Tischtennis-Wochenende 12.04./13.04.2014

Pokal-Aus im Viertelfinale

Gegen den Landesliga-Meister TTC Ottenbronn war für den TV Calmbach am vergangenen Wochenende Endstation im Pokal-Viertelfinale.
Vor der Partie rechnete man den Enztälern allerdings noch leichte Außenseiter-Chancen aus, doch diese verblaßten schon nach den ersten Einzelspielen.
Man war sich im Klaren, dass am Anfang gleich dagegen gehalten werden muss, um sich reelle Siegchancen zu wahren.
In der ersten Begegnung, in die Christian Metzler als Favorit ging, stand gleich eine Überraschung parat. Christian konnte  nicht an seine bisherigen Saisonleistungen anknüpfen und musste sich knapp mit 3:1 gegen Sebastian Krumtünger geschlagen geben. Dieses Ergebnis verunsicherte die Calmbacher und man stand gleich zu Beginn unter Druck.
Sein Bruder Daniel Metzler trat daraufhin gegen den Spitzenspieler der Gäste aus Ottenbronn an. Eine Woche zuvor konnte Daniel gegen Adam Dryszga noch einen Erfolg feiern, dieses Mal musste er sich allerdings mit 3:1 beugen. Somit stand man mit 2:0 im Hintertreffen.
Auch Ludwig Schmidt kam nur schwer in sein Spiel und musste sich in drei Abschnitten geschlagen geben, 3:0 Rückstand.
Doch an Aufgeben war nicht zu denken. Man raufte sich nochmals auf.
Im Doppel konnten Daniel Metzler/ Christian Metzler aufgrund einer konzentrierten Leistung  mit 3:1 die Oberhand behalten. Parallel dazu wurde das Spiel Ludwig Schmidt gegen Sebastian Krumtünger gespielt, ein vorgezogenes Spiel. Schmidt zeigte hier, was in ihm steckt, spielte klasse auf und besiegte seinen Widersacher mit 3:0.
Jetzt war Hoffen angesagt. Gewinnt Christian Metzler das Spitzenspiel gegen Adam Dryszga könnte man auf 3:3 ausgleichen und das nach einem 3:0 Rückstand.
Doch auch in seinem zweiten Einzel konnte Christian nicht überzeugen und musste sich in drei Sätzen geschlagen geben.
Diese Niederlage führte dazu, dass der Sieg Ludwig Schmidts nicht mehr in die Wertung kam.
Somit war das Gesamtergebnis eine 4:1 Niederlage und das Ausscheiden im Viertelfinale.
„Wenn man am Anfang gegen so eine starke Mannschaft nicht gleich punktet und Präsenz zeigt, hat man leider nur geringe Chancen auf einen Sieg“, zeigten sich die Calmbacher sichtlich enttäuscht.
Allerdings war Priorität Nummer 1 der Klassenerhalt in der Landesliga. Das Weiterkommen im Pokal-Wettbewerb wäre nur ein „Zubrot“ gewesen.
Die Saison ist für die Calmbacher mit diesem Spiel beendet. Es darf sich nun einige Zeit erholt werden, um dann in der Saison 2014/2015 in der Landesliga wieder voll angreifen zu können.


CM

Spielberichte 2013/2014

Lena Knöller auf dem Podium - Bronze beim Schwerpunktturnier

Die für den TV Calmbach aufschlagende Lena Knöller erreichte beim Tischtennisschwerpunktturnier einen starken dritten Rang in der Konkurrenz Mädchen U 15. Damit kann sich die noch 13-jährige Enztälerin berechtigte Hoffnungen machen die Nominierung zu den Baden Württembergischen Titelkämpfen zu erhalten.
Foto: Lena Knöller präsentierte sich beim TT-Ranglisten Turnier in blendender Verfassung, Foto:KnöllerBei der Schwerpunkt Rangliste kämpften die Mädchen von den Tischtennis Bezirken Oberer Neckar, Reutlingen Alb, Böblingen und Schwarzwald um die Siege. Für die in der ersten Calmbacher Jugendmannschaft spielende Lena Knöller fing das Turnier mit zwei glatten drei Satz Erfolgen gegen Maren Köhler (SV Baiersbronn) und Julia Keck (TTC Ottenbronn) super an. Gegen die spätere ungeschlagene Gewinnerin Celine Blum (SSV Schönmünzach)  war beim 0:3 allerdings kein Kraut gewachsen. Doch Lena Knöller fand sofort wieder in die Spur und markierte gegen Anna Sikeler (FC Holzhausen), Michelle Phan (Tischtennis Schönbuch) und Rina Rexrepi (SV Tübingen) drei starke 3:0-Triumphe. Im Duell um Platz zwei gegen Leah Sulz vom TSV Altenburg hatte Lena Knöller mit einem 11:7 zunächst die Nase vorn. Die Älblerin stellte sich aber immer besser auf die Calmbacherin ein und gewann am Ende mit 3:1. In der letzten Partie galt es für Lena Knöller den Bronzerang unter Dach und Fach zu bringen. Gegen Marita Ziegler vom TSV Altenburg setzte sich die amtierende Bezirksranglistensiegerin Lena Knöller nach Startschwierigkeiten mit 9:11,12:10,11:5 und 11:4 durch und sicherte sich in der Endabrechnung bei 6:2-Siegen und einem Satzverhältnis von 19:7 souverän die dritte Position.


C.K.

Tischtennis-Wochenende 05.04./06.04.2014

TV Calmbach I mit versöhnlicher Leistung zum
Saisonabschluss

Mit der Vorentscheidung im Abstiegskampf am letzten Wochenende und der
Erleichterung des Nicht-Abstiegs trat der TVC am letzten Spieltag der Saison
gegen den angehenden Meister aus Ottenbronn an, mit dem Ziel
dagegenzuhalten so weit es geht. Dies gelang am Anfang allerdings nicht.
Die Doppelpaarung Christian Metzler/Ludwig Schmidt verspielte eine 2:0
Satzführung und war schlussendlich zweiter Sieger.
Daniel Metzler/Jürgen Metzler und Marcus Müller/Bernd Ottmar mussten sich jeweils mit 3:0 geschlagen geben.
In den Partien im Spitzenpaarkreuz zeigte man tolle Ballwechsel und agierte
auf Augenhöhe mit dem Meister der Landesliga. Christian Metzler erspielte sich
eine 2:0 Satzführung, welche wiederum nicht für die Calmbacher
durchgebracht werden konnte und er sich somit mit 3:2 beugen musste.
Sein Bruder Daniel zeigte eines seiner besten Saisonspiele und fegte seinen
Widersacher Adam Dryszga mit 3:0 aus der Halle.
Im mittleren Paarkreuz waren die Gäste aus Ottenbronn überlegen und sorgten
für ein klares Übergewicht. Ludwig Schmidt und Marcus Müller mussten sich
hierbei geschlagen geben.
Bernd Ottmar spielte gegen den Abwehrstrategen Bernd Kirsch gut auf und
gewann deutlich mit 3:1. Auch Jürgen Metzler war in guter Form und
bescherte den Enztälern den nächsten Punkt.
Im Spitzenspiel behielt Christian Metzler gegen Adam Dryszga mit 3:1 die
Oberhand. Nun stand es nur noch 4:6.
Doch die Ottenbronner veranschaulichten dann warum sie nächstes Jahr eine
Klasse höher spielen dürfen. Daniel Metzler, Ludwig Schmidt und Marcus Müller
zeigten zwar klasse Partien auf hohem Niveau, mussten sich allerdings jeweils
nach drei Sätzen geschlagen geben, so dass man insgesamt mit 9:4 gegen
den Landesliga-Meister verlor.
"Wenn wir unsere Führungen am Anfang durchbringen, hätten wir
zwischenzeitlich mit 6:5 in Führung gehen können und dann weiß man nie was
passiert," hörte man aus dem Calmbacher Lager.
Am Freitag, den 11.04. um 20 Uhr bekommt man erneut im Pokal-Viertelfinale
die Chance die Ottenbronner möglicherweise zu ärgern. Der TVC würde sich
über zahlreiche Zuschauer freuen.


TV Calmbach II beendet die Rückrunde mit einem 9:3 Sieg

Im letzten Saisonspiel gegen die Sportfreunde aus Gechingen gelang der zweiten
Garde des TVC's ein versöhnlicher Abschluss.
Nachdem man alle drei Eingangsdoppel für sich entschied, setzte Eduard
Oberbüchler mit einem 3:2 Sieg sofort nach. Carsten Knöller musste sich dann
jedoch mit 3:2 geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz behielt Jürgen Metzler
klar mit 3:0 die Oberhand. Mit diesem Polster im Rücken hatte man nie das
Gefühl den Heimsieg noch aus den Händen geben zu können.
Die restlichen Punkte zum 9:3 Erfolg der Enztäler besorgten Eberhard Müller,
Eduard Oberbüchler, Carsten Knöller und Jürgen Metzler. 

 

"Dritte" siegt mit 9:4

Auch die dritte Mannschaft beendet die Saison positiv. Mit einem 9:4 Sieg
gegen den TTC Ottenbronn III konnten sich die Enztäler durchsetzen und
dürfen nun zufrieden in die Sommerpause gehen.
Anfangs konnte die volle Ausbeute aus den Eingangsdoppeln geholt werden.
Doch die Ottebronner gaben sich noch längst nicht geschlagen und verkürzten auf 3:2. Im weiteren Spielverlauf war der Calmbacher Heimerfolg allerdings nie
gefährdet.
Die weiteren Punkte für den TVC erzielten Michael Seyfried (2), Andreas
Schmid, Peter Keppler, Brian Weszkallnies und Hans Martin.


Jungen III machen einen großen Sprung

Vor dem Spiel hieß die Devise: Minimum Unentschieden um den Klassenerhalt zu
erreichen.
Wenn man allerdings nach dem Spiel auf die Tabelle schaut, erreichte man
plötzlich noch Platz 4 in der Endabrechnung.
Durch einen 6:1 Erfolg über Althengstett war der Nicht-Abstieg perfekt und in
der Tabelle gab es einen rießen Sprung in die obere Tabellenhälfte.
Die Erfolgsgaranten waren: Pascal Bott/Nico Eberhard, Daniel Mülle/Robin Rieg,
Daniel Müller (2), Thomas Kurasov und Robin Rieg.


CM

Tischtennis-Wochenende 29.03./30.03.2014

Landesliga: TVC bleibt oben!

