zurück

Saisonbilanz 2016/ 2017 Jugend

Zur Saison 2016/ 2017 haben vier Jugendmannschaften an den Mannschaftswettkämpfen teilgenommen.

Jungen 1, Bezirksklasse

Die erste Jungenmannschaft trat mit Samuel Müller, Theo Bernhard, Daniel Müller und Robin Rieg in unveränderter Aufstellung an und erreichte den vierten Tabellenrang. Insgeheim hatten die Jungs mehr erwartet, nachdem sie letztes Jahr erst in der Relegation am Aufstieg scheiterten. Aber die Entwicklung kam teilweise zum Stillstand.  So musste man zwei Mannschaften an sich vorbeiziehen lassen, die letzte Saison noch bezwungen wurden. Mit Samuel Müller und Theo Bernhard sind die beiden Spitzenspieler nun dem Jugendbereich entwachsen.  Es steht für die neue Saison ein Umbruch an.

Jungen 2, Kreisliga/ Kreisklasse A
Die zweite Jungenmannschaft wurde ursprünglich für die Kreisklasse B gemeldet, vom Verband allerdings in die Kreisklasse eingruppiert. Nico Eberhard, Pascal Bott, Julian Weidner, Tim Knöller und Lukas Arndt nahmen die Herausforderung an und erreichten nach der Vorrunde mit 12:4 Punkten einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Dies war gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die Kreisliga. Hier hatte man in der Rückrunde ausschließlich erste Jungenmannschaften als Gegner. Auch bedingt durch zahlreiche Ausfälle gelangen bei acht Spielen lediglich zwei Unentschieden. Dennoch ist die Perspektive ermutigend.

Jungen, Nachwuchscup

Hervorragend schlugen sich die Jüngsten. Sowohl in der Vorrunde als auch in der Rückrunde wurde der erste Platz belegt. Mit Luca Fröhlich, Jonas Heselschwerdt, Bastian Valter, Lucas Greul und Lennox Greul waren fünf Spieler an diesem tollen Erfolg beteiligt. Die Jungs blieben die gesamte Saison ungeschlagen. Aus einer kompakten Mannschaft ragte Lucas Fröhlich heraus. Sollte das Training weiterhin so regelmäßig und intensiv besucht werden, so stellen sich zukünftig weitere Erfolge ein.

Mädchen, Nachwuchscup
Die neu zusammengestellte Mädchenmannschaft tat sich in der Vorrunde erwartungsgemäß im Wettspielbetrieb schwer. Aber je länger die Runde lief, um so konkurrenzfähiger waren Letizia Arndt, Letizia Krüger, Leonie Binder und Letizia Plichta. So konnte in der Rückrunde in Salzstetten auch der erste Sieg verbucht werden. Weiter so!


HM

0 Kommentare

Leave this field empty



Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.