler freuten sich je über einen
Spielgewinn. Am Ende brachte die Kombination Hans Martin/Robin Rieg mit einem
11:7,11:6,3:11 und 11:9-Erfolg über das Top Duo des TV Neuenbürg Tobias
Berweck/Jürgen Genthner den doppelten Punktgewinn der Calmbacher unter

Dach und Fach.

Ganze 48 Stunden später gingen die Akteure der Calmbacher „Vierten“ gegen
den verlustpunktfreien Tabellenprimus WSV Schömberg mit 0:9 baden.  Dabei
verpassten Frank Bott (2:3 gegen Marcus Zeimet) und Jan-Ove Metzler (10:12 im

Entscheidungssatz gegen Edvard Neisz) nur knapp den Ehrenzähler für den TVC.

 

Die Spiele am kommenden Wochenende:

 

Samstag 01.12.2018:

Jungen : Bezirksliga: 10.00 Uhr: TV Calmbach – TT Altburg
Jungen: Bezirksklasse: 12.30 Uhr: TV Calmbach II – VfL Nagold
Nachwuchscup: 10.00 Uhr: TV Calmbach – TV Oberhaugstett
Mädchen: Bezirksliga:  11.00 Uhr: VfB Cresbach/Waldachtal – TV Calmbach
Herren:  Bezirksliga: 15.00 Uhr: TTC Birkenfeld II – TV Calmbach II

Herren: Bezirksklasse: 15.30 Uhr: TV Calmbach III – TTF Althengstett II

Sonntag 02.12.2018:

Herren: Bezirksliga: 10.30 Uhr: TV Calmbach II – TT Altburg
-C.K.-

Spielberichte Wochenende 03./04.11.2018

3:9 Heimniederlage gegen den SV Böblingen
Einen guten Start erwischte man in den Doppeln. C. Metzler/Bacher besiegten die Zweierpaarung der Gäste und D.Metzler/Schmid zeigten mit einer kämpferischen Leistung, warum Sie auf Doppel 3 eine absolute Bank sind. Gascoyne/Buck unterlagen in ihrer Begegnung mit 1:3 in Sätzen.
Mit 2:1 ging man somit in die ersten Einzel. Craig Gascoyne unterlag einem gut aufgelegten Luis Hornstein mit 0:3. Danach konnte Christian Metzler zwar den ersten Satz gewinnen, bekam im Laufe des Matches aber im weniger Zugriff und musste mit 1:3 seinem Gegner Tim Kimmerle gratulieren.
Die Mitte, normalerweise immer für einen Punkt gut, ging komplett leer aus. Arno Egger machte es gut und nahm die starke Vorhand von Daniel Metzler mit guter Platzierung aus dem Spiel. An der anderen Platte bekam Markus Buck klar die Grenzen aufgezeigt. Zu harmlos im Aufschlag, gab er seinem bis in die Haarspitzen motivierten Gegner Hassan Hosseini immer wieder einfache Möglichkeiten zum Angriff. Dieser zog konzentriert bis zum Schluss durch und verbuchte ein verdientes 3:0.
Im hinteren Paarkreuz ist Armin Bacher der Inbegriff von Konstanz. Trotz Satzverlust zog er sein druckvolles Spiel bis zum Ende durch und brachte auch den Gegenläufer zum Einsatz - 3:1 für den TVC. Damit war das Pulver aber auch schon verschossen. An der Nebenplatte unterlag Bernd Schmid trotz großem Engagement glatt in drei Sätzen.
Im Anschluss musste Christian Metzler, immer noch leicht infektgeschwächt, den langen Ballwechseln gegen Abwehrspieler Luis Hornstein Tribut zollen. Hornstein steigerte sich im Verlauf, wohingegen die Kraft bei Christian Metzler immer mehr zur Neige ging. 1:3 aus der Sicht des TVC. Craig Gascoyne hielt gegen Tim Kimmerle das Spiel bis zur Mitte des 5. Satzes komplett offen, verlor dann aber kurz die Konzentration und somit auch das Match.
Im nächsten Match warf Daniel Metzler noch einmal alles in die Waagschale. Doch auch hier zeigte sich Hassan Hosseini sehr griffig und egalisierte immer wieder Rückstände. Schlussendlich konnten die Zuschauer ein 1:3 vom Zählgerät ablesen, was die 3:9 Niederlage besiegelte.
Eine verdiente Niederlage gegen eine gut aufgelegte Mannschaft aus Bblingen. Will man hier in der Rückrunde besser aussehen, so muss man sich unbequemer und deutlich abgezockter präsentieren als in diesem Spiel.

Calmbacher „Dritte“ ohne Chance
In der Bezirksklasse unterlag die dritte Garnitur des TVC an heimischen Tischen gegen die SF Gechingen mit 2:9 und wartet weiter auf den ersten Pluspunkt. Die Gechinger Gäste haben nunmehr 10:0-Zähler und kämpfen mit dem TTC Birkenfeld III um die Meisterschaft. Im Duell mit den Gechingern verbuchten Michael Seyfried – 3:1 gegen Ruben Schwarz- und Michael Lohr – 3:1 gegen Falk Waidelich- die beiden einzigen Pluspunkte der Enztäler.

Erster Saisonsieg der „Vierten“
Die vierte Vertretung des TVC feierte mit dem 9:7-Heimerfolg über den TTC Birkenfeld V den ersten Saisonsieg in der Kreisliga A.  Bei nunmehr 3:7-Punkten stehen die TVC`ler erstmals auf einem Nichtabstiegsrang. Nach dem 8:7-Zwischenstand schmetterte die Paarung Hans Martin/Robin Rieg mit einem hauchdünnen Fünf-Satz-Erfolg ihre Farben zum umjubelten 9:7-Triumph. Nach einem 1:2-Rückstand in den Eingangsdoppeln spielten Manuel Blessing und Robin Rieg mit einer jeweils starken 2:0-Bilanz  ihr Team wieder in Position. Hans Martin, Frank Bott, Denis Schmid und das Duo Hans Martin/Robin Rieg zu Beginn zeichneten für die restlichen TVC-Glanzlichter verantwortlich.