Die erste Tischtennisgarde hat sich den Klassenerhalt in der Landesliga
gesichert, und das obwohl sie gar nicht aktiv waren. Der Tabellenletzte
MUTTV Bad Liebenzell knüpfte dem direkten Konkurrenten Unterreichenbach
einen Punkt ab und bescherte den Calmbachern somit den Jubel über den
Verbleib in der Landesliga.
Nun darf gespannt in die Zukunft geschaut werden, da einige struktuelle
Änderungen in sportlicher Hinsicht anstehen.


TV Calmbach II verliert mit 9:4

Nach ordentlicher Leistung gegen den Tabellenführer letztes Wochenende,
trat man nun beim TT Altburg, dem Tabellenzweiten, an.
Leider blieb man hier hinter seinen Erwartungen zurück. Nach den
Eingangsdoppeln lag man mit 2:1 im Hintertreffen. Im vorderen Paarkreuz
konnten Carsten Knöller und Eduard Oberbüchler jeweils einen Zähler
beisteuern.
Lediglich Eberhard Müller erzielte für den TVC noch Zählbares.
Am Ende stand eine enttäuschende 9:4 Niederlage auf dem Papier.


"Dritte" unterliegt dem VFL Nagold

Gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga war für die Calmbacher wenig zu holen.
In den Eingangsdoppeln konnte die Paarung Orth/Baumann für den TVC punkten.
Die Überlegenheit der Nagolder war allerdings im folgenden Spielverlauf kaum zu
verkennen. Brian Weszkallnies und Hans Martin konnten zwar noch
Ergebniskosmetik betreiben, doch am Ende mussten die Enztäler eine 9:3
Niederlage hinnehmen.

 

Trotz Niederlage sichert sich der TV Calmbach IV den
Klassenerhalt

Obwohl man sich gegen den TV Höfen mit 2:9 geschlagen geben musste, ist der
Klassenverbleib der "Vierten" nun endgültig gesichert. Durch die Niederlage des
direkten Konkurrenten Birkenfeld sind die Calmbacher nun am letzten Spieltag
nicht mehr einzuholen und können den Nichtabstieg feiern.


Calmbach V verabschiedet sich mit einem Remis

Im letzten Rundenspiel traf man auf den Tabellenletzten aus Höfen, der bis
dahin noch keinen Punkt in der gesamten Spielzeit erzielen konnte. Man kam in
dieser Partie nicht über ein 8:8 Unentschieden heraus, was eindeutig
widerspiegelt, dass man in dieser Liga überfordert war und das Endresultat
völlig zurecht der Abstiegsplatz ist.


Jungen III mit nächstem 5:5 Unentschieden

Gegen den TTC Ottenbronn holten sich die "Jungen Wilden" des TVC das
nächste Remis in der Rückrunde. Im letzten Spiel ist nun mindestens ein
Unentschieden für den Klassenerhalt erforderlich.
Für die Enztäler punkteten Müller/Rieg, Daniel Müller, Robin Rieg (2) und
Thomas Kurasov.


CM

Tischtennis-Wochenende 22.03./23.03.2014

TVC I nutzt Chance nicht: 5:9 Niederlage gegen den
VfL Herrenberg

Hochmotiviert traten die Calmbacher gegen den Tabellendritten Herrenberg in
der "Alten Halle" an, um den Klassenerhalt nun endgültig aus eigener Kraft in
trockene Tücher zu bringen. Ein Remis war also das Ziel, um den nötigen einen
Zähler für den Klassenerhalt zu holen. Doch nun Schritt für Schritt.
In den Eingangsdoppeln sorgten Christian Metzler/Ludwig Schmidt für das
einzige Erfolgserlebnis der Enztäler.
Im vorderen Paarkreuz konnte Christian Metzler den routinierten
Abwehrstrategen Martin Gerlach mit 3:1 in Schach halten. Sein Bruder Daniel
hatte den ungarischen Spieler-Trainer Tamas Varbeli als Gegner und konnte
bei seiner 3:0 Niederlage wenig ausrichten.
In den Duellen des mittleren Paarkreuz konnte Bernd Schmid ein 3:0 Erfolg
verbuchen, Ludwig Schmidt musste sich Christian Götzner mit 3:1 geschlagen
geben.
Die beiden Partien im hinteren Paarkreuz gingen an die Herrenberger. Somit war
der Zwischenstand nach dem ersten Durchgang 6:3 für den VfL aus Herrenberg.
Doch die Calmbacher gaben die Hoffnung nicht auf. Im darauffolgenden Spiel
der aktuell bilanzmäßigen Liga-Spitzenspieler standen sich Christian Metzler und
Tamas Varbeli gegenüber. In einem spannenden Spiel mit sehenswerten
Ballwechseln war die Klasse des Ungarn allerdings deutlich zu erkennen, sodass
Christian Metzler mit 3:1 verlor und gratulieren musste. Daniel Metzler konnte im
Anschluss einen 2:0 Rückstand wett machen, und gewann noch mit 3:2 gegen
den Abwehr-Routinier Martin Gerlach.
Der Abwehrstratege auf Calmbacher Seite Bernd Schmid lieferte sich ein enges
Match gegen seinen Widersacher und musste sich knapp im Entscheidungssatz
geschlagen geben. 
Ludwig Schmidt konnte mit einem 3:1 Sieg der sich androhenden Niederlage
zwar noch einmal etwas entgegensetzen, doch der Herrenberger Max Hering
setzte gegen Marcus Müller den Schlusspunkt zum 9:5 Sieg der Herrenberger.
Das Abstiegsgespenst schwebt somit weiterhin über den Calmbachern und man
ist höchstwahrscheinlich auf die Ergebnisse der Konkurrenz angewiesen, um den
Klassenerhalt zu erreichen.
"Es müsste doch geradezu mit dem Teufel zugehen, wenn alle Ergebnisse gegen
uns laufen," äußerten sich die Calmbacher Anhänger dazu.
Der TVC I ist nächste Woche spielfrei, könnten jedoch trotzdem den Nicht-Abstieg feiern, wenn der Tabellenzweite SV Böblingen gegen den VfL
Sindelfingen den erhofften Sieg einfährt.

 

TV Calmbach II zeigt ordentliche Leistung gegen den
Tabellenführer

Gegen den Tabellenführer aus Ottenbronn konnten sich die Calmbacher nur
gewisse Außenseiterchancen ausrechnen.
Doch der Start in die Begegnung ließ die Hoffnung auf diese Chance weiter
ansteigen, denn nach den Doppeln führte man mit 2:1 durch Siege der Paarungen Carsten Knöller/Andreas Schmid und Eduard Oberbüchler/Wolfgang Reich.  
Carsten Knöller legte im darauffolgenden Einzel mit einem 3:2 Erfolg über
Kappler nach. Doch dann begann eine Niederlagen-Serie der TVC'ler. "Edu"
Oberbüchler, Wolfgang Reich, Jürgen Metzler, Andreas Schmid, Eberhard Müller
blieben in ihren Partien ohne Zählbares. Somit lag man nach einer 3:1 Führung
plötzlich mit 7:3 zurück. Carsten Knöller und Jürgen Metzler verkürzten den
Spielstand zwar nochmals auf  7:5, doch die Ottebronner ließen sich den
Heimerfolg nicht mehr nehmen und gewannen die letzen beiden Einzelspiele zum
9:5.


"Vierte" unterliegt dem MUTTV Bad Liebenzell knapp

Gegen den Tabellendritten starteten die Calmbacher mit einem 2:1 Rückstand
in das Match. Michael Lohr/Maic Pross sorgten für den Punkt in den
Eingangsdoppeln.
Im weiteren Spielverlauf lief man dem anfänglichen Rückstand ständig hinterher,
so dass am Ende eine 9:6 Niederlage kassiert werden musste. Trotz guter
Leistung konnten keine Punkte eingefahren werden, um den Klassenerhalt in der
Kreisklasse A endgültig sicherzustellen.
Punkte für die Calmbacher erzielten Michael Lohr, Dominik Leibig, Manuel
Blessing, Frank Bott und Maic Pross.

 

9:2 Niederlage für TV Calmbach V

Im Heimspiel gegen den SF Emmingen konnte der TV Calmbach die Punkte
nicht in der Heimat wahren. Zu keinem Zeitpunkt verspürte man wenigstens
eine kleine Chance gegen den Kontrahenten, was natürlich auch mit den
enormen Personalproblemen der "Fünften" zusammenhängt. Am Ende stand
eine 9:2 Niederlage auf dem Papier.
Im letzten Rundenspiel versucht man sich mit einer ordentlichen Leistung
gegen den Tabellenletzten TV Höfen aus der Kreisklasse B zu verabschieden.


Jungen II darf nun die Meisterschaft feiern

Im Duell des Tabellenersten Calmbach gegen den Tabellenzweiten Hirsau
behielten die TVC Nachwuchskräfte mit einem klaren 6:0 Erfolg die Oberhand.
Dieser Sieg bedeutet die Meisterschaft in der Kreisklasse B und den direkten
Aufstieg.
Zum Meisterteam zählen Malte Kraft, Alicia Lohr, Samuel Müller, Daniel Müller. 
Herzlichen Glückwunsch!

 

Jungen III holt sich Remis beim TT Altburg

Mit einem 5:5 Unentschieden darf der TV Calmbach III weiter auf den
Klassenverbleib in der Kreisklasse B hoffen. In die Gewinnerliste durften sich
Robin Rieg/Thomas Günther, Pascal Bott, Thomas Günther (2) und Robin Rieg
eintragen.


CM

Tischtennis-Wochenende 15.03./16.03.2014

TVC I: Wichtige Zähler gegen den Tabellenvierten

Durch einen 9:6 Sieg über den TSV Nusplingen holt sich der TV Calmbach I
wichtige Punkte im Abstiegskampf. 
In den Eingangsdoppeln verschaffte man sich durch Siege der Paarungen
Christian Metzler/Ludwig Schmidt und Daniel Metzler/Bernd Schmid einen 2:1
Vorsprung. Im vorderen Paarkreuz stellten die Metzler-Brüder ihre
bestechende Form abermals unter Beweis, in dem sie die volle Ausbeute von
vier Einzelerfolgen erzielten. Bernd Schmid ging dagegen leer aus, Ludwig
Schmidt konnte einen Sieg beitragen.
Im hinteren Paarkreuz siegten Marcus Müller und Bernd Ottmar jeweils ein Mal,
was für den 9:6 Heimerfolg elementar wichtig war. Die Freude über den
nächsten, nicht unbedingt erwarteten Meilenstein im Abstiegskampf war den
Calmbachern ins Gesicht geschrieben. Doch die Konkurrrenz punktete ebenso.
Gesichert ist man daher noch nicht. Falls man sich nicht auf die Ergebnisse der
Konkurrenz verlassen will, brauch man unerwarteterweise doch noch einen
Zähler aus den beiden letzten Heimspielen. 
Jedoch geht es gegen keine geringeren als den Tabellendritten Herrenberg und
den Aufstiegskandidat aus Ottenbronn. Keine leichten Aufgaben, doch die
Calmbacher brauchen sich nicht verstecken, denn sie präsentieren sich im
Moment in guter Form. 

