Bezirksmeisterschaften in Neubulach

Tischtennis Bezirksmeisterschaften in Neubulach:

Zweimal Gold für den TVC

Die Tischtennisspieler des TV Calmbach jubelten bei den Bezirksmeisterschaften in Neubulach über insgesamt fünf Medaillen. Startberechtigt sind die Aktiven aus dem Kreis Calw und aus dem Kreis Freudenstadt bei diesen Titelkämpfen. Im Herren A-Doppel gelang dem Calmbacher Gespann Daniel Metzler/Armin Bacher mit einem glanzvollen 11:6, 11:9 und 11:9-Endspieltriumph über das Spitzenduo des SSV Schönmünzach Fabian Frey/Michael Kocheisen der ganz große Coup. Armin Bacher gewann bereits im Jahre 2016 an der Seite von Christian Metzler – älterer Bruder von Daniel- den Bezirkstitel im Herren-A-Doppel.   Auch im  A-Einzelwettbewerb waren die beiden TVC`ler nicht zu stoppen und nahmen auf dem Siegerpodium Platz. Armin Bacher hatte im Semifinale gegen den jetzt vierfachen Bezirksmeister Fabian Frey die Riesenüberraschung auf dem Schläger. Bei einer 2:1-Satzführung vergab die TVC Nummer fünf im vierten Abschnitt einen 9:6-Vorsprung und nahm letzt endlich mit dem Bronzerang vorlieb. Mit einem Tanz auf der Rasierklinge buchte Daniel Metzler sein Finalticket. Der Enztäler zeigte im Entscheidungsdurchgang gegen Michael Kocheisen sein großes Kämpferherz und wandelte gegen seinen Schönmünzacher Widersacher einen fast aussichtslosen Rückstand noch in einen 11:9-Sieg um. Damit hatte Daniel Metzler sein Pulver aber verschossen, denn im Finale gegen den Titelverteidiger Fabian Frey lief bei der 4:11,8:11 und 8:11-Niederlage nicht mehr viel zu zusammen. „Natürlich hätte ich gerne gewonnen, aber ich freue mich riesig erstmals ins Einzelfinale der Bezirksmeisterschaften vorgedrungen zu sein“,  analysierte Daniel Metzler im Anschluss freudig.  Überraschend musste Rene Schaible (TV Oberhaugstett) bereits im Viertelfinale die Segel gegen Michael Kocheisen streichen. Rene Schaible der beruflich in Panama seine zweite Heimat gefunden hat, startete bereits bei einigen Profiturnieren in Mittel und Südamerika. 

Seine stark ansteigende Form unterstrich Samuel Müller mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Herren-C-Einzel. Der 19-jährige dominierte in seinen drei Gruppenbegegnungen eindeutig.  In den beiden KO-Spielen schaffte Samuel Müller durch knappe Fünf-Satz-Erfolge den Sprung unter die besten Vier. Gegen den späteren Turniergewinner Manuel Bonowitz sah der junge TVC`ler bei einem 2:1-Vorsprung fast schon wie der Sieger aus, doch der clevere Schömberger hatte am Ende hauchdünn die Nase vorn.

Für die zweite Calmbacher Goldmedaille zeichnete Robin Rieg verantwortlich. Der 17-jährige Schüler beherschte die Konkurrenz im D-Einzel. Im Viertelfinale gegen Lukas Weigold (TTC Lossburg), im Semifinale gegen Manuel Siegmund (TSV Hirsau) und im Endspiel gegen Joel Müller (SF Emmingen), untermauerte der TVC-Youngstar seine Vormachtstellung und gab bei den drei 3:0-Erfolgen keinen einzigen Satz mehr ab.

 -C.K.