TVC Jungs weiter Spitzenreiter
Die TVC-Jungs bleiben nach dem ungefährdeten 6:1-Auswärtserfolg beim WSV Schömberg in der Jungen-Bezirksliga mit 7:1-Punkten weiter auf der Spitzenposition. Mit dem Gewinn der beiden Eingangsdoppel durch Robin Rieg/Daniel Müller und Tim Knöller/Luca Fröhlich stellten die Calmbacher schnell die Weichen auf Sieg. Robin Rieg trug sich in den Einzeln uweimal in die Siegerliste ein. Daniel Müller und Tim Knöller blieben bei ihren Auftritten im Einzel ebenfalls unbesiegt.

Keine Chance für Jugend II
Ohne reelle Chance beugte sich das zweite TVC Knaben Team in der Bezirksklasse mit 0:6 beim SV Gültlingen und weist nach drei Spieltagen einen 2:4-Punktestand auf. Julian Weidner verpasste bei seiner knappen 2:3-Niederlage nur haarscharf den Ehrenzähler.   


-M.B./C.K.-

Spielberichte 27.10.2018

SSV Reutlingen – TVC 3:9 / Dritter Sieg in Folge
Mit einem ungefährdeten 3:9 Erfolg, bei dem allerdings stark ersatzgeschwächten Mitabsteiger, haben sich die Enztäler Luft im Abstiegskampf verschafft. Mit einem positiven Punktekonto kann man nun die nächsten schweren Aufgaben in Angriff nehmen.
Den Grundstein für den dritten Sieg in Folge legten die Gäste bereits in den Eingangsdoppeln, wo Gascoyne/Buck mit einem „Break“ den TVC in Führung brachten. Das Calmbacher Duo gewann die ersten beiden Sätze knapp mit jeweils 13:11, musste dann den Satzausgleich hinnehmen. Im Entscheidungssatz dominierte man mit 11:6. Christian Metzler/Armin Bacher erwiesen sich wie bereits in den letzten Spielen als echtes Spitzendoppel. Die Frage nach dem Sieger wurde in drei Sätzen eindeutig beantwortet. Daniel Metzler/Bernd Schmid legten nach und brachten den TVC mit 0:3 in Führung.
Wichtig in dieser Phase, dass diese Führung an der Spitze verteidigt werden konnte. Verantwortlich dafür Kapitän Christian Metzler, der knappe Satzverluste immer wieder egalisieren konnte und im Entscheidungssatz mit 11:5 gegen Thomas Sefried triumphierte. Craig Gascoyne fand spät, letztlich zu spät seinen Rhythmus. Im dritten Durchgang hatte er trotz 7:10 noch die Chance zum Anschluss, verpasste diesen aber knapp mit 15:17.
Im mittleren Paarkreuz konnten die Gäste die Führung weiter ausbauen. Mit einer sehr konzentrierten Leistung holte sich Markus Buck einen zu keiner Zeit gefährdeten 3:0 Erfolg. Daniel Metzler musste über vier Sätze gehen um sein Team mit 1:6 in Führung zu bringen. Mehr als nur eine Vorentscheidung zu diesem Zeitpunkt.
Umkämpft die Partie von Bernd Schmid, der eine 2:1 Satzführung nicht ins Ziel brachte. Vorteile im vierten Durchgang blieben ungenutzt und im Entscheidungssatz war die Fehlerquote einfach zu hoch. Weiter ungeschlagen im hinteren Paarkreuz bleibt Armin Bacher. Nach dem Verlust des ersten Satzes spielte er in der Folge seine Stärken aus, brachte die Gäste zur „Halbzeit“ mit 2:7 in Führung.
Im Spitzeneinzel blieb Craig Gascoyne zu Beginn erneut unter seinen Möglichkeiten. Chancen zum Satzausgleich blieben beim 10:12 ungenutzt. Mit 11:4 gelang der Anschluss, im vierten Durchgang konnte er den nahezu fehlerfrei aufspielenden Thomas Sefried nicht mehr gefährden. Weiter geht dagegen die Erfolgsserie von Christian Metzler. Siebter Sieg in Folge! Entsprechend groß die Freude nach dem Punkt zum 3:8.
„Doppelpack“ auch für Daniel Metzler der in vier Sätzen erfolgreich war und damit den ersten Auswärtssieg des TVC in dieser Saison perfekt machte.

TVC Zweite erkämpft Remis

In einem packenden viereinhalbstunden Krimi trennte sich die zweite Equipe in der Bezirksliga vom TTC Ottenbronn mit einem 8:8. Im Tableau haben die Calmbacher jetzt 7:5-Punkte auf dem Konto und rangieren auf Platz vier. Nachdem die Enztäler mit 5:8 im Hintertreffen lagen, erzielten im hinteren Paarkreuz Thomas Bott und der nach einer längeren Verletzung erstmals mitwirkende Thomas Karle den 7:8-Anschluss. Dem TVC-Duo Carsten Knöller/Jürgen Metzler gelang mit einem 15:13,11:9 und 11:7-Erfolg über die Ottenbronner Paarung Achim Kappler/Sascha Reutter das verdiente 8:8. Gegen die beiden starken Spitzenkräfte der Gäste  erzielte Marcus Müller eine gute 1:1-Bilanz. Carsten Knöller ging in seinen beiden Einzeln leer aus. In der Mitte erkämpften Jürgen Metzler und Frank Metzler je einen Spielgewinn. Mannschaftskapitän Thomas Bott verließ in seinen beiden Duellen als Gewinner den Tisch. Einen 0:3-Fehlstart aus den Eingangsdoppeln verhinderte die Kombination Marcus Müller/Frank Metzler mit einem hauchdünnen 11:9-Triumph im Entscheidungssatz.

Calmbacher Dritte verpasst knapp die Riesenüberraschung

Die Drittvertretung des TV Calmbach verpasste in der Bezirksklasse Nord mit dem 7:9 in heimischen Gefilden gegen den noch verlustpunktfreien Tabellenführer TTC Birkenfeld eine faustdicke Überraschung. Damit kassierten die TVC`ler in der fünften Begegnung die fünfte Niederlage. Ausschlaggebend für den knappen Spielverlust der dritten TVC Crew war die fatale 0:4-Bilanz in den Doppeln. Michael Lohr, der in dieser Saison erstmals aufschlug, feierte an Position fünf mit zwei Einzelsiegen ein gelungenes Comeback. Dirk Baumann, Michael Seyfried, Brian Weszkallnies, Dietmar Lohse-Rapp und Samuel Müller trugen sich alle je einmal in das Siegerbuch ein.