 

TV Calmbach II überzeugt gegen TTF Salzstetten

Nachdem man gegen den Tabellenletzten aus Althengstett unerwartet am
Wochenende zuvor mit 9:1 verloren hatte, ging man mit enorm geschwächtem
Selbstvertrauen in die Partie gegen den Fünften der Tabelle.
Jedoch startete man glamourös mit einem 3:0 nach den Doppeln in die Partie.
Lediglich "Edu" Oberbüchler musste sich dann im ersten Einzelspiel geschlagen
geben.
Carsten Knöller, Jürgen Metzler, Wolfgang Reich, Eberhard Müller, Andreas
Schmid und Eduard Oberbüchler konnten ihre Überlegenheit in den folgenden Partien ausspielen und den deutlichen 9:1 Sieg perfekt machen. 
Die Normalform scheint wieder erreicht zu sein und man geht nun mit Euphorie
in den Schlussspurt der Saison.


"Dritte" festigt Mittefeldplatzierung in der Kreisliga

Durch das Unentschieden im Nachholspiel gegen den TV Neuenbürg und das
Remis am Samstagabend gegen den TT Altburg holte man Punkte, die den
Mittelfeldplatz in der Kreisliga festigten. Besonders gute Leistungen erzielte Andreas Schmid, der sich keine Blöße in den Partien gab und alle Einzelspiele für sich entschied.
Aber auch Dieter Orth, Dirk Baumann, Brian Weszallnies, Michael Seyfried,
Hans Martin und Frank Bott trugen ihren Teil zu den Punktgewinnen bei.
Nun kann man mit Gelassenheit dem Restprogramm engegensehen und sich
eventuell noch Platz 4 im Endresultat sichern.

 

„Vierte“ verpasst es die Abstiegsfrage endgültig zu klären

Der Abstiegskonkurrent Birkenfeld erwartete am Samstagabend die "Vierte" des
TVC in ihrer Spielstätte. Das Ziel der Gastgeber den Abstand zu den Enztälern zu verkürzen und damit in
Reichweite des Nichtabstiegsplatz zu gelangen, sollte sich im Verlaufe des
Spiels bewahrheiten, denn Calmbach unterlag den Birkenfeldern nach hartem
Kampf schlussendlich mit 9:6.
Punkte für den TVC steuerten das Doppel Lohr/Pross und die Einzelspieler
Michael Lohr (2), Frank Bott, Maic Pross und Manuel Blessing bei.


Calmbach V nun endgültig abgestiegen

Die Personalsorgen der letzten Wochen machten sich auch im Auswärtsspiel
beim SV Gültlingen bemerkbar. Stark ersatzgeschwächte Calmbacher hatten
kaum eine Chance beim Gastgeber.
Lediglich Daniel Keppler konnte einen Punkt für den TVC einfahren. Der Rest
der Mannschaft ging leer aus. 
Leider konnte man in der gesamten Saison der Kreisklasse B kaum Gefahr für
die Konkurrenz darstellen, was nun gleichermaßen auch den Abstieg mit sich
bringt.

 

Jungen II weiterhin auf dem Vormarsch

Man hat solangsam das Gefühl als würde man souverän die Meisterschaft für
sich gewinnen, denn auch die nächste Hürde wurde im Vorbeigehen gemeistert.
Beim SF Emmingen konnten unsere "Jungen Wilden" mit 6:2 die Oberhand
behalten und bleiben somit weiterhin Tabellenerster. Für die Enztäler punkteten
Daniel Müller/Pascal Bott, Malte Kraft (2), Samuel Müller (2), Daniel Müller.

 

Knappe Niederlage für Jungen III

Gegen den Tabellennachbarn aus Birkenfeld lieferte man sich das erwartet
knappe Match, doch leider mit dem unglücklichen Ende für die "TVC-Cracks".
Nachdem man mit 1:1 aus den Eingangsdoppeln ging, konnten lediglich Nico
Eberhard und Robin Rieg (2) für Punkte der Calmbacher sorgen.
Schlussendlich stand eine 6:4 Niederlage auf dem Papier.



CM

Tischtennis-Wochenende 08.03./09.03.2014

Pokalsieg im Achtelfinale gegen Ligakonkurrent Unterreichenbach

Der TVC I darf sich über einen 4:1 Pokal-Erfolg gegen die Ligakonkurrenten
aus Unterreichenbach freuen. Wieder einmal zeigten die Calmbach zu was sie
in der Lage sind zu leisten. Christian Metzler, Daniel Metzler und Ludwig
Schmidt ließen zu keiner Zeit Zweifel über den Sieger aufkommen. Den
Unterreichenbachern blieb lediglich der Ehrenpunkt. Nun trifft die „Erste“
des TV Calmbach im Viertelfinale auf den Aufstiegskandidat in die
Verbandsklasse, den TTC Ottenbronn.


TV Calmbach I verliert erwartungsgemäß beim Tabellenzweiten SV Böblingen

Ohne die nominelle Nummer 3 Bernd Schmid trat der TV Calmbach I den
schweren Gang nach Böblingen an. Somit ging man als klarer Außenseiter in
die Partie.

Zu Beginn gewannen Christian Metzler/Ludwig Schmidt ein Doppel für die
TVC’ler. In den Einzeln konnten lediglich Christian Metzler mit der Maximalausbeute von zwei Erfolgen und Daniel Metzler mit einem Einzelsieg im
vorderen Paarkreuz gegen die starken Böblinger etwas ausrichten.
Der ein oder andere Punkt mehr wäre zwar drin gewesen, letztendlich stand
jedoch eine 9:4 Niederlage zu buche.

Nun folgen die „Wochen der Entscheidung“ im Abstiegskampf, in denen man
Nusplingen, Herrenberg und Ottenbronn in der heimischen „Alten Halle“
empfängt. Der TVC benötigt voraussichtlich noch 2 Punkte um sich dem
Abstieg endgültig zu entziehen. 
Nächsten Sonntag kommt der TSV Nusplingen, gegen den man sich die eine
oder andere Chance ausrechnet, um den Nichtabstieg so gut wie perfekt zu
machen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

 

„Zweite“ verliert gegen den Tabellenletzten

Gegen den Tabellenletzten TTF Althengstett musste die Landesligareserve auf
zwei wichtige Stammkräfte verzichten. Das machte sich im gesamten
Spielverlauf auch bemerkbar.
Durch einen 0:3 Fehlstart gelang man sofort ins Hintertreffen, konnte auch
danach nicht in die Partie finden, so dass man überraschend deutlich dem
Gast aus Althengstett mit 9:1 unterlag.
Den Ehrenpunkt für die Enztäler erzielte Eduard Oberbüchler.

 

TV Calmbach III demütigt im Derby den TSV Wildbad I

Wer hätte das gedacht?  Im Lokalderby schlägt die dritte Garde des TVC die
erste Mannschaft des TSV Wildbad.
Doch wenn es das nur gewesen wäre. Man erteilte zusätzlich die Höchststrafe
von 9:0.
Nach dem Spiel waren die Wildbader sichtlich geschockt und wussten nicht
wie diese Niederlage in dieser Höhe so nur passieren konnte, zumal man
letztes Wochenende gegen den Tabellenzweiten gewann.
Zusammenfassend kann man sagen: die Calmbacher sind immer wieder mal zu
solch Paukenschlägen aufgelegt.
Im Team der Derbysieger punkteten Dieter Orth, Dirk Baumann, Michael
Seyfried, Hans Martin, Andreas Schmid und Frank Bott. Gratulation!!!

 

„Vierte“ sichert sich überraschen einen Punkt gegen den Tabellendritten WSV Schömberg

Der TVC verschafft sich weiterhin Luft zum Relegationsplatz der
Abstiegsränge. Mit einem Unentschieden gegen den Tabellendritten der Kreisklasse A wurde
ein weiterer Meilenstein zum Klassenerhalt geschafft.

Durch eine 2:1 Doppelführung erspielte man sich anfangs leichte Vorteile.
Michael Lohr präsentierte sich in glänzender Form und punktete doppelt.
Dominik Leibig zeigte wiederholt, dass seine Leistungskurve im Moment stark
nach oben zeigt und trug ebenfalls 2 Punkte bei. Maic Pross und Jan-Ove
Metzler konnten jeweils mit einem Sieg ihren Teil zum 8:8 Remis beitragen. 
Nach mehrfacher Führung und mit ein wenig Glück wäre sogar der Auswärts-erfolg machbar gewesen, doch mit dem Unentschieden können die Calmbacher
im Abstiegskampf etwas durchatmen und sind weiter gut im Rennen um den
Klassenerhalt.

 

Comeback in der 5. Mannschaft des TVC

Man hielt es eigentlich nicht mehr für möglich, doch aufgrund extremer
Personalsorgen, gab ein Brüderpaar der ersten Generation der Tischtennis-abteilung Calmbach ihr Comeback.
Die Rede ist von den Ächtler-Brüdern, alte Bekannte der Tischtennisbranche.
Tatsächlich packten sie nochmals ihre "Keule" aus und probierten sich im
Auswärtsspiel beim TV Ebhausen.
Jedoch ging man trotz allem als klarer Außenseiter in die Partie. Dies sollte
sich dann auch durch die klare 9:2 Niederlage so bewahrheiten. Die beiden
Ehrenpunkte für die Enztäler erzielte durch eine beachtliche Leistung Manuel
Blessing.

 

Jungen I erneut mit einem Remis

Nachdem man letztes Wochenende dem Tabellenführer einen Punkt abknüpfen
konnte, musste man sich nun mit einem Remis  gegen den abstiegsbedrohten
TV Dornstetten begnügen. Nachdem man ein Eingangsdoppel durch
Jandl/Bernhard gewann, konnte man durch Punkte von Theo Bernhard, Denis
Schmid und Lena Knöller (2) das Unentschieden sichern. Aus Calmbacher
Sicht ein enttäuschendes Ergebnis, da man  das Ziel verfolgte zur Spitze
Kontakt zu halten, jedoch nun zu häufig Punkte gegen vermeindlich
schlechtere Teams liegen lässt.

