Eine außergewöhnliche Geschichte unter dem Motto: "Lieber Arm ab, als arm dran."

 

Bad Wildbad

Vierfacher Olympiasieger in Calmbach


Am Freitag, den 11. Oktober 2013, gastierte der Pastor und Paralympics-Athlet Rainer Schmidt mit einem Tischtennis-Schaukampf und einem Vortrag in der Calmbacher Enztalhalle.

 

Bad Wildbad-Calmbach - Eine ungewöhnliche und spannende Veranstaltung präsentierten Männer verschiedener christlicher Kirchengemeinden des Oberen Enztals in Zusammenarbeit mit der Tischtennis-Abteilung des TV Calmbach.

Am Freitag, 11. Oktober 2013, um 19.30 Uhr gastierte der vierfache Paralympics-Sieger Rainer Schmidt zu einem Vortrag und Tischtennis-Schaukampf in der Calmbacher Enztalhalle.

Der 48-jährige evangelische Pastor, Referent am Pädagogisch-Theologischen Institut in Bonn und Kabarettist, trat unter dem Motto auf: "Lieber Arm ab, als arm dran." So heißt auch eines seiner Bücher, das der freiberuflich tätige Seminarleiter geschrieben hat, dem die beiden Unterarme fehlen und dessen rechter Oberschenkel etwa 25 Zentimeter kürzer ist als der linke. Eine Stoffwechselstörung seiner Mutter ist dafür die Ursache.

Dennoch strotzt der gläubige und äußerst erfolgreiche Mensch vor Selbstvertrauen und vermittelt seinen Zuhörern und Zuschauern Freude am Leben. Mit 21 Goldmedaillen bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und Europameisterschaften im Tischtennis-Behindertensport gehört er zu den besten Paralympics-Athleten überhaupt.

Nach 25 Jahren beendete er 2008 in Peking seine internationale Laufbahn, ist aber weiterhin in der Bezirksklasse für Fortuna Bonn aktiv. Wie angesehen Rainer Schmidt ist, macht auch die Tatsache deutlich, dass er zahlreiche Fair-Play-Auszeichnungen erhalten hat, 2009 zum Botschafter des Deutschen Behindertensportverbandes und 2012 von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich zum Botschafter für Fair Play ernannt wurde. "Im Zeitalter der Inklusion werden zum Männervesper auch Frauen eingeladen", ermunterte Schmidt alle zum Besuch der Abendveranstaltung.

Quelle: Schwarzwälder Bote

Weitere Informationen: www.schmidt-rainer.com