Unglückliches 4:6 der „Fünften“

Eine unglückliche 4:6-Niederlage steckte die fünfte Garnitur des TVC im Heimspiel der Kreisklasse gegen die SF Gechingen IV ein. Nach dem Gewinn der beiden Eingangsdoppel Kurt Lohse/Daniel Valter und Julian Weidner/Christoph Müller und dem Sieg von Routinier Kurt Lohse führten die Einheimischen schnell mit 3:0. Doch fort an riss der Faden und nur noch Daniel Valter konnte einen weiteren Einzelsieg verbuchen.

„Zweite“ Jugend verliert

Das zweite Jugendquartett des TVC verliert zu Hause gegen den TV Ebhausen mit 2:6. Für die beiden einzigen TVC Lichtblicke sorgten Bastian Valter und das Gespann Lukas Arndt/Letizia Arndt.

Nachwuchscup Team klar unterlegen

Das TVC Nachwuchscup Team war in der Auseinandersetzung mit dem VfL Stammheim deutlich unterlegen. Bei der 0:6-Niederlage blieb den ganz jungen Calmbachern der Ehrenpunkt verwehrt.

 

Die TVC Begegnungen am kommenden Wochenende:
Samstag 03.11.2018:
Jugend: Bezirksklasse: 11 Uhr: SV Gültlingen I –TV Calmbach II
Herren: Bezirksklasse:15.30 Uhr: TV Calmbach III – SF Gechingen I
Herren: Kreisliga A: 15.30 Uhr:TV Calmbach IV – TTC Birkenfeld V
Herren: Kreisklasse: 16 Uhr: SV Gültlingen II – TV Calmbach V

Sonntag 04.11.2018:
Herren: Verbandsklasse: 10.30 Uhr: TV Calmbach – SV Böblingen


-B.S.- /-C.K.-

Spielberichte Wochenende 13. / 14.10.2018

Erster Sieg der Saison für den wieder erstarkten TV Calmbach
Nach einem eher mäßigen Saisonauftakt in der Verbandsklasse  mit 1:5 Punkten wussten die TVC-Cracks sehr wohl wie wichtig nun das Match gegen die Aufsteiger aus Altshausen sei, um den ersten „Zweier“ der Saison einzufahren.
Fokussiert und mit einer Portion Wehmut aufgrund der Ergebnisse aus den letzten Wochen ging man also in die Partie.
Das Spitzendoppel des TVC’s C. Metzler / Bacher ließ im Auftaktmatch ihren Widersachern nicht den Hauch einer Chance und brachten die Calmbacher somit in Front. Aber auch die Paarungen Gascoyne / Buck und D. Metzler / Schmid machten ihre Sache gut, denn beide Doppel bauten die Führung für die Hausherren souverän aus – 3:0 für den TVC, Traumstart.
Im vorderen Paarkreuz wusste unser Neuzugang Craig Gascoyne zu überzeugen und fuhr in glatten drei Sätzen gegen den Tschechen Petr Novotny seinen ersten Saisonsieg ein. Auch Christian Metzler machte seine Sache gut und bezwang den gegnerischen Spitzenspieler Wolfgang Jagst ebenfalls deutlich – Gesamtspielstand somit 5:0, eine gewisse Euphorie war im „Hexenkessel“ zu Calmbach nun zu spüren.
Daniel Metzler fand in seinem Match zu gewohnter Stärke zurück und siegte mit 3:0. Nicht recht ins Spiel wollte unser Markus Buck finden. Er kam mit dem unorthodoxen Spiel seines Gegners nur sporadisch zurecht und musste somit seinem Widersacher zum Sieg gratulieren.
Armin Bacher war wie gewohnt souverän und steuerte mit seinem Sieg den siebten Punkt für die Enztäler herbei.
Im Duell der beiden Abwehrspieler zog unser Bernd Schmid in einem taktisch geprägten Duell mit langen Ballwechseln mit 3:1 den Kürzeren – zur Halbzeit also eine 7:2 Führung. Das sollte doch reichen, oder?
Im Duell der Spitzenspieler musste Gascoyne den taktischen Raffinessen von Jagst Tribut zollen und verlor mit 3:1.
Nun war es den Metzler-Brüdern vorbehalten das Spiel zu „finishen“. Christian zeigte ein ansehnliches, spannendes Match, welches er durch teils schöne Ballwechsel knapp im Entscheidungssatz für sich entscheiden konnte. Sein Bruder Daniel ließ am ersten Erfolg der Saison 2018/2019 dann nichts mehr anbrennen und konnte den Altshausener Narr souverän in Schach halten. 9:3 Heimerfolg gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Erleichterung war zu spüren, doch die Spannung sollte hochgehalten werden, denn nur einige Wimpernschläge später stand das nächste Spiel des Tages gegen den SC Staig an.

Zweiter Saisonsieg gegen den SC Staig II
Nach dem Auftaktsieg gegen den TTF Altshausen II gingen die Mannen des TVC mit entsprechendem Selbstbewusstsein in die Partie gegen die Ulmer Vorstädter. Dies machte sich in den Doppeln gleich bemerkbar. Das Einserdoppel Metzler Christian/Bacher knüpfte an ihre starke Leistung an und konnten das Doppel Häussler/Prohaska besiegen. Nach starkem Beginn mussten Gascoyne/Buck dem Top-Doppel der Gäste, Sabo/Dachs, nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Klar in drei Sätzen gewannen dann auch noch Metzer Daniel/Schmid gegen die Staiger Aslan/Angerer.
Mit breiter Brust ging es in die Einzel. Der Spielertrainer der Calmbacher; Craig Gascoyne, bewies gegen den stark Aufspielenden Karl Dachs sein Niveau und gewann nach einem hart umkämpften Spiel mit 3:2. Am Nebentisch lies Christian Metzler die gegnerische Nummer Eins, Manuel Sabo, nie zur Entfaltung kommen. Man konnte einen deutlichen 3:0 Sieg für den TVC verbuchen. Daniel Metzler tat es seinem Bruder gleich und konnte einen ungefährdeten Sieg gegen Devin Aslan einfahren. Markus Buck überzeugte mit Cleverness gegen den unangenehm spielenden Louis Häussler. Nach drei gespielten Sätzen durfte Markus Buck sich für seinen Sieg feiern lassen.
Im hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Zunächst konnte Armin Bacher gegen den erst elfjährigen Manuel Prohaska gewinnen, der in seinem Jahrgang Deutschlands Nummer Eins ist. Am Nebentisch begann Bernd Schmid gegen Marcel Angerer stark. Er zog nach Rückstand noch den ersten Satz. In der Folge kam der Staiger immer besser mit dem Antitop zurecht und gewann verdient die folgenden Drei Sätze. Man spürte das der Knoten des Spielertrainers der Calmbacher sich, begünstigt durch die Siege, langsam zu lösen beginnt. Wie auch schon zuvor spielte er gegen den Spitzenspieler der Ulmer Vorstädter, Manuel Sabo, stark auf. Taktische Cleverness gepaart mit immer größer werdender Spielstärke verhalfen ihm zu einem souveränen 3:1 Sieg.
Nervenkitzel durften die Zuschauer im letzten Spiel des Tages erleben. Im fünften Satz wehrte Christian Metzler zunächst zwei Matchbälle gegen Karl Dachs ab ehe er beim Stand von 14:13 den entscheidenden Punkt zum 15:13 Sieg machte. Nach knapp 2,5 Stunden Spielzeit stand es somit 9:2 für die Mannen des TVC. Somit konnte man sich über die Maximalausbeute von 4 Punkten freuen.