 

Jungen II weiterhin an der Spitze

Die 2. Jugendmannschaft des TVC eilt von Erfolg zu Erfolg und bleibt weiterhin
Ligaspitze. Beim Spiel gegen den TTC Ottenbronn mussten lediglich 2 Punkte abgegeben
werden, was den 6:2 Auswärtssieg bedeutete.
Punkte für die Enztäler erzielten: Malte Kraft/Samuel Müller, Thomas Kurasov/Daniel Müller, Malte Kraft (2), Samuel Müller, Thomas Kurasov.



CM

Vorschau Bezirkspokal

TVC I - TTG Unterreichenbach-Dennjächt I

Am 05.03.2014 trifft der TV Calmbach im Bezirkspokal auf die TTG aus Unterreichenbach.
Beginn der Partie ist um 20.00 Uhr.

Austragungsort: Bad Wildbad (Halle am Enztalgymnasium)

Der TVC versucht an die Leistung des vergangenen Rundenspiels gegen die Unterreichenbacher anzuknüpfen, um die nächste Runde zu erreichen.


CM

Tischtennis-Wochenende 01.03./ 02.03.2014

Herber Rückschlag für den TV Calmbach I

Nachdem man letztes Wochenende mit Siegen über Metzingen und Unterreichenbach ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf gesetzt hatte, wollte man nun beim Tabellennachbarn TSV Betzingen in der Landesliga alles klar machen und den Abstand zu den Abstiegsrängen vergrößern.
Doch leichter gesagt als getan. Die Gastgeber aus Betzingen hatten durch zwei Doppelsiege den besseren Start in die Partie. Die Paarung Daniel Metzler/Bernd Schmid überraschten erneut das gegnerische Spitzendoppel und konnten die Calmbacher mit einem 3:1 Erfolg in der Partie halten.
Christian Metzler glich mit einem 3:0 Erfolg über Michael Schenk aus. Daniel Metzler konnte mit einem 3:1 Sieg die Führung herstellen, welche Ludwig Schmidt durch einen 3:0 Erfolg über den Abwehrstrategen Ingolf Klett auf 4:2 ausbaute. Bernd Schmid musste sich gegen den taktisch stark aufspielenden Jörg Pfeiffer mit 3:1 geschlagen geben, Bernd Ottmar konnte eine 2:0 Führung nicht ins Ziel bringen und verlor noch mit 3:2. Der Gastgeber aus Betzingen schnupperte seine Chance und glich somit auf 4:4 aus.
Unbeeindruckt davon gewann Marcus Müller souverän seine Partie mit 3:0.
Die Calmbacher gingen wiederum durch den Einzelerfolg von Christian Metzler mit 2 Punkten in Führung. Spielstand war nun 6:4.

Doch dann sollte eine Negativ-Serie der Enztäler beginnen. Daniel Metzler, Bernd Schmid, Ludwig Schmidt und Marcus Müller konnten ihr jeweiliges Spiel gegen die Betzinger Strategen nicht positiv gestalten. Die Spiele gingen verloren. Plötzlich lag man unerwartet mit 8:6 zurück.

Im letzten Einzelspiel konnte sich Bernd Ottmar mit 3:1 gegen Pierre Andrieu durchsetzen.
Es kam wiedermal zum Schlussdoppel. Christian Metzler/Ludwig Schmidt verspielten im ersten Satz eine 8:4 Führung, verloren den 2. Satz und starteten nach 0:2 eine Aufholjagd. Nach einem 10:6 Rückstand im 3. Satz konnte man alle Matchbälle abwehren und "klaute" sich diesen Satz doch noch. Im 4. Abschnitt musste man sich dann unglücklicherweise mit 14:12 geschlagen geben. Zum 3. Mal in Folge konnte man das Schlussdoppel nicht für sich entscheiden, was erhebliche Auswirkungen auf das Punktekonto der Calmbacher hat.
Insgesamt verlor man somit 9:7 gegen den direkten Abstiegskonkurrenten.
Eine bittere Pille im Abstiegskampf. Aus den verbleibenden 4 Partien brauch der TVC nun voraussichtlich noch einen Sieg, um den Klassenerhalt in der Landesliga zu wahren. Doch die Gegner kommen alle aus der oberen Tabellenhälfte, was die Ausgangssituation nich gerade leichter macht.
Als erstes tritt man nächste Woche den Gang zum Tabellenzweiten SV Böblingen an.

 

"Zweite" siegt beim TV Oberhaugstett

Die Landesligareserve des TVC trat am Samstagabend in der Bezirksklasse beim
ersatzgeschwächten TV Oberhaugstett an und siegte mit 9:5. Durch eine 2:1
Doppelführung startete man zunächst recht gut in die Partie.
Eduard Oberbüchler und Carsten Knöller konnten im vorderen Paarkreuz je
einen Punkt zum Gesamtsieg beitragen. Dieselbe Bilanz weisten Jürgen
Metzler und Thomas Bott im mittleren Paarkreuz vor.
Im hinteren Paarkreuz erreichten Eberhard Müller und Wolfgang Reich die volle Ausbeute. Der 9:5 Erfolg stand am Ende auf dem Papier, welchen man gegen geschwächte Oberhaugstetter auch so erwartet hatte.

 

TV Calmbach III verabschiedet sich vom Abstiegskampf durch den Sieg über Tabellenführer Stammheim

Mit einem 9:6 Überraschungserfolg gegen den bisherigen Tabellenführer der
Kreisliga Calw konnte man sich deutlich Luft zu dem abstiegsbedrohten Bereich
verschaffen.
In einer knappen Partie hatte der TVC das bessere Ende für sich. Nachdem man
2 Eingangsdoppel durch Dieter Orth/Dirk Baumann und Andreas Schmid/Frank Bott gewinnen konnte, musste man in den ersten 3 Einzelspielen
deutliche Niederlagen hinnehmen. Durch Siege von Michael Seyfried und
Andreas Schmid blieb man an den Gästen dran. Frank Bott erspielte mit einem
3:1 Erfolg sogar die 5:4 Führung. Dieter Orth zog mit 1:3 gegen den
Spitzenspieler der Stammheimer Konstantin Koch den Kürzeren. Die erneute
Führung zum 7:5 besorgten Dirk Baumann und Brian Weszkallnies.
Die Überraschung war fast perfekt. Doch die Gäste gaben sich nicht auf und
punkteten gegen Michael Seyfried. Im hinteren Paarkreuz behielt man jedoch
durch zwei weitere Einzelerfolge die Nerven und sicherte sich den Gesamtsieg
mit 9:6.

 

9:4 Heimsieg der "Vierten" gegen den VFL Nagold

Wichtige Punkte heimste der TV Calmbach IV gegen das Tabellenschlusslicht
der Kreisklasse B ein. Zu Beginn der Partie wurden alle drei Eingangsdoppel im
fünften Satz entschieden. Zwei der Doppel konnte der TVC durch
Lohr/Metzler und Lohse/Rakowski für sich entscheiden. Eines musste man
verloren geben. In den darauffolgenden Einzelspielen steuerten folgende
Spieler die Punkte zum Heimsieg bei: Frank Bott (2), Michael Lohr, Kurt Lohse,
Thomas Rakowski, Dominik Leibig und Jan-Ove Metzler.
Die Erleichterung nach dem Sieg war groß. Nun geht man mit Selbstvertrauen
in den Endspurt der Runde.

 

Derby Niederlage des TVC V gegen den TSV Wildbad II

Das Prestigeduell stand an, allerdings mit schlechten Voraussetzungen für den
TV Calmbach.
Man musste auf die etatmäßige Nummer 1 und 2 der Mannschaft verzichten,
eine schlechte Ausgangssituation für den TVC.
In den Eingangsdoppeln machte sich diese auch sofort bemerkbar.
Mit 0:3 startete man in die Partie.
Die Calmbacher hielten in den Einzeln dennoch sehr gut dagegen, doch der
hohe Rückstand zu Beginn konnte nicht mehr wettgemacht werden.
Für den TVC punkteten: Dominik Leibig, Daniel Keppler (2), Kevin Jandl und
Jan-Ove Metzler. Am Ende stand die 9:5 Niederlage fest. In den folgenden Wochen trifft man nun auf die direkten Konkurrenten um den
Abstieg. Um sich den bedrohlichen Rängen zu entziehen, müsste ein
4-Punkte-Rückstand eingeholt werden. Möglich ist dennoch alles.

 

Jungen I mit starker Vorstellung gegen den Tabellenführer

Gegen den Tabellenführer aus Stammheim präsentierte man sich in toller Form
und knüpfte dem Kontrahenten die ersten Punkte in der Rückrunde der
Bezirksklasse ab.
Die Punkte wurden durch Kevin Jandl, Theo Bernhard, Denis Schmid und Lena
Knöller (2) beigesteuert. Am Ende stand ein 5:5 Unentschieden auf dem Papier,
mit dem sich beide Mannschaften anfreunden konnten.

 

Nächster 6:0 Erfolg der 2. Jungenmannschaft

Die „Jungen Wilden“ wurden ihrer Favoritenrolle auch gegen den TTC Birkenfeld
gerecht. Deutliche Siege erspielte sich die Mannschaft durch Malte Kraft, Alicia
Lohr, Samuel und Daniel Müller, was zu einem 6:0 Erfolg führte.
Man reitet dadurch weiter auf einer Erfolgswelle. Die Meisterschaft scheint
weiterhin durchaus möglich zu sein.


CM

Tischtennis-Wochenende 22.02./ 23.02.2014

Calmbach I verschafft sich mit 2 Siegen Luft im Abstiegskampf

War das der erhoffte Befreiungsschlag? Nach den beiden unglücklichen Niederlagen gegen Tuttlingen und Schönmünzach zeigte der TV Calmbach I am "Wochenende der Wahrheit" was in ihm steckt. Zunächst der überraschende 9:5 Auswärtserfolg beim spielstarken TuS Metzingen und dann am Sonntagmorgen der phänomenale 9:1 Kantersieg im direkten Abstiegsduell gegen den Lokalrivalen aus Unterreichenbach-Dennjächt.

In Metzingen zeigten die Enztäler wohl ihre beste Saisonleistung. Vor allen Dingen die Art und Weise, wie man sich durch Rückschläge nicht entmutigen ließ und verloren geglaubte Spiele noch aus dem Feuer riss, lassen auf einen erfolgreichen Abstiegskampf hoffen. Zudem scheint man endlich die richtigen Doppelpaarungen gefunden zu haben. Gerade noch rechtzeitig?

