Enztalcup 2015

Zirka 80 Tischtennis- Spielerinnen und - Spieler aus 15 eingeladenen Vereinen der näheren Umgebung fanden sich am Sonntag, den 25/10/2015 ab 8.30 Uhr in der Enztalhalle ein, um in 9 Konkurrenzen die Enztalcup-Sieger des Jahres 2015 auszuspielen. Dank der ausgezeichneten Turnierleitung unter Führung von Frank Bott konnten die Wettbewerbe gegen 19.00 Uhr mit den letzten Endspielen abgeschlossen werden. Die Teilnehmer des Gastgebers TV Calmbach konnten sich diverse Male eine Platzierung auf dem Siegertreppchen erspielen.

 

Damen- Wettbewerbe
Brigitte Sommer vom Landesligisten TTG Unterreichenbach- Dennjächt setzte sich souverän ohne Satzverlust gegen Isabell Mayer vom TV Oberhaugstett durch. Den dritten Platz teilten sich Petra Baitinger (TV Oberhaugstett) und Sonja Sawa (TTG Unterreichenbach- Dennjächt).
In der Doppelkonkurrenz triumphierten Baitinger/ Mayer aus Oberhaugstett in 3:0 Sätzen gegen Sommer/ Sawa (Unterreichenbach- Dennjächt).

 

Herren A- Konkurrenz
Hier setzte man beim Gastgeber auf die drei Teilnehmer des bisher verlustpunktfreien Landesligateams. Sie sahen sich allerdings mit spielstarker und hochmotivierter Konkurrenz konfrontiert.
Das Halbfinale der Einzelkonkurrenz erreichten dann auch die Metzler- Brüder und mit Alfonso di Naro und Robin Kaiser zwei Spieler des Bezirksligisten TTG Unterreichenbach- Dennjächt. Vorjahressieger Daniel Metzler blieb bis dahin unbesiegt und setzte sich in der Gruppenphase gegen Giovanni Giorgini und Dietmar Strauss durch. Im Achtelfinale besiegte er den Vereinskameraden Bernd Ottmar in 3:1 Sätzen. Im Viertelfinale schlug er Fuchs vom SV Glatten 3:0. Auch Robin Kaiser blieb ungeschlagen und setzte sich in der Gruppenphase gegen Frank Metzler vom TV Calmbach sowie Andreas Wunsch (SV Gültlingen) und Florian Horn (SV Glatten) durch. Unter den letzten 16 bezwang er Morof vom TT Altburg und im Viertelfinale gelang ein Erfolg gegen Weigold (SV Glatten). Alfonso di Naro bezwang in den Gruppenspielen Jürgen Metzler (TV Calmbach) und Jürgen Weigold. Im Achtelfinale triumphierte er gegen Dietmar Strauss (SV Gültlingen) und im Viertelfinale räumte er mit unserem Bernd Schmid gleich den zweiten Abwehrstrategen in 3:1 Sätzen aus dem Wege. Christian Metzler triumphierte in den Gruppenspielen gegen Emil Morrof, Max Hörndl (TTC Birkenfeld) und Marc Koppe (SV Glatten). In der Runde der letzten 16 besiegte er Martin Kern vom TV Calmbach, um dann auch im Viertelfinale gegen einen starken Armin Bacher von TT Altburg als Sieger von der Platte zu gehen.
Im Halbfinale kam es zu den Vereinsduellen Calmbach gegen Unterreichenbach- Dennjächt. Daniel Metzler konnte sich mit seinem druckvollen Angriffsspiel gegen das variable Spiel von Robin Kaiser nicht durchsetzen und unterlag in 1:3 Sätzen. Christian Metzler hielt di Naro mit cleveren Anspielen und überraschenden Tempowechseln in Schach und zog mit einem 3:0 Sieg ins Endspiel ein.
Im Finale dominierte dann Christian Metzler mit einem 3:1 Sieg (11:5; 11:8; 7:11; 11:8) und bestätigte als nach dem Ranking am höchsten eingestufter Spieler seine Favoritenrolle.
Im Doppelwettbewerb kam es im Endspiel zu einer eher ungewöhnlichen Paarung zwischen je einem Abwehrspieler und einem Angriffsspieler in jedem Doppel. Es setzte sich das eingespielte einheimische Doppel Daniel Metzler/ Bernd Schmid gegen Christian Metzler/ Kiris (SV Glatten) in 3:0 Sätzen durch. Den dritten Platz erreichten die Einheimischen Jürgen Metzler/ Kern und di Naro/ Kaiser.

 

Herren B- Konkurrenz
Hier standen sich im Endspiel des Einzelwettbewerbs zwei Spieler des TTC Birkenfeld gegenüber. Dabei dominierte Tim Herriegel mit 3:0 Sätzen gegen Michael Springer. Auf Platz drei landeten mit Dietmar Lohse-Rapp (TV Höfen) ein ehemaliger Calmbacher Spieler und mit Dirk Baumann eine tragende Calmbacher Säule.
Die Doppelkonkurrenz stand ganz im Zeichen des TV Calmbach. Drei der vier Halbfinalpaare stellten die Gastgeber. Am Ende setzten sich die Routiniers Eberhard Müller/ Michael Lohr gegen Dirk Baumann/ Kevin Jandl durch. Auf Platz drei landeten Brian Weszkallnies/ Thomas Karle sowie die Birkenfelder Paarung David/ Oldenburg.

 

Jungen- Wettbewerbe

Jungen A
Hier setzte sich der Theo Bernhard vom Gastgeber TV Calmbach souverän durch. Nach dem letztjährigen zweiten Platz dokumentierte er mit nur einem verlorenen Satz im gesamten Wettbewerb seine gewonnene Spielstärke. Im Endspiel triumphierte er mit 3:0 gegen Lea Fingberg vom TTC Birkenfeld. Auch der einheimische Samuel Müller wusste zu gefallen. Erst im Halbfinale musste er sich Theo Bernhard geschlagen geben. Den dritten Platz teilte er sich mit Jan Haag vom WSW Schömberg.

Jungen B
Hier siegte Beck vom WSV Schömberg gegen Schmid von TT Altburg in 3:1 Sätzen. Den dritten Rang belegten Tim Knöller vom TV Calmbach in seinem ersten Einzelturnier sowie Ivankovic vom WSV Schömberg. Auch die weiteren Calmbacher Nachwuchscracks Lukas Arndt, Jonas Hesselschwerdt und Bastian Valter schlugen sich wacker und konnten diverse Satzgewinne verbuchen.

Jungen- Doppel
In der Doppel- Konkurrenz siegte die Schömberger/ Calmbacher Kombination Haag/ Müller gegen Bernhard/Rieg vom TV Calmbach im Endspiel mit 3:1 Sätzen. Den dritten Rang teilten sich Schreiber/ Knöller vom TTC Birkenfeld sowie Dreher/ Kaiser von TT Altburg.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für den gebotenen tollen Sport in freundschaftlicher und familiärer Atmosphäre. Wir würden uns freuen, wenn ihr auch nächstes Jahr wieder den Weg zu diesem Event in die Enztalhalle finden würdet. Zwischenzeitlich werden sich die Verantwortlichen Gedanken machen, wie sie den kontinuierlich abnehmenden Teilnehmerzahlen entgegentreten können.


HM