Mit diesen Siegen im Rücken darf man sich zunächst zwei Wochen ausruhen ehe es am 27.10 zu den Achalmstädtern des SSV Reutlingen geht. Dort will man an die starke Leistung anknüpfen, um weitere wichtige Zähler einzufahren.

Galaauftritt der „Zweiten“

Calmbachs zweite Tischtennis Garnitur schaffte in der Bezirksliga ein starkes 9:2 beim TUS Bad Rippoldsau und rangiert in der Tabelle mit 6:4-Punkten auf dem vierten Rang. Im Austragungsort Schappach schmetterten die Duos Carsten Knöller/Jürgen Metzler und Marcus Müller/Frank Metzler ihre Farben nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Front und waren fort an nicht mehr zu stoppen.  Der glänzend aufgelegte Carsten Knöller heimste an der Spitze zwei blitzsaubere Drei-Satz-Siege ein. Marcus Müller, Jürgen Metzler, Frank Metzler, Thomas Bott und Samuel Müller holten alle je einen Einzelsieg zum unerwartet deutlichen 9:2-Auswärtstriumph der Calmbacher Reserve bei den Rippoldsauern. Somit können die Akteure der zweiten TVC-Garde der nächsten Partie gegen den favorisierten Absteiger TTC Ottenbronn II locker entgegensehen.

Keine Chance für die „Dritte“

Eine deutliche 2:9 Schlappe steckte die dritte TVC Vertretung beim TT Altburg II ein.  In der Tabelle der Bezirksklasse Nord haben die TVC`ler mit 0:8-Punkten die rote Laterne.  Für die beiden einzigen TVC Glanzlichter zeichneten Dirk Baumann und Hans Martin verantwortlich.

Calmbacher Nachwuchscup Team mit ersten Sieg.

Die jüngsten Tischtennisspieler des TV Calmbach freuten sich im Derby gegen den TSV Wildbad in der Nachwuchscup Runde über ein 6:1-Triumph. Dabei durfte sich Leon Gießler über zwei Einzelsiege und den Gewinn im Doppel an der Seite von Luis Baumann freuen. Nico Filipovic, Luis Baumann und das Doppel Nico Filipovic/Konstantin Müller trugen sich alle je einmal in das Siegerbuch ein.


AB / CM / CK

Spielbericht Wochenende 06.10.2018

TVC holt ersten Punkt in Weil der Stadt
Nach einer spannenden Partie gegen die Spvgg Weil der Stadt konnte die erste Mannschaft des TVC's den ersten Punkt in der noch jungen Runde in der Verbandsklasse verbuchen.
Der TVC startete gut in die Partie und konnte mit einer 2:1 Führung aus den Eingangsdoppeln auf ein interessantes Match hoffen. Für die Siege in den Doppeln sorgten Christian Metzler/Armin Bacher, sowie Daniel Metzler Metzler/Bernd Schmid.
Im vorderen Paarkreuz hatte man im ersten Durchgang einen schweren Stand. Christian Metzler zeigte all sein können und hatte gegen den gegnerischen Spitzenspieler Szarka Levente, den wohl besten Spieler der Liga, die Chance zu einem Break. Doch leider musste er nach vier knappen Sätzen die Niederlage in Kauf nehmen. Dennoch eine überragende Leistung unserer Nummer zwei. Craig Gascoyne hatte gegen Sven Wirth kein Mittel parat und verlor somit sein Duell mit 0:3.
In der Mitte war Markus Buck gegen seinen alten Teamkollegen Markus Walz spielbestimmend. Durch sein druckvoller Angriffsspiel bezwang er seinen Gegner und glich somit zum 3:3 aus. Daniel Metzler gewann sein Spiel kampflos gegen Stefan Kukulenz , da sein Gegner verletzungsbedingt abschenken musste.
Im hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Dabei verlor Bernd Schmid in einem knappen Spiel gegen seinen taktisch cleveren Gegner Martin Haug. Armin Bacher punktete relativ sicher gegen Armin Bozenhardt und somit ging man mit einer 5:4 Führung in den zweiten Durchgang.
Craig Gascoyne war in seinem zweiten Spiel chancenlos gegen Spitzenspieler Szarka Levente und musste die Niederlage neidlos anerkennen. Christian Metzler konnte die gute Leistung aus seinem ersten Match mit ins zweite nehmen und bezwang somit seinen Gegner Sven Wirth.
Sein Bruder Daniel Metzler verlor mit 1:3 gegen Markus Walz, wobei er zu spät in das Match gefunden hatte. Markus Buck musste nicht antreten, da sei Gegner auch die zweite Partie kampflos abgegeben hatte.
Armin Bacher überzeugte auch in seinem zweiten Spiel gegen Martin Haug und ließ seinem Gegner keine Chance. Ein klarer 3:0 Erfolg für unsere Bank im hinteren Paarkreuz. Mit einer 8:6 Führung ging man nun in die letzten zwei Partien des Abends. Im Duell der Routiniers zog Bernd Schmid leider den kürzeren, denn Kontrahent Armin Bozenhardt kam Satz für Satz besser ins Spiel und bezwang unseren Abwehrstratege in vier Sätzen.
Im Schlussdoppel war kaum an eine Sensation zu glauben. Denn die gegnerische Nummer eins und zwei scheinen zu stark zu sein. Trotz einer sehenswürdigen Leistung vonChristian Metzler/Armin Bacher reichte es nicht um die Sensation zu verwirklichen. Die 1:3 Niederlage im Schlussdoppel besiegelte das Unentschieden. Ein spannendes Spiel zwischen zwei gleichwertigen Mannschaften ging nach vier Stunden Spielzeit zu Ende. Nach dem Spiel wurde der Fokus bereits auf das kommende Wochenende gelegt, an dem der TVC zwei wichtige Spiele gegen die TTF Altshausen und den SC Staig bestreiten wird.