Christian Metzler/Ludwig Schmidt und Müller/Ottmar sorgten in Metzingen für eine 2:1 Führung. Daniel Metzler/Bernd Schmid hatten gegen das stark aufspielende Duo Skokanitsch/Skokanitsch das Nachsehen. Diese wichtige Führung hatte leider nicht lange Bestand. Daniel Metzler versuchte alles, hatte gegen den routinierten Abwehrstrategen Martin Skokanitsch letztendlich keine Chance. Eine Niederlage mit der man rechnen musste. Ein unerwarteter Rückschlag ereilte die Gäste durch die erste Rückrundenniederlage von Christian Metzler. Jetzt war die Mannschaft gefordert!

Ludwig Schmidt machte den Anfang und zwang Marc Skokanitsch in vier engen Sätzen in die Knie. Bernd Schmid überraschte mit einem Viersatzerfolg gegen Kolatschek. Im wichtigen zweiten Durchgang machte er einen 7:2 Rückstand wett. Die Gastgeber konnten durch einen Sieg über Bernd Ottmar wieder zum 4:4 ausgleichen.

Das Spiel nahm dramatische Züge an, mit dem besseren Ende für die Gäste aus Calmbach. Marcus Müller lag im Entscheidungssatz bereits mit 7:3 zurück, holte sich unter dem Jubel seiner Mannschaftskameraden aber doch noch mit 11:8 den Sieg. Und dann das Spiel der Spiele des „Capitano“ Christian Metzler. In den ersten beiden Sätzen fand er kein Mittel gegen die Abwehrkünste von Martin Skokanitsch. Es „roch“ nach Klatsche und einem schnellen Ende. Taktisch bestens eingestellt, holte er sich Durchgang drei, stand bei 9:7 und 10:9 in vierten Durchgang knapp vor seiner zweiten Niederlage. Das Blatt wendete sich, Satzausgleich und im Entscheidungssatz ein triumphaler Sieg. Spielstand 6:4 und Daniel Metzler legte nach. Er ließ dem Bezwinger seines Bruders keine Chance und erhöhte auf 7:4.

Die Gastgeber kamen durch die glatte Dreisatzniederlage von Bernd Schmid noch einmal auf 7:5 heran und witterten ihre Chance. Ludwig Schmidt konnte zunächst nicht an die zuvor gezeigte Leistung anknüpfen. 4:0 im Entscheidungssatz, Auszeit, er zog gleich, lag dann aber mit 9:7 und 11:10 zurück. Spektakulär wehrte er den Matchball seines Kontrahenten ab und nutzte kurz darauf seine Chance. 13:11, die Gäste standen bei 8:5 dicht vor dem Sieg. Diesen machte Marcus Müller mit seinem zweiten Einzelsieg perfekt.

Grenzenloser Jubel nach diesem kaum für möglich gehaltenem Sieg. Die Ernüchterung ließ nicht lange auf sich warten. Am späten Abend erreichte die TVC-Cracks die Kunde vom überraschenden 9:3 Erfolg von Unterreichenbach-Dennjächt gegen Nusplingen. Abstiegskampf pur!

 

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse folgte am Sonntagmorgen das mit Spannung erwartete Abstiegsduell gegen Unterreichenbach-Dennjächt. Kein Spiel für schwache Nerven!
Daniel Metzler/Bernd Schmid sorgten für einen erfolgreichen Auftakt. Sie ließen das gegnerische Spitzendoppel Huber/Klosek nicht zur Entfaltung kommen und sorgten für die 1:0 Führung. Auf spielerisch sehr hohem Niveau war die Partie des Calmbacher Spitzendoppels Christian Metzler/Ludwig Schmidt. Mit 13:11 egalisierte das Duo die Satzführung der Gäste und unter dem Jubel der einheimischen Fans erspielte man sich im Entscheidungssatz eine 10:6 Führung. Vier Matchbälle, was sollte da noch schief gehen? Entsetzen machte sich in der kleinen Halle breit als keiner davon genutzt werden konnte und die Partie noch mit 12:10 verloren ging. Sollte das Team daran zerbrechen?

Ganz wichtig in dieser Phase der 11:9, 12:10, 11:9 Erfolg von Müller/Ottmar. Und danach kam der TVC-Express so richtig ins Rollen. Christian Metzler machte den Anfang, Daniel Metzler legte mit einem Viersatzerfolg gegen die Nr. 1 der Gäste nach. In einer umkämpften Partie und in der Endphase taktisch clever hielt Bernd Schmid die Gäste auf Distanz. Ludwig Schmidt baute seinen Erfolgsbilanz im mittleren Paarkreuz weiter aus, Spielstand 6:1. Manch einer der Zuschauer rieb sich ob diesem Spielstand verwundert die Augen.

Die Gastgeber ließen sich trotz heftiger Gegenwehr nicht mehr vom Erfolgsweg abbringen. Marcus Müller und Bernd Ottmar zeigten ihr bestes Tischtennis und erhöhten auf 8:1. Der Rest nur noch Formsache. Christian Metzler machte mit seinem zweiten Erfolg den Kantersieg perfekt. Was für ein Spiel, was für ein Wochenende!

Unterreichenbach-Dennjächt wurde sicher unter Wert geschlagen. Nach Aussage von Spitzenspieler Patrick Becht konnte man nicht an die Leistung vom Vorabend anknüpfen. Dies war seine Sicht der Dinge. Der neutrale Beobachter sah aber eine Mannschaft des Gastgebers, die einen unbändigen Siegeswillen an den Tag legte und einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt zurück legte. Noch ist aber nichts entschieden. Die gefährtdeten Teams sind enger zusammen gerückt und auf die Enztäler wartet am kommenden Sonntag der schwere Gang nach Betzingen. Eigentlich schon abgeschlagen aber mit vier Rückrundensiegen haben die Reutlinger Vorstädter wieder den Anschluss geschafft.

Die 1. Mannschaft des TVC mit einer super Leistung und dem 9:1 Sieg über Unterreichenbach-Dennjächt in der Tasche.
Stehend von links nach rechts: Ludwig Schmidt, Bernd Ottmar, Marcus Müller, Daniel Metzler
Knieend von links nach rechts: Christian Metzler, Bernd Schmid

 

Kurioses Spiel des TV Calmbach II beim WSV Schömberg

Absolut kurios war der Spielverlauf der Bezirksklassen-Partie beim abstiegsbedrohten WSV Schömberg.
Nachdem man zuletzt eine gute Leistung gegen den TTC Birkenfeld gezeigt hatte, tat man sich beim Abstiegskandidat überraschend schwer. Nach den Doppel stand es plötzlich 3:0 für die Gastgeber. Ein Blick auf den Spielbericht zeigt allerdings, dass diese Führung jeweils im Entscheidungssatz mit 2 Punkten Unterschied erzielt werden konnte. Ein denkbar unglücklicher Start.

Doch dies sollte die Gäste aus Calmbach nicht entmutigen. In den folgenden Einzelspielen trumpfte man weitgehenst souverän auf. Carsten Knöller verkürzte durch einen Erfolg über Manuel Bonowitz auf 3:1. Eduard Oberbüchler und Thomas Bott sorgten durch ihre Einzelerfolge für den 3:3 Ausgleich. Doch nicht genug, Jürgen Metzler sorgte mit einem 3:1 Sieg für die erste Führung der Mannschaft. Eberhard Müller und Wolfgang Reich erhöhten diesen sogar auf 3:6. Ein perfekter erster Durchgang der Calmbacher.

Eduard Oberbüchler baute die Führung durch seinen Viersatzerfolg über Manuel Bonowitz auf 7:3 aus. Die Calmbacher sahen schon wie der sichere Sieger aus. Doch dann begann die Negativserie. Carsten Knöller musste seinem Kontrahenten nach 4 Abschnitten gratulieren. Jürgen Metzler erhöhte im gleichen Zug nochmals auf 8:4. Noch ein Pünktchen fehlte bis zum sicher geglaubten Erfolg. Jedoch verlor Thomas Bott sein zweites Spiel im mittleren Paarkreuz. Und wie schon am Anfang, musste man auch zum Schluss drei Fünfsatzniederlagen in Kauf nehmen. Wolfgang Reich und Eberhard Müller konnten jeweils eine 2:1 Führung nicht ins Ziel bringen. Im Schlussdoppel musste sich das Duo Carsten Knöller/Jürgen Metzler mit 11:8 im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Ein kurioses 8:8 Unentschieden war das Ergebnis, mit dem die Calmbacher sicher nicht hundertprozentig einverstanden sein konnten.

 

9:7 Auswärtserfolg der 3. Garde des TVC

In der Kreisliga traf der TV Calmbach III auf den Tabellenletzten aus Althengstett. Um sich einen Vorsprung im Abstiegskampf zu sichern, sollte hier ein Auswärtserfolg Pflicht sein. Doch die Voraussetzungen waren nicht gerade optimal, da man auf die zwei Stammkräfte Michael Seyfried und Hans Martin verzichten musste.

Nachdem das Spitzendoppel Orth/Baumann verlor ging man mit leichter Verunsicherung ins Spiel. Die Doppelpaarung Weszkallnies/Keppler konnte in vier Abschnitten den Ausgleich herstellen. Die Niederlage des Duos Schmid/Lohr brachte den 1:2 Rückstand. Dirk Baumann musste sich ebenfalls nach knapp verlorenen Sätzen seinem Kontrahenten geschlagen geben. Dieter Orth und Andreas Schmid sorgten daraufhin für den 3:3 Ausgleich. Brian Weszkallnies blieb gegen Walther Hummel ohne Erfolg. Doch dann eine Siegesserie des TVC. Durch Erfolge von Michael Lohr, Peter Keppler und Dieter Orth im Spitzenpaarkreuz konnten die Calmbacher eine 4:6 Führung herstellen.

Doch die Gastgeber gaben sich nicht auf und glichen postwendened durch zwei Dreisatzerfolge gegen Dirk Baumann und Brian Weszkallnies zum 6:6 aus. Sogar die Führung gelang den Althengstettern. In einer knappen Partie verlor Andreas Schmid mit 11:7 im Entscheidungssatz. Im hinteren Paarkreuz spielte man seine Routine aus und ging durch zwei ungefährdete Siege mit einer 7:8 Führung ins Schlussdoppel. Auch in dieser Partie gaben sich Dieter Orth/Dirk Baumann keine Blöße und sicherten den Calmbachern mit einem 3:0 Erfolg den knappen Auswärtssieg des TVC's.