 

Knappe Niederlage für die „Zweite“
In der Bezirksliga unterlag die zweite TVC-Vertretung beim CVJM Grüntal sehr unglücklich mit 6:9. Im Tableau belegen die Enztäler mit 4:4-Punkten einen Mittelfeldplatz. Ein katastrophaler 0:3-Doppelfehlstart brachte die Calmbacher beim Duell mit den Freudenstädtern sofort in die Schieflage. Spitzenspieler Marcus Müller erkämpfte gegen Fabio Gruber nach der Abwehr von zwei Matchbällen einen knappen Spielgewinn, beugte sich aber Dirk Sailer in drei Sätzen. Als Pechvogel kristallisierte sich die Nummer zwei Carsten Knöller heraus, der  in seinen beiden Partien gegen Dirk Sailer und Fabio Gruber jeweils unglücklich im Entscheidungssatz unterlag. Seine blendende Form unterstrich erneut die Nummer drei Jürgen „Sepp“ Metzler der seine Kontrahenten Moritz Blumenstock und Pascal Bestges deutlich in die Schranken wies. Auch bei Frank Metzler zeigt die Formkurve wie schon am vergangenen Wochenende deutlich nach oben. Eine sehr gute 1:1-Bilanz in der Mitte (3:1-Erfolg über Pascal Bestges) spiegeln das wider. Mannschaftsführer Thomas Bott beugte sich zunächst seinem Widersacher Bernd Eisenbeis mit 2:3, hatte dann aber gegen Fabian Wurster in drei Sätzen das bessere Ende für sich. Youngstar Samuel Müller fühlt sich in der Bezirksliga immer wohler und durfte mit seinem Fünf-Satz-Triumph über Fabian Wurster einen weiteren Matchgewinn bejubeln.

Calmbach IV unterliegt dem TV Ebhausen

Eine 5:9-Niederlage steckte die vierte TVC-Vertretung beim TV Ebhausen ein und steckt mit 1:7-Zählern mitten drin im Abstiegskampf der Kreisliga A.  Nach einem Doppelerfolg des Gespanns Robin Rieg/Daniel Müller starteten die TVC`ler mit einem 1:2-Rückstand in die Einzel. Hans Martin, Denis Schmid, Thomas Rakowski und Robin Rieg freuten sich alle je über einen Einzelsieg. 


Zwei Heimspiele in der Verbandsklasse der „Ersten“

Am kommenden Sonntag finden in der alten Calmbacher Turnhalle zwei Heimspiele der Verbandsklasse statt. Zunächst kreuzen die Enztäler mit der Reserve der TTF Altshausen die Klingen. Wenig später fightet die Crew um Kapitän Christian Metzler gegen den SC Staig II um wertvolle Pluspunkte.  

 

Die TVC Begegnungen am kommenden Wochenende:

Samstag 13.10.2018:

Herren: 15.30 Uhr: Bezirksklasse : TT Altburg II – TV Calmbach III

Herren: 15.30 Uhr: Kreisklasse: TV Calmbach V – WSV Schömberg III

Herren: 19.00 Uhr: Bezirksliga: TUS Bad Rippoldsau – TV Calmbach II

Sonntag 14.10.2018: 

Herren: 10.30 Uhr: Verbandsklasse: TV Calmbach – TTF Altshausen II

Herren: 14.30 Uhr: Verbandsklasse: TV Calmbach – SC Staig II


DM / CK

Tischtennis-Wochenende in Calmbach

Die schnellste Ballsportart bringt Leben in die Enztalhalle 

Mit knapp 200 km/h fegt der 40mm kleine Plastikball über die Tischtennisplatte. Die Zuschauer bejubeln die Spieler und die Halle bebt. Große Spannung war am vergangenen Wochenende beim Heimspieltag und dem alljährlich vom TV Calmbach veranstalteten Entzalcup geboten. Alle fünf Herren-Mannschaften sowie die Mädchen-, Nachwuchscup- und Jugendmannschaften des ortsansässigen Vereins durften in den verschiedenen Ligen ihr Können unter Beweis stellen und kämpften am Samstag gegen stark auftretende Gegner um wichtige Punkte für ihre Zählerkontos. Schon am Vormittag lieferten sich die beiden Jugendmannschaften spannende Duelle mit jeweils erfreulichem Ende für die Calmbacher. Die TVC Jugend II siegte über den TV Oberhaugstett mit 6:3 und die erste Garde der Jugend durfte sich in einem umkämpften Match über ein Remis mit 5:5 gegen die Jugend des CVJM Grüntal II freuen. Für die noch junge und relativ frisch gegründete Mädchenmannschaft ging es im Spiel gegen den TTC Mühringen mehr um das Gewinnen an Erfahrung - sie unterlagen mit 1:6. Auch die Kleinsten des Vereins, Nachwuchscup bis 12 Jahre, zeigten den Zuschauern, was sie bereits in ihren jungen Jahren gelernt haben. In einem spannenden Match unterlagen sie schlussendlich trotzdem den Youngstern vom TTF Althengstett mit 3:6.

Am Nachmittag starteten dann auch die Herrenmannschaften ihre Partien. Die fünfte Mannschaft des TVC konnte sich im ersten Spiel der Runde in der Kreisklasse Nord über ein Remis gegen den TSV Hirsau II freuen. Dahingegen hatte die vierte Calmbacher Garde in der Kreisliga A Nord nicht sonderlich viel auszurichten gegen die stärkeren Gegner vom VFL Nagold II und unterlagen mit 3:9. In der Bezirksklasse Nord musste sich die dritte Mannschaft des TVC nach harten Kampf mit 7:9 den Gegnern vom TTC Egenhausen I geschlagen geben. Einen besonders anstrengenden, aber zugleich erfolgreichen Spieltag, bestritt die zweite Formation des TVC in der Bezirksliga. Nachdem sie in einem spannenden Spiel knapp mit einem 9:6 über den SV Gültlingen siegten, durften sie nach einem hart umkämpften späten Abendspiel nach fast vier Stunden über ein 9:6 gegen den TV Oberhaugstett II jubeln. Das Topspiel des Abends bestritt zeitgleich die erste Calmbacher Mannschaft in der Verbandsklasse Süd. Um kurz vor Mitternacht stand der Gewinner nach einer emotionalen und energiegeladenen Partie dann fest. Der TVC I zog mit einem unglücklichen 6:9 den Kürzeren, durfte sich aber dennoch über den anerkennenden Applaus der Zuschauer freuen. Aufregende Ballwechsel und taktische Spielweisen erfreuten an diesem Abend sogar die Laien unter den zahlreichen Gästen.

Am Sonntag lud der TV Calmbach dann zahlreiche Vereine des Bezirks Schwarzwald sowie einige weitere Vereine aus der Region zum alljährlich stattfindenden Enztalcup ein. Man erfreute sich in allen Spielklassen über rege Teilnahme und starke Gegner. Für das leibliche Wohl und die Stärkung der Gäste, Spieler und Spielerinnen sorgten die fleißigen Helfer und Helferinnen des TV Calmbach selbstverständlich an beiden Tagen. Im Mittelpunkt des Turniers stand wie in jedem Jahr die Ausspielung des Hermann-Barth-Gedächtnispokals zu Ehren des ehemaligen Gründungsmitglieds und langjährigen Vorstands, den der Sieger der Herren A-Klasse für ein Jahr lang behalten darf.

In diesem Jahr durfte den Pokal Daniel Metzler (siehe Bild) vom TV Calmbach mit nach Hause nehmen, nachdem er in einem packenden Finale, nach Abwehr von zwei Matchbällen, mit 3:2 über seinen Teamkollegen Armin Bacher siegreich war. Den dritten Platz im Herren A-Einzel belegten Bernd Schmid (TV Calmbach) und Philipp Peters (TT Altburg). Im Herren A-Doppel freuten sich Daniel Metzler/Bernd Schmid (TV Calmbach) über den Titelgewinn im Finale mit dem Sieg über die Paarung Armin Bacher/Carsten Knöller (TV Calmbach). Auf dem Treppchen landeten außerdem die Kombination Jürgen Metzler (TV Calmbach)/Marcel Sezginger (TV Oberhaugstett) und Philipp Peters/Michael Baumgärtner (TT Altburg).

Über weitere Pokale, Gutscheine und zahlreiche andere tolle Preise durften sich freuen:
Herren B-Klasse Einzel: 1. Sascha Heidenreich (SV Gültlingen), 2. Marcus Zeimet (WSV Schömberg), 3. Manuel Bonowitz (WSV Schömberg) und Günther Dreher (TT Altburg)
Herren B-Doppel: 1. Frank Metzler (TV Calmbach)/Andreas Klumpp (DJK Rüppur), 2. Simon Pfarre /Marcel Präger (TTF Althengstett), 3. Michael Springer/Patrick Stelzl (TTC Birkenfeld) und Sascha Heidenreich (SV Gültlingen)/Fabian Wurster (CVJM Grüntal)
Herren C-Einzel: 1. Timo Albers (TSV Wildbad), 2. Eckhard Schanz (TSV Wildbad), 3. Maximilian Peters (TT Altburg) und Manuel Siegmund (TSV Hirsau)
Herren C-Doppel: 1. Manuel Siegmund/Bianca Volz (TSV Hirsau), 2. Maximilian Peters/Jonas Dreher (TT Altburg), 3. Christof Müller (TTC Dietlingen)/Minh Phuc Nguyen (TTG Kleinsteinbach-Singen)
Damen Einzel: 1. Martina Hayer (TV Oberhaugstett), 2. Corinna Rentschler (TV Oberhaugstett), 3. Petra Baitinger (TV Oberhaugstett) und Bianca Volz (TSV Hirsau)
Damen Doppel: 1. Petra Baitinger/Corinna Rentschler (TV Oberhaugstett), 2. Martina Hayer (TV Oberhaugstett)/Sara Knöller (WSV Schömberg), 3. Isabell Mayer/Lisa Flik (TV Oberhaugstett)
Jungen A-Einzel: Robin Rieg (TV Calmbach), 2. Minh Phuc Nguyen (TTG Kleinsteinbach-Singen), 3. Mateo Ivankovic (WSV Schömberg)
Jungen B-Einzel: 1. Sara Müller (TTC Dietlingen), 2. Simon Eisenbeis (CVJM Grüntal), 3. Lennox Greul (TV Calmbach) und Len Müller (TT Altburg)
Jungen A/B-Doppel: 1. Daniel Müller/Robin Rieg (TV Calmbach), 2. Luca Fröhlich (TV Calmbach)/Mateo Ivankovic (WSV Schömberg), 3. Lennox Greul/Bastian Valter (TV Calmbach) und Len Müller (TT Altburg)/Simon Eisenbeis (CVJM Grüntal)

Vorbericht Wochenende 29. / 30.09.2018

TISCHTENNIS PUR IN DER CALMBACHER ENZTALHALLE

Die Freunde des kleinen weißen Plastikballes kommen am Wochenende in der Calmbacher Enztalhalle voll auf ihre Kosten. Zunächst präsentieren sich am kommenden Samstag sämtliche fünf Herrenteams und auch die vier Nachwuchsteams (zwei Jungenmannschaften, eine Knabennachwuchscuptruppe und eine Mädchen Crew) der Calmbacher Tischtennisabteilung dem heimischen Publikikum in der Enztalhalle.

Am Folgetag, dem Sonntag, findet die traditionelle Ausspielung des Enztalcups in der Enztalhalle des Fünf-Täler-Orts statt. Hierbei geht es um den Hermann-Barth-Gedächtnispokal.  Gekürt werden die Champions in 12 Wettbewerben der Jugend-, Damen und Herrenkonkurrenzen.  Gespannt sein darf man wer in die Fußstapfen der letztjährigen Titelträger Nicole Hörndl (TTC Birkenfeld) Damen und Markus Buck (TV Calmbach) Herren A, Carsten Knöller (TV Calmbach) Herren B und Manuel Blessing (TV Calmbach) Herren C tritt. Teilnahmeberechtigt sind sämtliche Aktive des Tischtennisbezirkes Schwarzwald und natürlich haben die Gastgeber für weitere befreundete Vereine Wildcards zur Verfügung.