 

Calmbach IV beim TV Oberhaugstett ohne Chance

Im Spiel beim Tabellennachbarn Oberhaugstett musste man sich mit 9:2 geschlagen geben. In den Eingangsdoppeln konnten zwar Maic Pross/Dominik Leibig mit einem Sieg die Partie noch offen gestalten.

In den Einzeln war das junge Team des TV Oberhaugstett jedoch überlegen. Frank Bott und Thomas Karle mussten sich im vorderen Paarkreuz jeweils mit 3:0 geschlagen geben. Maic Pross konnte die Gäste mit einem Viersatzerfolg nochmals auf 4:2 ranbringen, doch in den darauffolgenden Spielen konnte man keinen Erfolg mehr einfahren, was die 9:2 Auswärtsniederlage bedeutete.

 

Jungen I  mit einem 6:3 Auswärtserfolg

Durch einen 6:3 Auswärtserfolg beim SF Salzstetten baute man nun den Vorsprung auf Tabellenplatz 4 aus. Ein sensationeller Start gelang in den Doppeln. Sowohl Jandl/Bernhard als auch Schmid/Knöller konnte die Eingangsdoppel für sich entscheiden. Theo Bernhard legte im Spitzenpaarkreuz mit einem klaren Erfolg nach. Kevin Jandl und Lena Knöller mussten knappe Niederlagen hinnehmen. Somit konnten die Salzstettener auf 3:2 verkürzen. Denis Schmid und Kevin Jandl gewannen ihre Spiele jeweils nach drei Abschnitten deutlich. Theo Bernhard verlor sein zweites Einzel knapp. Den Schlusspunkt zum Calmbacher Erfolg setzte Denis Schmid mit einem Fünfsatzerfolg, welcher den 6:3 Sieg einbrachte.


BS / CM

Tischtennis-Wochenende 15.02. / 16.02.2014

Zweite bittere 7:9 Niederlage des TV Calmbach I in Folge

In der Landesliga musste der TVC I die zweite bittere Niederlage in Folge hinnehmen. Zu Gast in Schönmünzach rechnete man sich durchaus Chancen in der Partie aus. Der Start in die Begegnung war jedoch alles andere als positiv. Durch nur ein gewonnenes Eingangsdoppel durch Christian Metzler / Ludwig Schmidt startete man mit einem 1:2 Rückstand ins Spiel. Im vorderen Paarkreuz konnte Christian Metzler seine gute Form mit zwei Einzelsiegen unter Beweis stellen. Daniel Metzler blieb im selben Paarkreuz ohne Erfolg. Neuzugang Bernd Schmid durfte sich mit zwei Einzelsiegen und Ludwig Schmidt mit einem Erfolg in die Siegerliste eintragen. Im hinteren Paarkreuz ging Marcus Müller leer aus. Bernd Ottmar war einmal erfolgreich. Somit ging man mit einem 7:8 Rückstand in das abschließende Doppel, welches man mit 1:3 verloren geben musste. Nach einer zwischenzeitlichen 7:6 Führung gratulierte man am Ende zum zweiten Mal in Folge dem Gegner zum Sieg und das obwohl man jeweils an einem Sieg schnupperte. Mannschaftsführer Christian Metzler äußerte sich dazu kritisch: " Zum zweiten Mal in Folge so zu verlieren, schlägt auf die Teammoral. Jetzt gilt es nächsten Sonntag im direkten Duell der Abstiegskandidaten im Heimspiel gegen Unterreichenbach zu punkten und sich optimal auf dieses Spiel vorzubereiten."
Zuschauer zur Unterstützung sind natürlich hierbei erwünscht!

 

Sieg des TV Calmbach II gegen den TTC Birkenfeld II festigt Platz 3 in der Bezirksklasse

Nach der Vorrunden-Niederlage gegen den TTC Birkenfeld II hatte die Landesligareserve des TVC am vergangenen Wochenende noch etwas gut zu machen. Jedoch waren die Voraussetzungen nicht gerade optimal, da man auf Carsten Knöller, die nominelle Nummer 2 der Mannschaft verzichten musste.
In den Eingangsdoppeln erspielte man sich durch Siege der Doppelpaarungen Eduard Oberbüchler / Wolfgang Reich und Jürgen Metzler / Eberhard Müller eine 2:1 Führung. In den darauffolgenden Einzeln lieferte man sich knappe Partien, zum Schluss jedoch mit dem besseren Ende für die Calmbacher. Die Einzelpunkte zum Gesamtsieg wurden eingefahren durch: Eduard Oberbüchler, Thomas Bott (2), Wolfgang Reich, Eberhard Müller (2), Dirk Baumann.
Dies führte zum Endstand von 9:5, der mit Freude gefeiert werden konnte.

 

1:9 Niederlage für Herren V gegen den Tabellenführer TSV Hirsau I

Der Tabellenführer TSV Hirsau, der bisher eine souveräne Saison in der Kreisklasse B spielte, gab sich gegen die abstiegsbedrohte "Fünfte" des TVC keine Blöße und festigt somit Tabellenplatz 1. Im Spielverlauf zeigte sich, dass der TV Calmbach in einigen Partien mit den Gastgebern mithalten konnte, jedoch die Überlegenheit des TSV Hirsau eindeutig zu sehen war. Den Ehrenpunkt für die Calmbacher ergatterte Dominik Leibig. Die Mannen des TVC äußerten sich nach dem Spiel folgendermaßen: " Der ein oder andere Punkt mehr wäre zwar drin gewesen, letztendlich ist der Sieg für Hirsau aber natürlich verdient.

 

Unentschieden der Jungen I gegen den SV Mitteltal-Obertal

Im Spiel beim SV Mitteltal-Obertal sicherte sich die erste Jugendmannschaft des TVC's einen Punkt. Vor dem Spiel räumte man den Calmbachern noch die Favoritenrolle ein, welcher man dann in der Partie nicht ganz gerecht werden konnte. In den Eingangsdoppeln teilte man sich die Punkte gerecht. In den Einzelspielen durften sich dann Kevin Jandl, Theo Bernhard, Denis Schmid und Lena Knöller je einmal in die Siegerliste eintragen, was zum 5:5 Unentschieden führte.

 

Jungen III sichert sich einen Punkt beim SF Emmingen

Auch die 3. Jugendmannschaft musste sich mit einem 5:5 Unentschieden beim SF Emmingen begnügen. Einen Punkt aus den Doppeln konnte die Paarung Pascal Bott / Robin Rieg erzielen. Daniel Müller konnte im vorderen Paarkreuz einen Punkt beisteuern, im hinteren Paarkreuz punktete Thomas Kurasov einfach und der stark aufspielende Robin Rieg sogar doppelt, was den Endstand von 5:5 bedeutete.


CM

Tischtennis-Wochenende 08.02. / 09.02.2014

TV Calmbach I verliert unglücklich gegen den TTC Tuttlingen

Eine bittere Niederlage musste der TVC I in der Landesliga gegen den Gegner aus Tuttlingen hinnehmen. Vor ca. 30 Zuschauern in der "Alten Halle" lieferten sich die Teams ein packendes 5-Stunden-Match, leider mit dem schlechteren Ende für die Enztäler.
Zu Beginn der Partie wurde die bislang anhaltende Doppelschwächer der Calmbacher von den Gästen eiskalt ausgenutzt, denn aus den 3 Eingangsdoppeln durften keine Punkte für die Gastgeber verbucht werden. Die Paarungen Metzler, Christian / Metzler, Daniel und Schmidt / Ottmar verloren jeweils knapp mit 2:3. Das Doppel Schmidt / Müller musste sich in drei Abschnitten geschlagen geben.
Somit stand mit 0:3 der Fehlstart in die Partie fest. Jedoch stellte man einmal mehr unter Beweis wie willensstark und kämpferisch die Calmbacher sich in der Rückrunde präsentieren. Durch zwei knappe Einzelerfolge von Christian und Daniel Metzler verkürzte man den Rückstand auf 2:3. Weitere knappe Partien folgten.
Bernd Schmid musste sich dem stark aufspielenden Andreas Lutsch mit 2:3 beugen, Ludwig Schmidt hingegen durfte einen souveränen 3:1 Erfolg einheimsen.
Auch im hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte.
Marcus Müller ließ mit einem 3:0 Erfolg hierbei keine Zweifel über den Sieger aufkommen. Nach dem ersten Durchgang lag der TVC somit mit 4:5 zurück. Aufgrund des Fehlstarts ein bisher akzeptabler Spielstand. Im zweiten Durchgang punktete man im vorderen Paarkreuz erneut durch deutliche Einzelsiege von Christian und Daniel Metzler doppelt. Dadurch gelang der Führungswechsel zum 6:5 für die Calmbacher.
Die Euphorie war zu spüren als es ganz danach aussah, dass Bernd Schmid und Ludwig Schmidt diese Führung sogar noch erhöhen könnten, jedoch wurde man schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Beide Spiele wurden jeweils denkbar knapp im Entscheidungssatz verloren. Somit lag man wieder mit 6:7 zurück.
Im hinteren Paarkreuz durfte sich Marcus Müller zum zweiten Mal in die Siegerliste eintragen. Bernd Ottmar, der einen unglücklichen Tag erwischt hatte, musste sich zum zweiten Mal geschlagen geben.
So ging man mit einem 7:8 Rückstand ins Schlussdoppel. In einer hochklassigen Partie hatte man das Gefühl die Doppelpaarung Metzler, Christian / Metzler, Daniel würden diese für sich entscheiden. Doch auch das Schlussdoppel musste man unglücklich im Entscheidungssatz verloren geben. Das Ergebnis war die 7:9 Niederlage des TVC's.
Nach einem super Kampfspiel stellte Marcus Müller fest: " Gegenüber der Konkurrenz im Abstiegskampf haben wir nichts verloren, jedoch ist es bitter nach so einer Aufholjagd mit leeren Händen dazustehen."
Nächstes Wochenende hat man erneut die Chance Punkte gegen den Abstieg zu holen, wenn es zum Spiel nach Schönmünzach geht.


Herren III mit Unentschieden in Unterreichenbach

In der Kreisliga standen sich die Landesliga-Reserve des TTG Unterreichenbach-Dennjächts und die dritte Garde des TV Calmbachs gegenüber. Die im voraus prognostizierte knappe Begegnung sollte sich hier bewahrheiten. Zu Beginn der Partie konnte der in Bestbesetzung auflaufende TVC ein Eingangsdoppel durch die Paarung Seyfried / Martin gewinnen.
In den Einzeln siegte im vorderen Paarkreuz lediglich Dieter Orth. Brian Weszkallinies und Michael Seyfried waren im mittleren Paarkreuz jeweils einmal erfolgreich. Im hinteren Paarkreuz war eine klare Überlegenheit der Calmbacher zu vermerken. Hans Martin und Andreas Schmid holten hier die volle Ausbeute an Punkten. Im Schlussdoppel vergaben Orth / Baumann mehrfach Chancen den Auswärtssieg perfekt zu machen. Somit musste man sich am Ende mit einem 8:8 Unentschieden begnügen.
Dieter Orth war mit dem Ergebnis sichtlich unzufrieden: "Die Chancen auf einen Sieg waren da, leider haben wir zu wenig daraus gemacht." 