Beim großen Heimspieltag am Samstag steht die erste Formation des TVC in der Verbandsklasse gegen den TV Rottenburg unter besonderer  Beobachtung. Nach dem schwachen 0:9 beim SSV Ulm bedarf es gegen die Rottenburger einer deutlichen Leistungssteigerung  um etwas Zählbares zu erreichen.

Für die zweite Vertretung des TVC stehen gleich zwei Aufgaben in der Bezirksliga auf dem Programm. Zunächst kreuzen die Calmbacher mit dem SV Gültlingen die Klingen, danach kämpfen die Enztäler gegen den TV Oberhaugstett um die wertvollen Pluspunkte.    

In der Bezirksklasse versucht die „Dritte“ nach zwei Auftaktniederlagen gegen den TTC Egenhausen den ersten Punktgewinn einzufahren.

Calmbachs vierte Garnitur bekommt es in der Kreisliga A mit der Reserve des VfL Nagold zu tun.

Die Verantwortlichen der Calmbacher Jugendabteilung haben es geschafft, dass sich auch der Nachwuchs in der Enztalhalle zeigen kann.  Durch den Tausch des Heimrechts  werden sämtliche Jugendspiele des TVC in Calmbach stattfinden.     

Die Enztalhalle ist natürlich an beiden Veranstaltungstagen bewirtschaftet.  Die gastgebende Tischtennisabteilung des TV Calmbach freut sich über einen zahlreichen Besuch und erhebt an beiden Tagen keine Eintrittsgelder.

Das Veranstaltungsprogramm am kommenden Wochenende in der Calmbacher Enztalhalle:

Samstag 29.09.2018 :

Beginn der Jugend, Nachwuchscup und Mädchenbegegnungen zwischen 10 und 14 Uhr.

Herren: 15.30 Uhr: Bezirksliga: TV Calmbach II – SV Gültlingen I

Herren:  15.30 Uhr :Kreisliga A: TV Calmbach IV – VfL Nagold II

Herren: 15.30 Uhr: Kreisklasse: TV Calmbach V – TSV Hirsau II

Herren: 19.30 Uhr: Verbandsklasse: TV Calmbach I – TV Rottenburg

Herren: 19.30 Uhr: Bezirksliga: TV CAlmbach II – TV Oberhaugstett II

Herren: 19:30 Uhr: Bezirksklasse: TV Calmbach III – TTC Egenhausen

Sonntag 30.09.2018 Enztalcup:

09.00 Uhr : Jugend A und Jugend B:  Einzel und Doppel 

10.00 Uhr: Herren C : Einzel und Doppel

11.30 Uhr: Herren B : Einzel und Doppel

13.30 Uhr: Damen : Einzel und Doppel

13.30 Uhr: Herren A : Einzel und Doppel


CK

Spielberichte 22.09.2018

TVC Jugend ist spitze
Das erste Jugendquartett des TV Calmbach hat sich nach einem 6:2-Heimerfolg über den VfL Stammheim II mit nunmehr 4:0-Zähler an die Tabellenspitze der Jugendbezirksliga gesetzt.  Die beiden Spitzenspieler Robin Rieg und Daniel Müller sorgten mit der Maximalausbeute von vier Einzelsiegen und mit einem gemeinsamen Doppelerfolg für den Grundstein im Duell mit den Calwer Vorstädtern. Den letzten Pluspunkt zum umjubelten 6:2-Triumph steuerte Tim Knöller bei.

TVC Nachwuchscup Team unterliegt

Die jüngsten Tischtennisspieler des TVC gaben sich im Nachwuchscup Duell beim TTC Birkenfeld in ihrem ersten Saisonspiel mit 3:7 geschlagen. Für Leon Gießler, Nico Filipovic, Sven Berweck, Leon Schulze und Luis Baumann gilt es weiter fleißig zu trainieren, dann stellen sich die Erfolge automatisch ein.

TVC Herren III unterliegen dem TTC Birkenfeld IV

In der Bezirksklasse Nord verliert die dritte TVC Herren Garnitur in heimischen Gefilden gegen den TTC Birkenfeld IV  knapp mit 5:9. Dabei verpatzten die Einheimischen mit einem 0:3 den Doppelstart.  Dietmar Lohse-Rapp und Samuel Müller freuten sich in den Einzeln des mittleren Paarkreuzes über  makellose 2:0-Bilanzen. Den fünften Einzelsieg steuerte Spitzenspieler Michael Seyfried bei.

„Vierte“ bei TTF Althengstett II chancenlos

Eine deutliche 2:9-Niederlage bezog die vierte TVC-Vertretung zum Rundenstart bei den TTF Althengstett II in der Kreisliga A.  Dabei blieb es dem Routinier Hans Martin und dem Jugendspieler Robin Rieg vorbehalten, die beiden einzigen TVC Glanzlichter zu setzen.


CK

Spielberichte 15.09. / 16.09.2018

0:9-Auftaktniederlage des TVC in Ulm
Das gegen den Verbandsklasse-Titelspiranten aus Ulm die Trauben recht hoch hängen würden, war im Voraus schon klar, jedoch konnte man nicht damit rechnen, dass nach knapp zweieinhalb Stunden Spielzeit kein Punkt auf Seiten des TVC zu verbuchen war.
Dies deutete sich schon in den Doppeln an. Gascoyne/Knöller und Metzler Daniel/Müller zogen gegen die Ulmer Elseberg/Schill und Wadallah/Schlopath jeweils mit 0:3 den Kürzeren. Nach 2:0 Satzführung und vergebenem Matchball im fünften Satz mussten auch das Doppel Metzler Christian/Bacher dem Ulmer Doppel Shoneye/Balawajder zum Sieg gratulieren.
In den folgenden Spielen war das Glück weiter nicht auf Seiten der Calmbacher. Lediglich Christian Metzler musste sich im fünften Satz gegen Shoneye geschlagen geben und schnupperte somit an einem Ehrenpunkt. In den weiteren Spielen war man auf verlorenem Posten.
Die 9:0 Niederlage mag sehr deutlich ausgefallen sein, jedoch musste man mit zwei Ersatzspielern anreisen, da sich die etatmäßige Nummer vier, Markus Buck, im Urlaub befand und die Nummer sechs, Bernd Schmid, verletzt ist. Dennoch sollte diese Niederlage nicht zu hoch gewichtet werden, da die Ulmer zu den Favoriten in der Liga gehören. Nun gilt es die kommenden zwei Wochen zu nutzen und sich neu zu fokussieren, um gegen Rottenburg am 29.09.2018 zu Punkten.