CM

Vorschau: Tischtennis-Wochenende 08.02. / 09.02.2014

Auszug Schwarzwälder Bote

Calmbach I geht mit Optimismus in die Begegnung gegen den TTC Tuttlingen Il

[...] Am Sonntag ist der TTC Tuttlingen II auf Schwarzwald-Tour, um 10.30 Uhr beim TV Calmbach und um 14.30 Uhr in Ottenbronn. Die Donaustädter müssen selbst noch den Klassenerhalt im Auge behalten. Dabei spricht für sie, dass sie aus einem Kader erfahrener Spieler schöpfen können, wie kaum eine andere Mannschaft. Die Punkte gegen die Liebenzeller sollten für sie kein Problem darstellen. Anders verhält es sich bei den Sonntagsspielen. Die Calmbacher sind in der Rückrunde schon zweimal erfolgreich gewesen. Dies ist zum einen sicher dem Zugang von Bernd Schmid zu danken, aber auch dem intensiven Training während der Winterpause. So zeigt auch die Leistungskurve bei Spitzenspieler Christian Metzler wieder deutlich nach oben.

"Wir müssen den Klassenerhalt in diesem Monat unter Dach und Fach bringen, denn in den letzten drei Spielen gegen Böblingen, Herrenberg und Ottenbronn ist wohl kaum etwas möglich", ist aus dem Lager der Calmbacher zu hören. Da würde ein Erfolg gegen Tuttlingen natürlich gut ins Bild passen. Doch da gilt es abzuwarten, in welcher Besetzung die Tuttlinger anreisen.


Calmbacher "Dritte" rechnet sich Chancen in Unterreichenbach aus

[...] Auch die Calmbacher "Dritte" (10:10) will die Relegation vermeiden, obwohl man sich gegen den Dritten der A-Klasse wohl kaum Sorgen machen müsste. Morgen um 15 Uhr bietet sich den Enztälern bei der "Zweiten" der TTG Unterreichenbach/Dennjächt (12:10) die Chance, ihr Punktekonto aufzubessern. In der Vorrunde hatten sie schließlich nur mit 7:9 den kürzeren gezogen. Allerdings müssten sie in bester Aufstellung antreten.

 

Quelle: Schwarzwälder Bote


Tischtennis Wochenende 31.01 / 01.02.2014

Bezirkspokal: Pokal-Aus der Herren 2 gegen den
Landesliga Aufstiegskandidat TTC Ottenbronn I

Der Landesliga-Spitzenreiter TTC Ottenbronn lief in der 1. Runde des Verbandspokals in der Calmbacher "Alten Halle" mit ihrem stärksten Aufgebot auf. Somit war die Favoritenrolle dieser Begegnung klar verteilt. Die 2. Garde des TVC
hielt jedoch beachtlich dagegen. In den Auftaktbegegnungen mussten sich 
Eduard Oberbüchler mit 1:3 und Carsten Knöller 0:3 geschlagen geben. 
Auch in den folgenden Partien wurde den Calmbachern der 2-Klassenunterschied
aufgezeigt. So konnte Jürgen Metzler und auch die Doppelpaarung Knöller/Metzler
zwar mit den Ottenbronnern mithalten, mussten sich jedoch jeweils nach 4 Abschnitten geschlagen geben. Endstand: 0:4.

Jürgen Metzler (rechts vorne) in Aktion gegen Sebastian Krumtünger (mitte hinten) vom Landesligist TTC Ottenbronn I


Zweiter Sieg im zweiten Rückrunden-Match: Herren I mit
wichtigem Sieg im Abstiegskampf

Nachdem im ersten Rückrunden-Spiel ein Ausrufezeichen gesetzt werden konnte, in dem man den VFL Sindelfingen mit 9:4 schlug, stand nun mit dem abstiegsbedrohten MUTTV Bad Liebenzell der nächste Gegner bereit. Ein Sieg sei Pflicht, um den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt zu meistern, erklärte Ludwig Schmidt (Nummer 4 des TVC) vor der Partie. Zu Beginn des Spiels war allerdings der Druck des Abstiegskampfes bei den Calmbachern deutlich zu spüren. So startete man durch Niederlagen der Doppelpaarungen Metzler/Metzler und Müller/Schmidt in das Bezirksduell. Lediglich durch den Sieg der Paarung Schmid/Ottmar konnte der TVC den Anschluss halten.
Doch dann fasste man sich ein Herz. Durch eine engagierte Leistung in den daurauffolgenden Einzelpartien konnte man die spielerische Überlegenheit kaum übersehen. So konnte durch klare Erfolge von Christian und Daniel Metzler im vorderen Paarkreuz, Bernd Schmid und Ludwig Schmidt im mittleren Paarkreuz eine 5:2 Führung erspielt werden. Marcus Müller baute diese mit seinem Einzelerfolg aus, Bernd Ottmar musste in einer knappen Partie dem Gegner den Vortritt lassen. Auch im 2. Durchgang blieben Christian und Daniel Metzler ohne Niederlage. Den Schlusspunkt der Partie setzte Ludwig Schmidt mit einem 3:0 Erfolg. Eine klasse Mannschaftsleistung. Endstand: 9:4.

Herren IV muss sich dem Aufstiegskandidat TTC Birkenfeld mit 9:3 geschlagen geben

Vor einer schweren Aufgabe stand die vierte Garde des TV Calmbachs. Zu Gast beim Tabellenführer aus Birkenfeld war das Ziel so gut wie möglich dagegen zu halten, was zu Beginn auch funktionierte. Die Doppelpaarung Keppler/Bott sorgte anfangs mit ihrem Sieg für eine kleine Überraschung. Doch dann kristalisierte sich die Überlegenheit der Gastgeber heraus. Lediglich Frank Bott und Michael Lohr konnten jeweils mit einem Einzelsieg Punkte für den TVC holen.
Endstand 3:9 

Bezirkspokal: Jungen I ziehen in die nächste Runde ein

Durch einen 4:3 Sieg der Jungen I gegen den Ligakonkurrenten aus Schömberg konnte der Einzug in die 2. Runde des Verbandspokals geschafft werden. In einer spannenden Partie behielten die Calmbacher Nachwuchskräfte knapp die Oberhand. Anfangs sah dies allerdings nicht so aus. So mussten sich Kevin Jandl und Denis Schmid in ihrerer ersten Partie jeweils geschlagen geben. Theo Bernhard bescherte den Calmbachern den Anschlusspunkt zum 1:2. Nachdem sich die Doppelpaarung Schmid,Denis/Knöller,Lena knapp geschlagen geben musste, kämpften sich die Calmbacher "Yongsters" nochmal zurück. Im 2. Durchgang erreichte man die volle Ausbeute an Punkten durch Kevin Jandl, Denis Schmid, und Theo Bernhard, was den 4:3 Pokal-Sieg bedeutete.

Knappe Niederlage der Jungen I beim TTC Egenhausen

Ein Tag nach dem Pokal-Erfolg stand das Verbandsspiel beim TTC Egenhausen an. Durch den Gewinn von zwei Eingangsdoppeln durch Jandl/Bernhard und Schmid/Knöller verspürte man Hoffnung die Tabellführung weiter ausbauen zu können. Doch trotz des Musterstarts in die Partie konnte lediglich Denis Schmid noch für einen Einzelpunkt der Calmbacher sorgen.
Endstand: 3:6. 

Jungen II bauen Tabellenführung weiter aus 

Durch einen souveränen 6:0 Sieg gegen den TTF Althengstett II setzt sich die zweite Jungenmannschaft in der Tabelle weiter an der Spitze ab. Beachtlich ist die Art und Weise des Siegs, denn Malte Kraft, Alicia Lohr, Samuel Müller und Daniel Müller gaben nicht einmal einen Satz ab. So stand es zum Schluss 6:0 mit 18:0 Sätzen.


CM

Tischtennis Wochenende 25.01 / 26.01.2014

Calmbach III chancenlos beim Aufstiegskandidat Gültlingen

Die "Dritte" des TVC's war beim Auswärtsspiel in Gültlingen leider ohne Chance. Jedoch fiel die Partie deutlich zu hoch aus. Schon in den Doppeln startete die 3. Mannschaft ordentlich. Die beiden Eingansdoppel Weszkallnies/Schmid und Seyfried/Martin mussten sich jeweils nach 4 Abschnitten geschlagen geben, das Doppel 3 Leibig/Blessing denkbar knapp mit 12:10 im Entscheidungssatz.
Auch in den Einzelpartien danach wäre der ein oder andere Punkt verdient gewesen, so dass die Niederlage zum Schluss zu klar ausgefallen ist.

 

Die "Vierte" holt wichtige Punkte gegen den Abstieg

Schon nach den Eingangsdoppeln war deutlich zu spüren, dass der TVC keine Zweifel aufkommen lassen wollte, wer diese Partie für sich entscheidet. Somit durften sich die Paarungen Lohr/Pross, Keppler/Bott und Lohse/Rakowski jeweils mit 3:0 Sätzen in die Gewinnerliste eintragen. Peter Keppler war mit 2 weiteren Einzelpunkten für den TVC erfolgreich. Die weiteren Punkte zum Calmbacher Sieg besorgen Michael Lohr, Frank Bott, Kurt Lohse und Maic Pross.
Somit verlässt unsere 4. Mannschaft die Abstiegsplätze und hat gute Aussichten den Klassenerhalt in der Kreisklasse B Calw zu schaffen.

Calmbach V  unterliegt in Unterreichenbach mit 4:9

In den Eingangsdoppeln roch es schon ein wenig nach Überraschung nachdem man mit 2:1 in Unterreichenbach in Führung gegangen war. Die Paarungen Blessing/Leibig und Metzler/Metzler entschieden die Partien jeweils mit 3:2 für sich. Die darauffolgenden sechs Einzelspiele musste man jedoch teilweise knapp den Unterreichenbachern überlassen, so dass es nach dem ersten Durchgang 7:2 für die Hausherren stand. Nach den Einzelerfolgen von Manuel Blessing und Daniel Keppler war nochmal ein kurzes Aufraffen zu spüren. Jedoch ließen sich die Unterreichenbacher den Sieg nicht mehr nehmen und gewannen letztlich verdient mit 9:4.