Fehlstart für Calmbacher „Zweite“
Einen klassischen Fehlstart in der Bezirksliga legte die zweite Formation mit der 4:9-Pleite beim TV Dornstetten hin. Sicher gelten die Aufsteiger aus Dornstetten mit ihren beiden Neuverpflichtungen im Spitzenpaarkreuz Abedelij Akiode und David Korn als klarer Meisterschaftsfavorit, dennoch hatten sich die TVC`ler mehr ausgerechnet. Für einen Paukenschlag sorgte das TVC-Gespann Carsten Knöller/Jürgen Metzler mit einem 11:8-Erfolg im Entscheidungssatz gegen das Dornstettener Top Gespann Abedelij Akiode/Michael Kugler.  An der Spitze gelang Marcus Müller und Carsten Knöller gegen die beiden Dornstettener Top Spieler kein Satzgewinn. Jürgen Metzler präsentierte sich an Position drei mit seinen beiden Einzelerfolgen bereits in Frühform. Mannschaftskapitän Thomas Bott setzte sich in seinem Duell in fünf Sätzen durch.

TVC III verliert in Ottenbronn
Die Drittvertretung des TVC beugte sich beim TTC Ottenbronn III mit 5:9.  Dabei hielten die Enztäler bis zum 4:4 gut mit. Nach zwei Doppelerfolgen der Kombinationen Dirk Baumann/Dietmar Lohse-Rapp und Hans Martin/Samuel Müller freuten sich in den Einzeln Samuel Müller und Manuel Blessing über je einen Matchgewinn.  Im zweiten Durchgang brachte lediglich Dietmar Lohse-Rapp noch was Positives in die Wertung.

Toller Erfolg für Jugend I des TVC

Mit einem starken 6:4-Auswärtstriumph kehrte das erste Jungenquartett aus Mühringen zurück. Robin Rieg glänzte dabei mit zwei Einzelsiegen und einem gemeinsamen Doppeltriumph mit Daniel Müller. Die eindrucksvolle homogäne Teamleistung ergänzten Daniel Müller, Tim Knöller und Julian Weidner mit je einem Einzelsieg.

 

Die TVC-Begegnungen am 22.09.2018:
Herren Bezirksklasse: 15.30 Uhr: TV Calmbach III – TTC Birkenfeld IV
Herren Kreisklasse A: 15.30 Uhr: TTF Althengstett II – TV Calmbach IV
Jugend Bezirksliga: 10 Uhr: TV Calmbach I -  VfL Stammheim I
Jungen Nachwuchscup: 10 Uhr: TTC Birkenfeld – TV Calmbach


-C.K.-   

Spielvorschau 15. / 16.09.2018

TVC Teams starten in die neue Saison
Die Vorbereitung auf die neue Saison 2018/2019 neigt sich dem Ende zu. Bereits seit drei bis vier Wochen schwitzen die TVC`ler unter ihrem neuen Spielertrainer Craig Gascoyne.  Der Brite tritt die Nachfolge  des bisherigen Spielertrainers Ralf Neumaier an, den es zum TTC Rastatt verschlug.  In intensiven Einheiten vermittelte der frühere Jugendnationaltrainer der Engländer den Calmbachern  die verschiedenen Spielphilosophien.  Bereits am kommenden Wochenende wird es für die erste Herrenequipe des TVC ernst.  In der Verbandsklasse geben die Enztäler ihre Visitenkarte beim SSV Ulm ab. Die Ulmer gelten als eine der Titelfavoriten.  Gespannt sein darf man, wie sich die Sechs um Kapitän Christian Metzler in der Verbandsklasse einlebt. Da in der Begegnung mit den Ulmern die etatmäßige Nummer vier Markus Buck nicht zur Verfügung steht, müssen die TVC`ler in der ersten Partie gleich mit einem Joker aus der zweiten Mannschaft antreten.


Hammerauftakt auch für die „Zweite“

Auch für die zweite Formation hängen die Trauben am ersten Spieltag in der Bezirksliga sehr hoch. Beim eindeutigen Titelfavoriten TV Dornstetten dürfte für die TVC`ler nur sehr schwer was zu holen sein. Die Dornstettener verpflichteten den letztjährigen Verbandsliga Akteur vom Sportbund Stuttgart  und früheren Nationalspieler Nigerias Abedeji Akiode. Auch die neue Nummer zwei der Dornstettener David Korn wirkte in der letzten Saison auf Verbandsebene mit.  Doch die erfahrenen TVC`ler werden nicht kamplos die Punkte herschenken.

„Dritte“ beim TTC Ottenbronn

Eine interessante Auseinandersetzung findet  in der Bezirksklasse zwischen den beiden Drittvertretungen des TTC Ottenbronn und des TV Calmbac statt. Die Rolle des Favoriten liegt bei den gastgebenden Ottenbronnern.

Spannende Aufgabe für vierte Garde

Eine spannende Partie wartet auf die Mannen der Vierten TVC-Garnitur. Beim TV Oberhaugstett III könnte es bereits am ersten Spieltag zu einem Matchgewinn reichen.

 

Die Begegnungen des TV Calmbach am kommenden Wochenende:
Samstag 15.09.2018:

Herren:  Bezirksliga: 15 Uhr: TV Dornstetten I – TV Calmbach II
Herren: Bezirksklasse: 15.30 Uhr: TTC Ottenbronn III – TV Calmbach III
Herren: Kreisliga A: 18 Uhr : TV Oberhaugstett III – TV Calmbach IV
Jugend: Bezirksliga: 9.30 Uhr: TTC Mühringen II – TV Calmbach I
Mädchen: Bezirksklasse: 13 Uhr: TTC Lützenhardt – TV Calmbach

Sonntag 16.09.2018:
Herren: Verbandsklasse: 11 Uhr: SSV Ulm – TV Calmbach I


CK