Jungen I stürmen an die Tabellenspitze

Durch einen 6:2 Erfolg in Grüntal führt man in der Bezirksklasse Schwarzwald die Tabelle vorübergehend an. In den Eingangsdoppeln ließen die Paarungen Jandl/Bernhard und Schmid/Knöller gegen die Mannschaft aus Grüntal schon nichts anbrennen.
Im weiteren Spielverlauf mussten sich Kevin Jandl und Theo Bernhard zwar jeweils der Nummer 1 der Grüntäler geschlagen geben, jedoch durften sie sich mit Dennis Schmid und Lena Knöller später auch ein Mal in die Siegerliste eintragen, was den Gesamtsieg von 6:2 bedeutete.

 

Erfolg der 2. Jungenmannschaft in Altburg

Die "jungen Wilden" der 2. Jungenmannschaft stehen nach einer tollen Leistung beim TT Altburg an der Tabellspitze der Kreisklasse B Calw. Das Doppelgespann Lohr/Samuel Müller sorgte für den ersten Punkt der Calmbacher. Alicia Lohr, Samuel Müller und Daniel Müller konnten den Sieg mit jeweils einem Punkt und Pascal Bott sogar mit 2 Einzelpunkten perfekt machen.

 

Jungen III unterliegen dem TSV Hirsau mit 3:6

In derselben Klasse musste die 3. Jungenmannschaft eine Niederlage hinnehmen. Nach einem klassischen Fehlstart in den Eingangsdoppeln stand es 0:2. Der Versuch die Niederlage zu verhindern, scheiteterte allerdings durch etwas Pech im weiteren Spielverlauf. Für die Calmbacher punkteten Daniel Müller, Pascal Bott und Robin Rieg, was zu einer 3:6 Niederlage führte.


CM

Tischtennis Wochenende 07.12. / 08.12.2013

TVC Zweite unterliegt Altburg mit 5:9

In der Bezirksklasse belegt die zweite Tischtennismannschaft des TV Calmbach zum Abschluss der Vorrunde mit 12:6-Zählern hinter dem TTC Ottenbronn und dem TT Altburg einen guten dritten Rang. An heimischen Tischen unterlagen die Enztäler im letzten Spiel des Jahres mit 5:9 den Gästen aus Altburg. Dabei lagen die Einheimischen bei einer 4:2-Zwischenführung super im Rennen. Nach dem 1:2 aus den Eingangsdoppeln, nur die Paarung Thomas Bott/Eberhard Müller gewann, katapultierten sich die TVC`ler durch Triumphe von Marcus Müller (3:0 gegen Michael Baumgärtner), Carsten Knöller (3:1 gegen Armin Bacher) und Kapitän Eduard Oberbüchler (3:2 gegen Emil Morof) in Front. In der Folge zogen die Calmbacher aber etwas unglücklich in vier Fünf-Satz-Duellen den Kürzeren. So blieb es Eduard Oberbüchler vorbehalten mit einem 3:1-Erfolg über Günther Dreher den letzten TVC-Pluspunkt zu markieren. Im mittleren Paarkreuz erwies sich Kapitän „Edu“ Oberbüchler mit einer starken 15:3-Bilanz als sichere Punktebank. Auch das Spitzenpaarkreuz der TVC`ler wusste in der Hinserie zu überzeugen. Marcus Müller und Carsten Knöller erspielten je eine 12:6-Bilanz.

Calmbach III gewinnt 9:7 gegen die TTF Althengstett II

Einen wichtigen 9:7-Heimerfolg verbuchte die dritte TVC-Formation gegen die TTF Althengstett II. Im Kreisligatableau belegt die Calmbacher Crew mit 10:8-Punkten die sechste Position. Als Matchwinner gegen die Althengstetter Kontrahenten kristallisierte sich Dieter Orth heraus. Der TVC`ler behielt sowohl in beiden Einzeln als auch in beiden Doppeln an der Seite von Dirk Baumann die Oberhand. Hans Martin, Brian Weszkallnies, Andreas Schmid und die beiden Kombinationen Hans Martin/Thomas Rakowski und Andreas Schmid/Brian Weszkallnies sorgten für das knappe aber nicht unverdiente 9:7.

„Vierte“ siegt 9:2 gegen WSV Schömberg II

Mit dem unerwarteten 9:2-Erfolg in heimischen Gefilden gegen den WSV Schömberg beendet die vierte TVC-Vertretung in der Kreisklasse A die Vorrunde mit 6:12-Punkten auf Tabellenrang Sieben. Im Derby starteten die Calmbacher mit einem furiosen 3:0. Die Gespanne Michael Lohr/Maic Pross, Peter Keppler/Frank Bott und Thomas Rakowski/Jan Ove Metzler gewannen ihrer Partien. Michael Lohr glänzte an der Spitze mit zwei Spielgewinnen, Peter Keppler, Frank Bott, Thomas Rakowski und Jan-Ove Metzler trugen sich alle je einmal in die Siegerliste ein.

Knappe 6:9-Niederlage für die „Fünfte“

Calmbachs fünfte Equipe beugte sich mit 6:9 bei den SF Emmingen I. Damit überwintern die Enztäler in der Kreisklasse B mit 4:14-Punkten auf einem Abstiegsrang. Gegen die Emminger glänzte Manuel Blessing mit zwei Matchgewinnen. Daniel Keppler, Dominik Leibig, Daniel von Pigage und das Duo Dominik Leibig/Daniel Keppler sorgten für die TVC-Glanzlichter.


Tischtennis Wochenende 30.11. / 01.12.2013

TVC schlägt den TSV Betzingen deutlich mit 9:2

Zum Vorrundenabschluss zeigte die erste Tischtennismannschaft des TV Calmbach mit einem eindrucksvollen 9:2-Erfolg an heimischen Platten gegen den TSV Betzingen eine starke Leistung. Nach Beendigung der Vorrunde überwintern die Enztäler zwar auf einem Abstiegsrang, aber bis zum rettenden Ufer ist es lediglich ein Pünktchen. Im Duell mit den Betzingern sah es zu Beginn gar nicht gut aus, denn die Gäste führten nach den Eingangsdoppeln mit 2:1. Nur das TVC-Gespann Daniel Metzler/Bernd Ottmar hatte ein Erfolgserlebnis. Doch in den Einzeln präsentierten sich die Hausherren in Topform. Die Gebrüder Christian und Daniel Metzler ließen gegen die starke Betzinger Doppelspitze Michael Schenk und Bernd Schmid in den vier Partien nichts anbrennen. Ludwig Schmidt setzte sich in vier Abschnitten gegen Christoph Rabe durch. Martin Kern jubelte über einen klaren 3:1-Erfolg über den Abwehrstrategen Ingolf Klett. Routinier Jürgen „Sepp“ Metzler überzeugte mit einem Vier-Satz-Erfolg über den Defensivkünstler Helmut Horner. Bernd Ottmar hatte in seiner Begegnung gegen Matthias Ndhlovu mit einem knappen 11:8-Erfolg im Entscheidungssatz hauchdünn die Nase vorn.

Calmbacher „Dritte“ gewinnt 9:5 beim VfL Stammheim

In der Kreisliga hat die dritte TVC-Formation mit dem 9:5-Erfolg beim VfL Stammheim I das Punktekonto ausgeglichen. Mit zwei Doppelerfolgen- die Paarungen Dirk Baumann/Michael Seyfried und Brian Weszkallnies/Frank Bott siegten- kamen die TVC`ler sehr gut aus den Startlöchern. In den Einzeln erzielten Dirk Baumann und Brian Weszkallnies je eine makellose 2:0-Bilanz. Dieter Orth, Andreas Schmid und Frank Bott freuten sich alle je über einen Einzelsieg.

„Vierte“ unterliegt der Birkenfelder „Dritten“

Ohne Chance blieb die vierte TVC-Garnitur beim 1:9 in heimischen Gefilden gegen den Tabellenzweiten TTC Birkenfeld III. In der Kreisklasse B haben die TVC`ler ein zwei-Punkte-Polster vor dem ersten Abstiegsplatz. Für den Ehrenpunkt der Calmbacher sorgte Maic Pross.

Derbysieg für die Calmbacher „Fünfte“

Einen wichtigen 9:6-Derbyerfolg in der Kreisklasse B feierte die fünfte TVC-Vertretung beim TV Höfen II. Im Tableau rangieren die Calmbacher mit vier Pluspunkten nur auf Grund des schlechteren Spielverhältnisses gegenüber dem TSV Wildbad II auf einem Abstiegsrang. Dominik Leibig und Niklas Metzler erspielten je zwei Einzelsiege. Daniel Keppler, Manuel Blessing, Jan-Ove Metzler und die beiden Gespanne Florian Jäger/Niklas Metzler und Dominik Leibig/Manuel Blessing trugen sich alle je einmal in die Siegerliste ein.

Zwei Siege für die TVC-Mädchen

Mit zwei Siegen zum Vorrundenabschluss rangiert die Mädchenmannschaft des TV Calmbach in der Landesliga bei nunmehr 8:4-Punkten hinter dem VfB Cresbach/Waldachtal und dem TSV Altenburg II  auf der dritten Position. Das Duell gegen den SV Gültlingen entschieden die Calmbacherinnen mit 6:1. In der Auseinandersetzung gegen den TSV Betzingen setzten sich die Enztälerinnen mit 6:2 durch. Lena Knöller (4:0-Einzelbilanz), Alicia Lohr (3:0) und Christina Kern (2:0) blieben dabei in den Einzeln unbesiegt. 

Keine Chance für TVC-Jungs

Das erste TVC-Jugendquartett hatte in der Bezirksklasse bei der 1:6-Niederlage beim VfL Stammheim keine reelle Chance. Auch das Satzverhältnis von 19:5 zu Gunsten der Calwer Vorstädter spiegelte das Kräfteverhältnis. Für das einzige TVC-Glanzlicht zeichnete Kevin Jandl verantwortlich.    

Zweite Jugend gewinnt gegen den TSV Wildbad

In der Kreisklasse B schlug die zweite TVC-Jugend die zweite Nachwuchsmannschaft des TSV Wildbad mit 6:3. Daniel Müller und Pascal Bott freuten sich dabei über je zwei Einzelsiege. Malte Kraft und die Kombination Malte Kraft/Daniel Müller besorgten mit ihren Triumphen den Rest.